Manipulative Personen – 7 Regeln, die es bei der Kommunikation mit ihnen zu beachten gilt

23. März 2016 en Psychologie 2194 Geteilt

Wir alle wissen, dass jeder von uns einzigartig und verschieden ist. Doch wenn es darum geht, sich in einem gesunden Umfeld zu bewegen oder emotional gesunde Beziehungen zu pflegen, müssen wir zwischen den Menschen unterscheiden können, die uns schaden. Diese Menschen können ganz unterschiedliche Persönlichkeiten besitzen.

Heute möchte ich dir gern 7 Regeln aufzeigen, die es zu beachten gilt, wenn wir uns mit manipulativen Personen unterhalten. Personen, die es schaffen, dass du dich schuldig fühlst und die dich belügen oder manipulieren, um eine Beziehung aufzubauen.

„Wenn du nicht einmal über dich selbst frei entscheiden kannst, welche andere Freiheit erwartest dann zu haben?“

Arturo Graf

Mann manipuliert anderen Mann mittels Worten

Die Verhaltensweisen von manipulativen Personen können dazu führen, dass wir tun, was diese wollen, wir nicht weiter darüber nachdenken und zu willenlosen Opfern unseres eigenen Lebens werden.

Manchmal halten solche Beziehungen jahrelang, obwohl wir sie mit diesen Ratschlägen und, nennen wir es mal „Regeln für unsere eigene Sicherheit“, entworfen vom Experten für Kommunikationsstrategien Preston Ni, vermeiden könnten.

Denke immer daran, dass du unantastbare Rechte hast

Du hast das Recht darauf:

  • Von deinen Mitmenschen respektiert zu werden.
  • Deinen Gefühlen, Meinungen und Wünschen Ausdruck zu verleihen.
  • Prioritäten zu setzen.
  • Nein zu sagen, ohne dich schuldig fühlen zu müssen.
  • Zu bekommen, wofür du „bezahlt“ hast.
  • Deinen Standpunkt zu vertreten, auch wenn dieser nicht mit dem anderer übereinstimmt.
  • Dich vor physischen, moralischen und emotionalen Angriffen zu schützen.
  • Dein Leben nach deiner eigenen Vorstellung vom Glück zu leben.

Es ist immer wichtig, sich ins Gedächtnis zu rufen, dass wir persönliche Grenzen haben, da manipulative Personen die Grenzen anderer nicht respektieren und sie immer wieder ausreizen. Vergiss nicht, dass du selbst für dein eigenes Leben verantwortlich bist.

Distanziere dich von manipulativen Personen

Wenn du dich mit einem manipulativen Menschen unterhältst, versucht dieser immer wieder, seine Maske zu ändern, indem er überaus höflich und auf der anderen Seite unhöflich und sogar aggressiv ist.

Manipulative Personen nehmen auch gern die Opferrolle ein oder tun so, als wären sie unsicher. Wenn du bemerkst, dass jemand in deinem Umfeld sehr extreme Charakterzüge aufweist, empfehle ich dir, eine gesunde Distanz zu bewahren und dich innerhalb der Beziehung vorsichtig zu bewegen.

Eine manipulative Persönlichkeit hat ihren Ursprung oft in der Kindheit. Doch das ist kein Problem, das du für diesen Menschen lösen solltest oder in dem du ihn erziehen und sein Verhalten korrigieren musst.

„Dieser Weg ist nicht der einzige Weg, es anzugehen. Es ist einer der Wege, es anzugehen.“

Gary Craig

Stell diese Person mit Fragen auf die Probe

Stell ein paar Fragen, um diesen Menschen auf die Probe zu stellen und um herauszufinden, ob dieser selbstkritisch und/oder beschämt ist oder für manipulative Personen untypische Charaktereigenschaften besitzt:

  • Denkst du, dass das, was du von mir verlangst, gerecht ist?
  • Denkst du, dass das mir gegenüber fair ist?
  • Kann ich denn keine eigene Meinung zu diesem Thema haben?
  • Fragst du mich das gerade oder bist du auch dieser Meinung?
  • Was bekomme ich im Gegenzug?
  • Denkst du wirklich, dass ich …?

Nimm dir deine Zeit, bevor du antwortest

Frau rennt durch Wald

Eine wichtige Eigenschaft einer manipulativen Person ist es, dich dazu zu bringen, auf eine gewisse Situation sofort zu reagieren und darauf zu antworten. Innerhalb kürzester Zeit, in der du reagierst, kann sie dich ganz einfach manipulieren.

Sobald du dich unter Druck gesetzt fühlst, solltest du tief einatmen und dich nicht dazu drängen lassen, eine Entscheidung zu fällen.

Zu sagen „Ich für meinen Teil…“  erlaubt es dir, die Situation zu kontrollieren und deine eigenen Grenzen deinem Gegenüber klarzumachen.

Lerne, Nein zu sagen

Zu wissen, wie man Nein sagt, ermöglicht es dir, deine Grenzen und dich selber zu respektieren, was zur Folge hat, dass auch dein Umfeld dies tut.

Ein klares Nein im richtigen Moment hilft dir, eine gesunde Beziehung mit deinem Gesprächspartner zu bewahren. Erinnere dich daran, dass du sehr wohl das Recht dazu hast und du deinen eigenen Weg des Glücks bestimmen darfst.

Erläutere dieser Person die möglichen Konsequenzen

Wenn du dich in einer Situation sowohl verbal als auch emotional angegriffen fühlst, dann lass diesen manipulativen Menschen wissen, welche Konsequenzen sein Handeln haben kann.

Dich nicht unterkriegen zu lassen und deinem Gegenüber die möglichen Konsequenzen überzeugend aufzuzeigen, ist eine der effektivsten Weisen, um auf eine effiziente Art mit einer manipulativen Person zu kommunizieren.

Somit zwingst du diesen Menschen dazu, seine Verhaltensweise dir gegenüber zu überdenken, da du ihm dadurch vermittelst, dass du ihn durchschaut hast. Gleichzeitig nimmst du ihm den Wind aus seinen Segeln.

Wappne dich gegen Angriffe

Manchmal möchte eine manipulative Person ihr Opfer verängstigen und ihr mittels Spott und Beleidigungen Schaden zufügen.

Es ist wichtig, dass du dir in diesen Fällen ins Gedächtnis rufst, dass diese Person mit solchen Angriffen nur versucht, ihre eigenen Schwächen zu verstecken, nichts weiter. Wenn du dich weiterhin passiv verhältst und das Spiel mitmachst, wird dieser Mensch niemals damit aufhören.

Sobald du ihm die Stirn bietest und dich verteidigst, ziehen sich diese Personen, so feige sie eben von Natur aus sind, zurück.

Viele Forschungen haben gezeigt, dass diese Art der Persönlichkeit entstanden ist, weil jene Menschen in ihrer Kindheit oder Jugend selbst Missbrauchsopfer waren. Das ist natürlich keine Entschuldigung für ihr Handeln, aber dieses Wissen ist notwendig, wenn wir auf ihre Verhaltensweisen auf eine gesunde Art reagieren wollen.

Auch interessant