Klinische Psychologie

Die klinische Psychologie stellt uns Werkzeuge zur Verfügung, mit denen wir mentale Beeinträchtigungen oder Störungen erforschen, verstehen und behandeln können. Gleichzeitig können wir damit unser Potenzial und unsere Entwicklung als menschliches Wesen verbessern.

Salkovskis‘ Theorie über Obsessionen

Obsessionen sind Gedanken, Bilder oder Impulse, die du immer wieder in deinem Kopf durchgehst und niemals loslassen kannst. Jeder erlebt bis zu einem gewissen Grad Obsessionen. Salkovskis‘ Theorie über Obsessionen hilft uns zu verstehen, warum sie passieren und wie wir…

Enkopresis: Symptome, Ursachen und Behandlung

Enkopresis und Enuresis sind zwei sogenannte Ausscheidungsstörungen. Diese beiden Störungen beschreiben die Unfähigkeit von Kindern, ihren Kot beziehungsweise Urin bei sich zu behalten, wenn sie in einem Alter sind, in dem sie bereits dazu in der Lage sein sollten. Von…

Bösartiger Narzissmus nach Erich Fromm

Bösartiger Narzissmus, auch als maligner Narzissmus bezeichnet, wurde von Erich Fromm im Jahr 1964 definiert. Das Verhalten bösartiger Narzissten beschreibt er als prahlerisch, antisozial und feindselig. Menschen, die an dieser Erkrankung leiden, entmenschlichen jede Situation, in der sie sich befinden.…

Was ist Paranoia und warum ist sie schädlich?

Was genau ist Paranoia? Bevor wir uns eingehender mit dieser Frage beschäftigen, wollen wir dich darauf hinweisen, dass Psychologen und Psychiater dir hierzu voneinander abweichende Antworten geben werden. Zunächst ging man in der Psychiatrie davon aus, dass Paranoia lediglich eine…

Amitriptylin: Wofür wird dieser Wirkstoff eingesetzt?

Amitriptylin ist ein trizyklisches Antidepressivum und ein Schmerzmittel. Es wurde erstmals im Jahr 1960 entdeckt und wird seither unter verschiedenen Markennamen verkauft. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) führt diesen Wirkstoff in ihrer Liste der essentiellen Medikamente, da es sehr wirkungsvoll und sicher…

Die verschiedenen Arten von Wahnvorstellungen

Wahnvorstellungen sind charakteristisch für psychische oder neurologische Störungen. So helfen sie bei der Diagnose von psychotischen Störungen. Der Psychiater und Philosoph Karl Jaspers hat als Erster drei Hauptkriterien definiert, um die verschiedenen Arten von Wahnvorstellungen zu identifizieren. Seine Erkenntnisse hielt…

Konversionsstörung und „Belle indifférence“

Manchmal kann das Gehirn unglaubliche psychologische Reaktionen erzeugen, fast wie in einem Science-Fiction-Film. Die Konversionsstörung oder funktionelle neurologische Symptomstörung, wie sie im DSM-5 genannt wird, ist ein Beispiel dafür. Die Konversionsstörung ist ein perfektes Beispiel dafür, wie Körper und Geist…

Aphonie mit konversionshysterischer Symptombildung

Eine sogenannte Aphonie mit konversionshysterischer Symptombildung wird durch Angst vor dem Sprechen oder Singen, eine anhaltende Störung der Stimme und langfristig nicht effektive Behandlungen, ein psychisches Trauma, eine affektive Blockade oder den unbewussten Wunsch, Aufmerksamkeit zu erregen, verursacht. Kurzum gibt…

Positive und negative Symptome der Schizophrenie

Schizophrenie ist eine der verheerendsten psychischen Krankheiten, die es gibt. Es wird geschätzt, dass weltweit etwa 20 Millionen Menschen darunter leiden. Um jemanden mit Schizophrenie zu diagnostizieren, so der Diagnostische und statistische Leitfaden psychischer Störungen,  müssen zwei oder mehr charakteristische…

Der psychologische Test: Eigenschaften und Funktionen

So wie wir skalierte Waagen zur Gewichtsmessung verwenden, wenden Psychologen unter anderem psychologische Tests an, um mehr über Emotionen, die Persönlichkeit des Patienten und pathologische Zustände zu erfahren. Dabei ist es wichtig, dass diese Tests bestimmten Qualitätsstandards entsprechen. Nur dann…

Das Night-Eating-Syndrom – nächtliches Essen

Um dieses Thema zur Gänze zu verstehen, muss berücksichtigt werden, dass das Syndrom des Nächtlichen Essens mit Schlafstörungen oder aber auch mit Essstörungen einhergehen kann –  abhängig von dem Bewusstseinszustand, den die Person während des zwanghaften Essens aufweist. In jedem…

Megalomanen: 7 Merkmale

Kennst du jemanden, der davon überzeugt ist, dass alles, was er tut, sagt oder denkt, großartig wäre? Wenn die Antwort ja ist, hast du es wahrscheinlich mit einem Megalomanen zu tun. Es ist diese Art von Mensch, die andere verachtet,…

Narkolepsie: Symptome und Behandlung

Manche Leute sagen, dass die Narkolepsie mehr ein Fluch als eine Krankheit sei. Tatsächlich handelt es sich um eine chronische Schlafstörung und neurologische Erkrankung, bei der Patienten neben übermäßiger Schläfrigkeit vor allem plötzliche Schlafanfälle erleben. In diesem Artikel wollen wir…

Meine Angst vor Krankheit bringt mich um

Niemand möchte krank werden. Die Angst vor Krankheit ist eine der natürlichsten und verbreitetsten Ängste, neben der Angst vor dem Tod. Ein gesunder Mensch möchte nicht sterben und sein Instinkt zur Selbsterhaltung treibt ihn an, dafür zu sorgen, dass er…

Depression im Alter – wie manifestiert sie sich?

Depressionen sind keine homogene, einheitliche Angelegenheit. Je nach Individuum oder spezifischeren Variablen, wie z. B. der Altersgruppe, können sie sich auf unterschiedliche Weise zeigen. Im Falle von Depressionen im Kindesalter ist der Betroffene beispielsweise nicht traurig oder niedergeschlagen, sondern oft…