Literatur und Psychologie

Die Beziehung zwischen Literatur und Psychologie war schon immer sehr eng und auch sehr produktiv. Entdecke hier kuriose psychologische Aspekte verschiedener Bücher und herausragender Texte. Erhalte auch Lesetipps über Autoren, die es sich zu entdecken lohnt, um Weisheit und Wohlbefinden zu fördern.

Fünf Weisheiten von Miguel de Unamuno

Miguel de Unamuno war ein spanischer Schriftsteller und Philosoph, der zur sogenannten Generation von 98 gehörte. In seinen Werken können wir sehen, dass er alle existierenden literarischen Genres bediente: Romane, Essays, Lyrik und Theater. Dennoch war der charakteristischste Aspekt, mit…

Lesen und emotionale Intelligenz

Eine Studie der amerikanischen psychiatrischen Gesellschaft aus dem Jahr 2017 ergab, dass das Lesen von Harry Potter die emotionale Intelligenz einer Person verbessert. Beim Lesen dieser Geschichten öffnet sich dein Geist und du baust die Vorurteile ab, die du gegenüber…

Der Mythos von Amor und Psyche

Der Mythos von Amor und Psyche handelt von einer Tochter eines Königs, der insgesamt drei Töchter hatte. Der Geschichte nach war sie nicht nur die schönste Frau in Anatolien (der heutigen Türkei), sondern auch die schönste der Welt. In der…

J.R.R. Tolkien: Ein Leben in Büchern

Bekannt für seine bedeutenden literarischen Werke, die die moderne Fantasie prägten, hätte das Leben von J.R.R. Tolkien selbst zu einer großartigen Lektüre inspirieren können. Tatsächlich wurden einige seiner bemerkenswertesten Gedichte von seiner Beziehung zu seiner zukünftigen Frau inspiriert. Tolkien war…

Gaston Bachelard: Die Poetik des Raumes

Eines der denkwürdigsten Bücher von Gaston Bachelard ist The Poetics of Space (zu Deutsch: Die Poetik des Raumes), in dem er die Räume eines Hauses auf besonders eindrucksvolle Weise analysiert. Nur sehr wenige bemerkenswerte Intellektuelle haben sich mit den Räumen…

Der Dobby-Effekt und Schuldgefühle

Selbstbestrafung gehört für viele Menschen zur täglichen Realität. Daher wollen wir uns heute näher mit dem Dobby-Effekt beschäftigen. Wenn du die Harry Potter Bücher kennst, dann ist dir sicherlich auch der Name Dobby ein Begriff. Dobby ist ein Hauself, der…

Was ist das Frankenstein-Syndrom?

Das Frankenstein-Syndrom ist die Angst, dass eine von einem Menschen geschaffene Schöpfung sich gegen ihren Schöpfer wendet und die Menschheit zerstört. Mary Shelleys Roman Frankenstein von 1818 illustriert dieses Konzept. Am Ende des Buches sagt das Monster zu Victor Frankenstein:…