4 Eigenschaften, die toxische Familien aufweisen

3. Februar 2017 en Psychologie 436 Geteilt

Familien, die einem für gewöhnlich mehr Leid als Freude bringen, auch besser bekannt als toxische Familien, sind daran zu erkennen, dass sie mit ihrem Verhalten Familienmitgliedern schaden, indem sie die Individualität jedes einzelnen Mitglieds nicht respektieren.

Innerhalb dieser Familien kommt es auch häufig vor, dass die Kinder psychisch oder physisch misshandelt werden, was die Entwicklung und das gesunde Wachstum in einem liebevollen und stabilen Umfeld beeinträchtigt. Es gibt so viele unterschiedliche toxische Familien wie zerstörerische Verhaltensweisen.

Doch wenn gewisse Eigenschaften dieses Familientyps zu erkennen sind, kann es gut möglich sein, dass wir von einem emotional ambivalenten Umfeld sprechen. Und das kann als solches identifiziert werden. Aber welche Eigenschaften sind das? Sehen wir uns einige einmal genauer an.

toxische-erziehung

1-Individualität wird nicht akzeptiert

Toxischen Familien fällt es schwer, den Freiraum ihrer Familienmitglieder zu respektieren. Deshalb wird irgendwann aus Fürsorge ein zwanghaft besitzergreifendes Verhalten.

Die Mitglieder einer solchen Familie sind miteinander vereint, weil sie sich dazu verpflichtet fühlen, und nicht, weil sie es wollen. Das ist der springende Punkt. Wer von toxischen Menschen, die dessen Individualität zunichtemachen, negativ beeinflusst wird, wird eines Tages regelrecht süchtig nach Bestätigung.

Dadurch werden unangemessene und schädliche Verantwortungen übernommen. Die Familienmitglieder nehmen eine übermäßig besorgte oder aggressive Haltung ein, was eine liebevolle, soziale Entwicklung unmöglich macht.

toxische-mutter

2-Überbeschützen oder absolute Sorglosigkeit

Auch hier sprechen wir wieder von Extremen. Und wie wir alle wissen, sind Extreme niemals gut. Übermäßig besorgt zu sein ist der Gegenpol der Autonomie und Freiheit, weshalb eine große Abhängigkeit und ein emotionaler Schaden entsteht.

Wenn wir versuchen, unsere Liebsten vor allem Schlechten zu beschützen, nehmen wir ihnen die Möglichkeit, zu wachsen und zu lernen, wie sie ihre eigenen Lösungsansätze entwickeln. Dadurch kommt bei ihnen das zerstörerische Gefühl auf, absolut unnütz zu sein.

Für die sogenannten Helikopter-Eltern hat das den hübschen Nebeneffekt, dass sie ihre überbehüteten Kinder von sich abhängig machen und die Kontrolle über all ihre Lebensbereiche haben. In gewisser Weise ist das gleichzusetzen mit Manipulation.

Im Gegensatz dazu gibt es die grenzenlose Sorglosigkeit in Bezug auf die Erziehung oder den emotionalen Kontakt innerhalb der Familie. Diese Situation ähnelt dem Verlassenwerden, was ein große Wunde verursacht, die wir aus der Kindheit mit ins Erwachsenenalter nehmen.

toxische-familien

3-Tatsachen verschweigen

Sich nicht mit einem Problem auseinandersetzen zu wollen, ist eine der häufigsten und schrecklichsten Eigenschaften toxischer Familien. Hierbei handelt es sich schlichtweg um eine mangelhafte Kommunikation. In Wahrheit bedeutet ein verbaler Kommunikationsmangel nicht, nicht zu kommunizieren, denn sogar das Schweigen ist eine Form der Kommunikation.

Ein Schweigen vermittelt in diesen Fällen Anspannung und Gefahr, was Hand in Hand geht mit der irrtümlichen und selbstzerstörerischen Nachricht, dass alles gut wäre.

Nicht über Konflikte zu sprechen lässt emotionale Bomben entstehen, die mit der Zeit immer gefährlicher werden und eines Tages plötzlich explodieren und Luftschlösser zum Einstürzen bringen. Daraus folgt, dass das aufgebaute Wohlbefinden zunichtegemacht wird, auch wenn es ein absolutes Trugbild ist.

frau-sucht-schutz

4-Fehlende Flexibilität und unklare Grenzen

Fehlende Flexibilität auf ganzer Linie führt zu nicht definierten Grenzen. Wenn sich eines der Familienmitglieder verändert, wird das überdramatisiert. Die Familienmitglieder versuchen mit allen Mitteln etwas dagegen zu tun, wenn einer von ihnen beginnt, sich selbst zu verwirklichen und seine Einstellung zu ändern.

Die Rollen sind aufgrund ungeschriebener Regeln fest verteilt, weshalb alles, was den Komfort der toxischen Familie bedrohen könnte, sofort extreme und dramatische Verhaltensweisen hervorruft.

Bei einer toxischen Familie können wir zudem auch feststellen, dass es überhaupt keine festen Grenzen gibt, weshalb sich bei den Familienmitgliedern eine emotionale Verwirrung breit macht. Auch hier ist der Hang zur Dramatik deutlich zu erkennen, ganz gleich, ob dieser offen oder versteckt zum Vorschein kommt.

Diese 4 Eigenschaften sind die Grundpfeiler toxischer Familien, oder besser gesagt, von Familien, die uns mehr schaden als nützen. Uns darüber klar zu werden, kann uns helfen, unsere eigene Individualität und die unserer Liebsten zu retten.

Auch interessant