Lesen und emotionale Intelligenz

13 Juni, 2020
Lesen eignet sich hervorragend, um die emotionale Intelligenz zu steigern. In unserem heutigen Artikel untersuchen wir, wie das funktioniert.
 

Eine Studie der amerikanischen psychiatrischen Gesellschaft aus dem Jahr 2017 ergab, dass das Lesen von Harry Potter die emotionale Intelligenz einer Person verbessert. Beim Lesen dieser Geschichten öffnet sich dein Geist und du baust die Vorurteile ab, die du gegenüber Minderheiten haben könntest.

Eine andere Studie, die im Jahr 2013 im Wissenschaftsmagazin Science (Wissenschaft) veröffentlicht wurde, kam zu dem Ergebnis, dass das Lesen von Science Fiction für die Entwicklung der Theory of Mind förderlich ist.

Grundsätzlich scheint das Lesen die emotionale Entwicklung zu fördern. Und diese wiederum ist ein guter Indikator für den persönlichen, sozialen und beruflichen Erfolg.

Gibt es Unterschiede zwischen den Geschlechtern?

emotionale Intelligenz - lesende Frau

Studien haben ergeben, dass es keine signifikanten geschlechtsspezifischen Unterschiede bei der globalen emotionalen Intelligenz gibt.

Allerdings finden wir durchaus Unterschiede, wenn wir die einzelnen Komponenten analysieren, die emotionale Intelligenz ausmachen. Die Hauptunterschiede sind folgende:

Frauen haben

 
  • ein höheres Bewusstsein, wenn es um ihre Emotionen geht,
  • eine größere Fähigkeit, Gefühle wahrzunehmen, sie zu verstehen und auszudrücken,
  • weitaus mehr Empathie,
  • ausgeprägtere Fähigkeiten in zwischenmenschlichen Beziehungen,
  • mehr Gelegenheiten für soziale Interaktionen.

Männer haben

  • eine größere Stresstoleranz,
  • stärkere Kontrolle ihrer Impulse,
  • mehr persönliche Sicherheit,
  • größere Unabhängigkeit,
  • eine größere Fähigkeit, optimistisch zu sein.

Die Entwicklung von emotionaler Intelligenz

Es gibt zwei unterschiedliche Standpunkte in Bezug auf die Entwicklung emotionaler Intelligenz.

  • Der erste besagt, dass emotionale Intelligenz progressiv mit dem Alter und der Erfahrung wächst.
  • Der zweite Standpunkt besagt, dass emotionale Intelligenz in der Kindheit entwickelt wird und sich zu Beginn des Erwachsenenalters abschwächt.

Unabhängig davon, welchen Standpunkt man vertritt, haben wissenschaftliche Studien ergeben, dass die frühzeitige Schulung von Menschen einen sehr positiven Einfluss auf die Entwicklung emotionaler Intelligenz hat. Die Studien, die mit Kindern im schulpflichtigen Alter durchgeführt wurden, ergaben, dass das Durchlaufen bestimmter Programme oder auch transversale Ansätze die folgenden Vorteile mit sich bringen:

 
  • Darüber hinaus verbessern sich auch die schulischen Leistungen.

Welche Bücher solltest du lesen, um deine emotionale Intelligenz zu verbessern?

Wenn du deine emotionale Intelligenz mit Büchern oder anderen Lesematerialien verbessern willst, bieten sich sehr viele verschiedene Möglichkeiten. Stelle dir vor, dass du in einer Buchhandlung bist.

Nun gehst du in die Abteilung, die eine große Auswahl an Romanen anbietet und wählst das Buch aus, dessen Geschichte dich am meisten interessiert. Dadurch baust du eine Verbindung zu einem oder mehreren Charakteren der Handlung auf und durch diese Verbindung entwickelst du Empathie.

