Freundschaft ist nicht immer für immer

29. Juni 2016 en Emotionen 336 Geteilt

Freundschaft ist ein Teil unseres Lebens. Sie entsteht, sie wächst, und sie endet zur gleichen Zeit, wie auch wir wachsen und uns verändern. Indem wir akzeptieren, dass unsere Beziehungen zu anderen Menschen verschiedene Phasen durchlaufen, können wir sie intensiver genießen, weil wir wissen, dass Freundschaften aus den verschiedensten Gründen enden können.

Gib auf deine Freunde acht, sie sind ein Schatz, und wir wissen niemals, wie lange sie noch ihr Leben mit uns teilen werden. Und so wie mit jedem Schatz werden wir weniger unter seinem Verlust leiden, wenn wir jeden Moment zählen lassen, den wir mit ihm haben.

Wer unsere Freunde sind

Oft hören wir das Wort Freund und eine ganze Anzahl von Sätzen darüber. Allerdings beinhalten diese oft nicht den wahren Wert, den Freundschaft hat, oder die Tiefe der Gefühle, die dazu gehören. Ein Freund ist jemand, mit dem wir eine Phase, sozusagen einen Teil unseres Lebensweges, teilen.

Bambusfreunde

Es ist nicht nötig, die Wichtigkeit von Freundschaft in dem Leben eines Menschen zu erwähnen. Freundschaft erfüllt uns, bereichert uns, und lässt uns wachsen.

Was braucht Freundschaft?

Freundschaft braucht, genau wie eine Pflanze oder jede andere emotionale Beziehung, Zeit, Pflege, Interesse, Ehrlichkeit, und Kontakt. Die Gefühle zwischen Freunden sollten fürsorglich, herzlich, und liebevoll sein, und die Beziehung mit Nähe und kleinen Geschenken erfüllen.

Zudem entsteht eine Freundschaft und wird erhalten, wenn wir etwas gemeinsam haben, zum Beispiel bestimmte Werte, Hobbies, politische oder religiöse Vorstellungen, Kinder im gleichen Alter usw.

„Freundschaft ist eine Seele, die in zwei Körpern lebt; ein Herz, das in zwei Seelen schlägt.“

Aristoteles

Allerdings werden Freunde oft verloren, sie bleiben nur im Gedächtnis, in der guten alten Zeit, sie werden zurückgelassen, beinah vergessen auf einem Abschnitt des Weges, den wir schon längst hinter uns gelassen haben.

Wie lange hält eine Freundschaft?

Offensichtlich gibt es keine bestimmte oder limitierte Zeit für eine Freundschaft. Allerdings gibt es oft eine Erklärung dafür, warum sie geendet hat, vergessen wurde, oder in der Vergangenheit verloren ging und nur noch in Erinnerungen existiert.

Eine Freundschaft wird geboren, wenn wir zusammenkommen, weil wir gemeinsame Wertvorstellungen, Projekte, Ideen, oder Ideale haben. Das verbindet uns, weil wir viel Zeit in gemeinsamen Unterhaltungen über Arbeit und Freizeit verbringen. Viele Freundschaften entstehen in bestimmten Phasen unseres Lebens und enden oft, wenn diese Phase vorbei ist.

Eine Phase endet, wenn wir uns verändern, wenn wir uns entwickeln, reifen, wachsen, oder uns einfach an neue Umstände anpassen.

Teddyfreunde

Jede Phase hat ihren Wert und ihre Bedürfnisse

Als Kinder spielen Freunde eine sehr wichtige Rolle, wobei wir noch nicht wissen, wer wir wirklich sind, und wie wir unsere Leben führen. Wenn wir unseren Weg finden, kann es sein, dass wir uns distanzieren und andere Freunde finden, mit denen wir diese neue Phase teilen können.

Dieser Prozess wiederholt sich im Leben, und das so oft wie wir unsere Wertvorstellungen wechseln, reifen, oder uns dazu entscheiden, unsere Leben zu ändern. Jedes Mal, wenn wir uns ändern, verändert sich unsere Umgebung.

Es gibt verschiedene Phasen im Leben, die dazu führen können, dass wir unsere Freunde wechseln. Zum Beispiel Kindheit und Schule, Jugend und Studienwahl, der Eintritt ins Arbeitsleben, Elternzeit, Jobwechsel, einen Partner oder einen Partnerwechsel, Krisen und Rente, und das sind nur einige der Einschnitte.

„Wie lange der Sturm auch andauern mag, am Ende scheint immer die Sonne.“

Khalil Gibran

Freundschaft ist nicht für immer

In allen Phasen hinterlassen Freunde einen wichtigen Eindruck. Und zwar einen so tiefen, dass wir niemals wollen, dass sie endet, das ist jedoch das Gesetz des Lebens.

Wir werden unsere Leben mit denen teilen, die unsere Werte teilen. Und deshalb können wir sagen, dass wir Freunde sind, weil sich unsere Wege in unserem Leben gekreuzt haben, und dass wir Freunde bleiben, bis unsere Wege wieder auseinandergehen.

Trotzdem bleiben Freunde für immer in uns, und zwar dadurch, was wir von ihnen lernen, und durch alles, was wir gemeinsam erlebt und geteilt haben. Freundschaft ist ein Teil unseres Wachstums und ohne sie wäre es unmöglich, sich zu entwickeln.

Und manchmal braucht diese Entwicklung es, dass jeder seinem eigenen Weg, Rhythmus, Prozess und seinen Werten folgt, um eine Phase zu beenden, die eine wundervolle Freundschaft war, solange es sie gab.

Auch interessant