Wissenschaft bestätigt: Psychopathische Persönlichkeiten sind im Beruf erfolgreicher

Der Psychologe Robert Hare informiert, dass 1 von 100 Personen die Kriterien eines Psychopathen erfüllt. Dieser Persönlichkeitstyp ist beruflich oft sehr erfolgreich, jedoch trotzdem schädlich.
Wissenschaft bestätigt: Psychopathische Persönlichkeiten sind im Beruf erfolgreicher

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 04. Januar 2022

Manipulatoren, Lügenkonstrukteure, Verführungsexperten, risikofreudige und narzisstische Handwerker… Wir alle kennen jemanden mit diesem Profil. Offenbar ist es kein Zufall, dass psychopathische Persönlichkeiten im Beruf erfolgreicher sind.

Robert Hare zählt zu den bekanntesten Forschern im Bereich des psychopathischen Persönlichkeitstyps. Er ist für Bücher wie “Gewissenlos. Die Psychopathen unter uns” und die PCL-R-Skala zur Bewertung dieses Faktors bekannt. Der promovierte Psychologe und emeritierte Professor an der Universität von British Columbia weist darauf hin, dass 1 von 100 Personen die Kriterien für Psychopathie erfüllt.

Es gibt auch Studien, die darauf hinweisen, dass dieses Profil häufig in den höchsten Positionen in Organisationen zu finden ist. Das ist ein Phänomen, das seit den 1980er-Jahren beobachtet wird. Es spielt keine Rolle, dass heutzutage die Notwendigkeit betont wird, eine einfühlsamere und emotional intelligentere Führung zu entwickeln.

“Die Gesellschaft kann sich nicht gegen Psychopathen wehren; sie machen die Regeln.”

Robert Hare

Psychopathische Persönlichkeiten sind im Beruf erfolgreicher

Warum sind psychopathische Persönlichkeiten beruflich erfolgreicher?

Die Unternehmenswelt ist ungewiss und wettbewerbsorientiert. Das hat lange zu der Annahme geführt, dass bestimmte Führungseigenschaften für solche Kontexte am besten geeignet sind. So betrachten die meisten eine Führungskraft, die risikofreudig, kühl, überzeugend und kontrollierend ist, als vorteilhaft für das Unternehmen. 

Die Katholische Universität vom Heiligen Herzen in Mailand hat eine Forschungsstudie durchgeführt, in der sie den Begriff “Unternehmenspsychopathie” geprägt hat. Dieses Konzept dient dazu, aufzuzeigen und zu verstehen, warum psychopathische Persönlichkeiten in ihrer Karriere erfolgreicher sind.

Es hat sich gezeigt, dass dieses Profil in den letzten Jahrzehnten zugenommen hat, sich jedoch gegen jedes ethische Geschäftsverhalten stellt. Die Frage ist, warum das passiert. Warum erreicht dieser Persönlichkeitstyp Führungspositionen in der Arbeitswelt? Wir gehen anschließend auf diese Frage ein.

Die psychopathischen “Qualitäten” sind auf der Karriereleiter vorteilhaft

Auf den ersten Blick mag ein psychopathisches Profil bei Auswahlverfahren für Führungspositionen besser abschneiden. Wie wir aufgezeigt haben, gibt es auch heute noch eine völlig falsche Vorstellung davon, was eine gute Führungskraft ist. Die Tatsache, dass diese schädlichen Profile in vielen Organisationen immer noch bestehen, ist ein Beispiel dafür.

Im Durchschnitt sind dies die vermeintlichen Qualitäten, die diesem Persönlichkeitstyp zu größerem beruflichen Erfolg verhelfen können:

  • Psychopathische Persönlichkeiten sind sehr wettbewerbsfähig und furchtlos.
  • Sie behalten auch unter Druck einen kühlen Kopf.
  • Außerdem geben sie der Vernunft den Vorrang vor den Gefühlen.
  • Ihr Mangel an Einfühlungsvermögen ermöglicht es ihnen, schnelle Entscheidungen zu treffen und den Bedürfnissen des Unternehmens stets Vorrang vor denen des Humankapitals einzuräumen.
  • Ihre Orientierung ist immer instrumentell: Sie wollen nur Gewinne erzielen.
  • Sie zögern nicht, Risiken einzugehen.
  • Psychopathische Persönlichkeiten nutzen jedes Mittel, um ein Ziel zu erreichen (auch wenn es unethisch ist).
  • Sie sind große Architekten der Lüge und der Manipulation.
  • Zudem werden sie von außen oft als organisatorische Stars gesehen. Sie sind charismatisch und wissen, wie sie das Vertrauen der Menschen durch Falschheit gewinnen können.
  • Diese Persönlichkeiten sind gute Kommunikatoren mit großer Theatralik.
  • Sie wissen, wie sie Kontrolle über Arbeitsteams ausüben können, aber diese Kontrolle basiert auf Autoritarismus.

