Carpe diem: Der Club der toten Dichter

9. August 2016 en Filme 506 Geteilt
Carpe diem - Der Club der toten Dichter

Wer kann dir versichern, dass morgen die Sonne wieder aufgehen wird? In Anbetracht der Tatsache, dass wir in einem Universum riesigen Ausmaßes, voller Chaos und Entropie, leben, ist es ein großer Fehler, es als selbstverständlich anzusehen, dass es ein Morgen geben wird.

Diese Situation macht den Titel, den wir diesem Beitrag gegeben haben, noch wichtiger, Carpe diem, eine wichtige Lektion, die der großartige Film Der Club der toten Dichter  uns gezeigt hat.

Was bedeutet Carpe diem?

Lasst uns zuerst einmal schauen, was Carpe diem heißt. Wie uns im zuvor genanntem Film beigebracht wurde, ist das der lateinische Ausdruck für „ergreife den Tag“ . Das heißt, jeden Moment zu leben, als wäre es dein letzter, denn er könnte es vielleicht tatsächlich sein.

„Ich bin in den Wald gegangen, denn ich wollte bewusst leben, nur den einzig wirklich wichtigen Dingen im Leben die Stirn zu bieten, und ich wollte sehen, ob ich nicht lernen könnte, was ich zu lehren hatte, und nicht, wenn ich im Sterben liege, erkennen, dass ich nicht gelebt habe.“

Henry David Thoreau

Frau als Vogelscheuche

Thoreau selbst gibt uns einen wichtigen Hinweis darauf, wie das Leben sein sollte, wenn er im Film zitiert wird. Nutze es aus, für alles, das es wert ist, nimm alles, was du kannst, von ihm. Lasse nichts in deinem Topf zurück, denn eines Tages mag der letzte Moment kommen, und wenn du zurückblickst, wirst du nicht sehen wollen, wie viel du getan haben könntest, was du stattdessen einfach hast vorbeiziehen lassen.

Der Club der toten Dichter

Der Club der toten Dichter  ist ein Film, der unter der Regie von Peter Weir gedreht wurde, und der die Frage und das Thema von Glück im Leben behandelt.

Im Film gibt es einen Lehrer, der das Lehren liebt und von Robin Williams gespielt wird, und der einer Gruppe von jungen Leuten dabei hilft, in ihrem Leben einen Schritt vorwärts zu gehen und sich nicht nur mit der Masse zu bewegen. Er ermutigt sie dazu, ihre Existenz zu etwas Besonderem werden zu lassen.

Einer der zentralen Punkte des Films ist es, dass du keine Berühmtheit, kein Politiker oder reicher Mann sein musst, um ein besonderes Leben zu haben. Du musst einfach nur wissen, wie man den Moment genießt, glücklich und sich selbst gegenüber loyal ist und jede Sekunde des Lebens so genießen kann, als ob es die letzte wäre.

Szene aus "Der Club der toten Dichter"

Das Leben ausnutzen, was das Zeug hält

Also sollte der Begriff Carpe diem fester Bestandteil des Lehrplans in Schulen sein. Kindern Dinge beizubringen und sie zu erziehen heißt nicht, immer die gleiche Übermittlung von mathematischem, sprachlichem und wissenschaftlichem Wissen zu vollziehen. Wir müssen darüber hinausgehen. Es wäre wundervoll, wenn wir dazu neigen würden, unserem Nachwuchs zu zeigen, wie man alles, was geht, vom Leben nehmen kann.

Wenn wir es schaffen, ein ganzes Netzwerk von freien Denkern zu schaffen, von guten Menschen, die mehr vom Leben wollen, als einen einfachen Job und ein Auto, so gelingt es uns vielleicht, eines Tages Familien zu haben, die ihre Kinder mit enormen Werten und Respekt für ihre Mitmenschen und die natürliche Umgebung um uns herum, für die Liebe für alles, das uns lieb ist, für Solidarität, Freundschaft und Gleichheit, heranzuziehen.

Frau legt sich in einer Blüte schlafen

Eine Gesellschaft, die Carpe diem in die Praxis umsetzt, ist eine gesunde und freundliche Gesellschaft. Genieße das Leben, nimm dir alles, was schön und nett ist, was du kannst, zeige deine Gefühle ohne Angst davor, was andere sagen werden, sei immer du selbst, bitte die um Hilfe, die dich lieben.

Das Fortschreiten der Zeit

Die Zeit vergeht schnell, beharrlich und hartnäckig. Wir können nicht dagegen ankämpfen. Sie vergeht und kommt nie mehr zurück. Wir können sie allerdings auch zu unserem Verbündetem machen. In diesem Sinne ist Carpe diem perfekt, um einen wahren Freund in ihr zu finden.

Lass es nicht zu, dass dieser verhängnisvolle Tag kommt, an dem du gehen musst und dabei denkst, dass du nichts Belohnendes und Schönes mit deinem Leben gemacht hast. Nutze jeden Moment, spüre jeden Augenblick mit Leidenschaft und Energie und eigne dir den wundervollen Ausdruck Carpe diem an. Es liegt in deinen Händen, und einzig und allein du kannst aus deinem Leben eine fantastische Welt voller Glück erschaffen.

„Sammle die Rosenblüten, solange du kannst,
die alte Zeit verfliegt immer noch.
Und die gleiche Blume, die heute lacht,
wird morgen sterben.“

Robert Herrick

Auch interessant