Wie du dich stark gegenüber manipulativer Kritik machst

· 13. Oktober 2016

Wie gehst du mit Kritik um? Die meisten von uns sind kein Freund davon und das ist vollkommen normal. Manchmal ist es verletzend, kritisiert zu werden, und hin und wieder ist eine Kritik auch manipulativ.

Eine konstruktive von einer manipulativen oder gemeinen Kritik zu unterscheiden, ist keine einfache Aufgabe. Denn es ist doch so: Schon allein beim Gedanken an das Wort „Kritik“ sperren wir uns innerlich.

„Oftmals ist Kritik verletzend, belastend und einschüchternd. Was daraus resultiert, ist ganz eindeutig: Ein Mensch kann diese Kritik nur schwer als konstruktiv ansehen, weil er Aggressionen verspürt.“

Maria Jesús Álava Reyes

Aus diesem Grund lernen wir heute, uns gegenüber Kritik stark zu machen, vor allen Dingen gegenüber manipulativer Kritik, von der wir nicht zulassen sollten, dass sie uns beschäftigt.

Woher kommt Kritik?

Wieso kritisieren wir überhaupt? Was erhoffen wir uns davon? Wenn wir uns darüber einmal genauer Gedanken machen, können wir entweder ein paar Antworten auf diese Frage finden oder keine einzige. Kritik, die wir erhalten bzw. die wir verteilen, zielt auf drei Dinge ab:

  • Wir versuchen dadurch eine Situation zu ändern, die uns stört, uns Sorgen bereitet oder in der wir uns unwohl fühlen.
  • Wir wollen durch eine Kritik unsere Beziehung zu einer anderen Person stärken, da wir Angst davor haben, dass sie sich sonst verschlechtert.
  • Wir möchten, dass unser Gesprächspartner die Kritik akzeptiert und wir versuchen, ihm das leichter zu machen.

Lasse nicht zu, dass dir Lob, das du von anderen bekommst, zu Kopf steigt und Kritik dich im Herzen berührt.

Das sind die drei Hauptgründe für Kritiken. Aber was passiert, wenn sie ausgesprochen wurde? Wieso funktionieren Kritiken nicht so, wie sie sollten, und werden für denjenigen, an den sie gerichtet sind, zu etwas sehr Negativem?

Die Wahrheit ist doch, dass wir viele Fehler dabei machen, wenn wir jemanden kritisieren oder wir selbst kritisiert werden. Es beginnt ja schon damit, dass wir nicht den passenden Moment erwischen oder unsere kritischen Kommentare ungewollt zu hart übermitteln, was für gewöhnlich von einer unterbewussten Aggressivität begleitet wird.

Andere Male geben wir unnötige Ratschläge. Das, was wir mitteilen möchten, ist nicht unbedingt notwendig, weshalb es besser gewesen wäre, nichts zu sagen oder Vergleiche anzustellen. All das wirkt sich auf den Menschen, an dem wir Kritik üben, negativ aus, kann die Beziehung erschweren und Probleme hinsichtlich des Selbstwertgefühls hervorrufen. Außerdem vertrauen wir dann nicht mehr darauf, dass die Kritik gut gemeint war.

frau-vor-spiegel-mit-lufballons
Die Kritik anderer verletzt mich in
dem Maß, in dem ich es zulasse

Die Kritik anderer verletzt mich in dem Maß, in dem ich
es zulasse. Ich habe mein halbes Leben…>>>Mehr

Die Nebelbank

Wir alle wissen, was eine Nebelbank ist. Es ist ein dichter Nebel, der sich über ein weites Gebiet legt, es verschleiert und es absolut unkenntlich macht. Die Nebelbank kann nicht zerstört werden, sie verschwindet erst dann, wenn der Wettergott das so will.

So sollten auch wir uns verhalten: Wir sollten eine Nebelbank sein, die es verhindert, dass manipulative Kritiken, die uns schaden und verletzen wollen, zu uns durchkommt. Menschen, die uns manipulativ kritisieren, haben schwerwiegende Probleme mit ihrem Selbstwertgefühl und wollen das dahinter verbergen.

Doch wenn du die Nebelbank-Technik benutzt, dringt sie nicht mehr zu dir vor. Du wirst Kritiken zwar wahrnehmen, aber sie werden dir nicht schaden, und das wird deinen Gegenüber letztendlich langweilen. Genau das ist das Ziel dabei: dass der andere von dir ablässt.

Menschen kritisieren genau das, was sie versteckt tun.

Selbstverständlich können wir Kritik nicht mit Kritik bekämpfen, weil das Ergebnis zerstörerisch wäre. Wir dürfen uns nicht auf das Niveau dieser Menschen herablassen, weil das nur zu noch mehreren kritischen Kommentaren führt, die uns schwächen. Sei einfach eine Nebelbank und lasse Kritik an dir abprallen. Es ist normal, dass sie uns in irgendeiner Weise beschäftigt, aber tu wenigstens so, als könnte sie dir nichts anhaben. Früher oder später wirst du bemerken, dass das deinen Gesprächspartner ermüdet. Die Kritiken verfliegen dann wie der Wind.

kritik

Wenn du schon einmal so eine Situation erlebt hast, dann ist dir vielleicht schon aufgefallen, dass du dem anderen überlegen bist, obwohl er versucht, dich auf den Boden zu drücken. Das geringe Selbstvertrauen hat zur Folge, dass diese Person so handelt. Das erscheint widersprüchlich, ist aber eine Tatsache. Menschen, deren Negativität sich wie ein Schatten über ihre Persönlichkeit legt, versuchen auf irgendeine Weise, andere als „den Bösen“ dastehen zu lassen, damit sie sich in ihrer Haut wohler fühlen.

„Bis jetzt habe ich noch niemanden gefunden, der sich selbst genauso stark kritisiert wie andere.“

Unbekannter Verfasser

Du verdienst es nicht, die Zielscheibe manipulativer Kritiken zu sein. Und wenn dir beim Durchlesen dieses Artikels bewusst geworden ist, dass du in der Position des manipulativen Kritikers bist, dann finde eine Lösung dafür! Deine Probleme mit dem Selbstwertgefühl und dem Selbstvertrauen dürfen sich nicht auf deine Beziehungen auswirken. Denke daran, dass nicht die anderen daran Schuld sind.

Jede manipulative Kritik beeinflusst dich nur in dem Maß, in dem du selbst es zulässt. Sei also eine Nebelbank und du wirst sehen, wie du nicht länger mit dieser zerstörerischen Kritik belästigt wirst.

Lass dich von Kritik nicht daran hindern,
weiter zu träumen

Wir Menschen sind voller Träume von dem, was
wir gern erreichen möchten… >>> Mehr

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von Jim Konn Devianart, Art Graphc 3k, Emily Thornsed