Einer der Gründe, warum psychopathische Persönlichkeiten mehr beruflichen Erfolg haben, ist ihr unstillbarer Machthunger.

Sie hören nie auf zu konkurrieren. Während andere Menschen bei der Entscheidung, ob sie befördert werden oder nicht, auch andere Faktoren (z. B. die Familie) berücksichtigen, hat das psychopathische Profil nur Macht oder Erfolg vor Augen.

Menschen mit psychopathischen Zügen sind große soziale Chamäleons. Sie zögern nicht, ihre Persönlichkeit an die Person anzupassen, mit der sie zu tun haben. So können sie sich durch Manipulation Vorteile verschaffen.

psychopathische Persönlichkeiten

Die psychopathische Führungskraft: ethische Probleme und geschäftliche Misserfolge

Es stimmt, dass psychopathische Persönlichkeiten mehr beruflichen Erfolg haben, aber es gibt Nuancen, die berücksichtigt werden müssen. Das fehlende Einfühlungsvermögen, die Furchtlosigkeit und der kühle Kopf, die sie zu Risikoträgern machen, haben einen unbestreitbaren Preis für die Organisation. Es entstehen direkt e Auswirkungen auf das emotionale und soziale Klima im Unternehmen, was die Stabilität gefährdet.

Eine schlechte Führungskraft ist wie ein schlechter Schiffskapitän: Die Wahrscheinlichkeit, dass sie abtreibt oder Schiffbruch erleidet, ist größer. Deshalb müssen wir die Eigenschaften einer guten Führung völlig neu überdenken. Das psychopathische Profil eignet sich nicht für jedes Arbeits- und Berufsszenario.

Die Gründe dafür sind folgende:

Psychopathische Persönlichkeiten erzielen mehr beruflichen Erfolg, können aber zum Scheitern eines Unternehmens führen

Wir wissen, dass sich psychopathische Profile bei den Geschlechtern unterschiedlich manifestieren: Männer zeigen ein “antisoziales Muster” und Frauen ein eher “histrionisches” Profil. Beides hat schwerwiegende Auswirkungen auf andere Arbeitskräfte:

  • Sie schikanieren, schüchtern ein und drohen oft.
  • Das emotionale Klima, das durch diese Führung entsteht, erhöht den Stress und die Angst der Mitarbeiter. Die Produktivität wird verringert.
  • Oft kommt es zur ungleichen Behandlung von Mitarbeitenden.
  • Dieses Persönlichkeitsprofil hat große Schwierigkeiten bei der Teambildung.
  • Psychopathische Persönlichkeiten können feindselig und aggressiv sein.
  • Sie verlieren schließlich das Vertrauen des Teams.
  • Diese Führungskräfte können risikoreiche und unethische Entscheidungen treffen; das hat schwerwiegende Folgen für das Unternehmen.

Es stimmt, dass sich psychopathische Persönlichkeitstypen meist zu den renommiertesten Organisationen hingezogen fühlen. Langfristig sind ihre Persönlichkeit und ihr Verhalten jedoch eher kontraproduktiv als förderlich.

Es ist an der Zeit, sich mit anderen Arten von Führungskräften zu befassen, mit Frauen und Männern, die einfühlsamer, intuitiver und demokratischer sind: Führungskräfte benötigen emotionale Intelligenz.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Emotionale Intelligenz bei der Arbeit: Warum ist sie wichtig?
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Emotionale Intelligenz bei der Arbeit: Warum ist sie wichtig?

Im heutigen Artikel werden wir dir zeigen, wie du emotionale Intelligenz bei der Arbeit anwenden kannst. Dabei konzentrieren wir uns auf drei Haupt...



    • Eisenbarth, H. (Interview) Do people with psychopathic tendencies achieve more career success? Therapytips.org, December 7, 2021.
    • Eisenbarth, H., Hart, C. M., Zubielevitch, E., Keilor, T., Wilson, M., Bulbulia, J., … & Sedikides, C. (2022). Aspects of psychopathic personality relate to lower subjective and objective professional success. Personality and Individual Differences, 186, 111340.
    • Lasko, E., & Chester, D. (2020, April 24). What Makes a ‘Successful’ Psychopath? Longitudinal Trajectories of Offenders’ Antisocial Behavior and Impulse Control as a Function of Psychopathy. https://doi.org/10.31234/osf.io/rjg3q
    • Irtelli, Floriana & Vincenti, Enrico. (2017). Successful Psychopaths: A Contemporary Phenomenon. 10.5772/intechopen.70731.