In diesem Haus machen wir Lärm, sagen „Es tut mir leid“ und umarmen uns

· 30. Mai 2017

In diesem Haus machen wir Lärm, sagen „Es tut mir leid“,  umarmen uns und geben eine zweite Chance. Denn eine Familie zu sein bedeutet, dem Leben zu erlauben, die Musik aufzudrehen und die Klänge unserer täglichen Partitur zu spielen. In einer Familie sollte es nicht an Respekt und vor allem nicht an Sensibilität für die Bedürfnisse aller Mitglieder mangeln.

Kein Haushalt kann mit einem anderen verglichen werden. Die Strukturen einer jeden Familie basieren auf bestimmten Dynamiken und einzigartigen Kommunikationscodes. Allerdings garantieren diese nicht immer das Glück aller Protagonisten. Es ist etwas wirklich Komplexes.

Ich habe gelernt, dass du zuerst dein Zuhause kennen musst, bevor du die Welt ändern kannst. In meinem sind wir alle real. Wir begehen Fehler und wir vergeben einander. Denn wir sind nicht perfekt, aber wir haben Spaß. Wir umarmen und wir machen eine Menge Lärm.

Es gibt Häuser, die sehr groß sind, und zusätzlich zum Luxus sind sie auch voller Einsamkeit und Unglück. Auf der anderen Seite gibt es kleine Häuser, in denen die sprühende Freude regiert. Sie sind reich an Gegenseitigkeit und sind versiert darin, schwierige Aufgaben lösbar zu machen. Indem sie Unterschiede akzeptieren. Denn schließlich liegt authentischer Reichtum genau darin: vereint zu sein und zu wissen, dass das Wertvollste die Menschen an unserer Seite sind und nicht unsere Besitztümer.

Die Elemente, die zur Psychologie eines Haushalts gehören

Ein Haus(halt) ist ein Miniatur-Universum. Es ist ein Spiegelbild einer Gesellschaft, die man mit einem Mikroskop beobachtet. Was in diesen vier Wänden und in seiner Umgebung passiert, ist eine extrem kraftvolle Kombination aus Werten, Verhaltensweisen und Emotionen, die jedes Familienmitglied auf die eine oder andere Art und Weise beeinflussen.

Experten in Umweltpsychologie sagen, dass alle Umgebungen aus drei fundamentalen und essenziellen Elementen bestünden. Und wir könnten diese auch in jedem Haushalt finden.

  • Materielle Faktoren sind die physikalischen Elemente, die ein Haus ausmachen, und als Beispiel sei hier Feng Shui genannt. Laut diesem ästhetischen und philosophischen Ansatz hat ein harmonisches räumliches Arrangement einen bestimmenden Einfluss auf die Emotionen von Menschen.
  • Persönliche Aspekte auf der anderen Seite, sind von den Beziehungen der Menschen, die diesen Ort bewohnen bestimmt. Von ihren Angewohnheiten und ihrer Art, Verbindungen zueinander aufzubauen.
  • Mentale Faktoren sind zweifellos die wichtigsten Faktoren in der Familiendynamik. Schließlich ist es der Geist der Menschen, wo die Paradigmen, Vorstellungen, Werte, persönlichen Stile und die Konditionen, die jedes der Familienmitglieder aufstellt, ihren Sitz haben.

Ein Haus ist deshalb ein geschlossener Ort, in dem alle seine „Mieter“ ihre unsichtbaren Flügel des Einflusses in ihrem jeweiligen Nest ausbreiten. Hier kann das absolute Wohlbefinden regieren. Oder es kann das komplexeste Unglück die Kontrolle übernehmen. Das hängt von eben jenen Faktoren Prozessen ab.

Wir wollen hier erklären, wie die sehr ehrwürdigen und bereichernden Zuhause aufgebaut sind. Jene, die voll eigener Musik stecken und welche trotz sehr hoher und sehr tiefer Noten am Ende immer ein wunderschönes Lied erklingen lassen.

Ein emotional weises Zuhause

Laut einer interessanten Studie, die im Buch Emotional Contagation  von Elaine Hatfield aufgeführt wird, ist ein Haus nicht nur der Platz, an dem Emotionen am ansteckendsten sind. Das emotionale Bewusstsein ist auch das, was es den Menschen gestattet, als Familie zu wachsen, was ihre Bedürfnisse nährt, Ängste beruhigt und eine herausragende Harmonie kreiert.

Nun wissen wir allerdings, dass es nicht leicht ist, ein Zuhause zu schaffen. Denn ein Zuhause besteht nicht nur aus vier Wänden und einem Dach. Ein Haus ist wie eine Patchwork-Decke, wärmend schön und handgemacht. Jedes Stück Stoff ist einzigartig. Und zusammen schaffen alle Stücken ein wundervolles Bild.

Lasst uns jetzt zurück zu den Charakteristiken gehen, die emotional weise Haushalte definieren.

Eigenschaften einer bereichernden Familie

Eine emotional weise und bereichernde Familie weiß, dass das Wichtigste nicht ist, immer zusammen zu sein. Es gibt keinen bewussten oder unbewussten Druck, um jedes Familienmitglied zu kontrollieren, sodass es seinen Platz im Nest einnimmt, in dieser erstickenden Blase, in der Wachstum und Freiheit untersagt sind.

  • In einem weisen Haushalt ist es nicht wichtig, zusammen zu sein, denn das Wichtigste ist es, sich nahe zu sein.
  • Eine bereichernde Familie infiziert sich gegenseitig mit positiven Gefühlen: durch Blicke, denen Aufmerksamkeit geschenkt wird und die verstanden werden. Erpressung und „alles-oder-nichts“ gibt es nicht. Es gibt auch keine „Weil ich es dir sage“  oder „wenn du das tust, dann weil du mich nicht liebst“.
  • In einem glücklichen Haus strömt das Licht durch offene Fenster und mitfühlende Herzen. Es ist voller Stimmen, die daran gewöhnt sind, Lärm zu machen, sich frei auszudrücken, mit Authentizität, ohne Verbote oder Ängste.
  • In gesunden Haushalten werden Unterschiede akzeptiert. Es gibt keine Strafen für andere Sichtweisen. Jeder hat seinen persönlichen Raum, in dem er mit Würde wachsen kann. Es gibt auch gemeinsame Räume, in denen der glückliche und würdige Bund der Familie geteilt werden kann. In dem jeder den anderen liebt und in dem man Zeit zusammen verbringt.

Ein Zuhause ist das, wo deine liebsten Menschen zusammenleben. Diese Menschen werden Familie genannt, denn sie wussten, wie sie ein Zuhause aus ihrem Herzen heraus bilden, mit der ehrlichsten und edelsten Zuneigung. Denn schließlich sind es jene Menschen, die jeden Tag mit dir lachen, die deine Tränen trocknen und das Leben immer lebenswert machen.