Anschließend versetzt du dich in die Lage der Romanfigur, mit der du eine Verbindung hergestellt hast. Versuche, ihre emotionale Verfassung, ihre Beweggründe und die Motivation und Gründe für ihre Handlungen zu verstehen. Kurz gesagt, nutze diesen Charakter als Referenz, um von ihm zu lernen. Dies ist eine indirekte, aber gleichfalls sehr unterhaltsame Art und Weise, deine emotionale Intelligenz zu entwickeln.

Darüber hinaus gibt es noch eine weitere Möglichkeit, dies zu tun. Gehe in die Abteilung mit psychologischen und Selbsthilfebüchern. Obwohl diese Abteilung nicht so groß sein wird wie die Romanabteilung, wirst du auch hier viele Bücher finden, die dir bei der Entwicklung persönlicher Fähigkeiten, Einstellungen und emotionaler Intelligenz helfen werden.

Allerdings sind diese Bücher anders aufgebaut als klassische Romane, da sie dem Leser direktes Wissen oder Handlungsmuster vermitteln. Die Autoren dieser Ratgeber nutzen häufig beispielhafte Charaktere, die allerdings nicht zwangsläufig die Protagonisten der Handlung sind. Wenn du noch weitere Bücher über emotionale Intelligenz suchst, solltest du diesen Artikel lesen: „7 wesentliche Bücher über emotionale Intelligenz.“

 

Wenn du die Vorteile beider Buchformen kombinieren und nutzen möchtest, dann gibt es eine dritte Möglichkeit. Es gibt einige Selbsthilfebücher, die viele Kurzgeschichten enthalten. Diese Geschichten sollen dir anhand der Handlungen und Erfahrungen der Charaktere bestimmte Themen näherbringen. Dieses Ziel erreicht der Autor durch die Einstellungen und Fähigkeiten, die er in der Geschichte darstellt.

Emotionale Intelligenz von Kindern verbessern

emotionale Intelligenz - Person liest am Fenster

Wenn du die emotionale Intelligenz von Kindern verbessern willst, gibt es zwei grundlegende Strategien, die du anwenden kannst:

 
  • Die zweite Strategie ist weniger direkt, aber gleichermaßen wirksam. Hierbei geht es um das Lesen oder Vorlesen von Geschichten, Fabeln, Comics, Romanen usw. All diese Ressourcen eigenen sich hervorragend dafür, die sozialen und emotionalen Fähigkeiten deiner Kinder zu verbessern. Tatsächlich trägt das Lesen von Büchern zur Entwicklung der Theory of Mind bei. Dies ist eine sehr wichtige Fähigkeit, die es dir erlaubt, sowohl deine eigene psychische und mentale Verfassung als auch die anderer Menschen zu reflektieren und zu verstehen.
  • Del Castillo Guevara, J., & Martí Lahera, Y. (2007). Lectura, inteligencia emocional y sociedad: reflexiones desde el contexto informacional. Acimed16(4), 0-0.
  • Del Pilar Jiménez, E., Alarcón, R., & de Vicente-Yague, M. I. (2019). Intervención lectora: correlación entre la inteligencia emocional y la competencia lectora en el alumnado de bachillerato. Revista de Psicodidáctica24(1), 24-30.
  • García, P. Á. C., & Ibañez, V. G. L. (2010). La lectura como determinante del desarrollo de la competencia emocional: un estudio hecho con población universitaria. Revista de Investigación Educativa28(2), 345-359.
  • Ramírez, G. G. (2011). Los procesos de lectura y escritura en la inteligencia emocional. Poliantea7(13), 6.
  • https://www.antena3.com/se-estrena/harry-potter/universo-potter/estudio-cientifico-revela-que-seguidores-harry-potter-son-mejores-personas_201706195947ab410cf22592e32093dd.html
  • https://www.psicolibertad.com/2013/11/18/leer-novelas-de-ficci%C3%B3n-mejora-la-inteligencia-emocional/
  • https://www.newschool.edu/pressroom/pressreleases/2013/CastanoKidd.htm
  • https://es.wikipedia.org/wiki/Teor%C3%ADa_de_la_mente