Wie du dich von toxischen Menschen befreist

17. Juni 2016 en Emotionen 402 Geteilt

Toxische Menschen sind all die Menschen in deinem Umfeld, die dich dominieren und kontrollieren wollen, und deine Bedürfnisse und Gefühle nicht berücksichtigen. Sie konzentrieren sich auf sich selbst und sind absolut nicht an dir interessiert. Sie betrachten andere Menschen als Werkzeuge, anstatt sie als die eigenständigen und vollwertigen Individuen zu sehen, die sie sind.

Du fragst dich wahrscheinlich: „Wer kann so etwas aushalten?“  Leider gibt es nicht wenige, die dies aushalten müssen und das oft über Jahre oder sogar ihr ganzes Leben lang.

Wie du toxische Menschen in deinem Umfeld erkennst

Toxische Menschen fokussieren sich auf Menschen mit niedrigem Selbstbewusstsein, denn wenn ihnen jemand zu sehr ähnelt, wird ihnen das wenig nützen. In solch einer Situation ist es nicht einfach, zu entscheiden, ob dir diese Person schadet und du dich von ihr fernzuhalten solltest. Sie wird dich wahrscheinlich sogar dazu bringen, dich selbst zu fragen, was du selbst falsch gemacht hast.

Diese Umstände sind ideal für einen toxischen Menschen. Ihm ist die Beziehung zu dir egal, oder deine Gefühle: Er braucht dich nur, um sein Ego mit deinem Selbstbewusstsein zu stärken.

„Was habe ich falsch gemacht?“,  wirst du dich fragen. Wenn du die toxischen Menschen fragst, ist dein Leben nichts wert. Alles, was schiefläuft, ist deine Schuld. Diese Vorstellung machst du dir so sehr zu eigen, dass du deine eigene Stimme der Selbsteinschätzung in deinem Kopf nicht mehr hörst.

Sehr emotionale Situationen wie eine Depression oder Angstzustände können oft auftreten, wenn du toxische Menschen in deinem Umfeld hast, etwa dein Partner, deine Familie, Freunde oder Arbeitskollegen.

Wie befreie ich mich von toxischen Menschen?

Du solltest nicht um Erlaubnis fragen, um dich von ihnen zu entfernen. Du solltest dein Selbstbewusstsein stärken und dich schließlich von diesen toxischen Menschen befreien, auch wenn es zu Beginn wehtut. Lass das Leben nicht einfach an dir vorbeirauschen, sondern nimm die Zügel selbst in die Hand, bevor du in eine Endlosspirale gerätst.

Wenn dein Selbstbewusstsein am Boden ist, wird es eine Weile dauern, bis es vollständig geheilt ist, aber den wichtigsten Schritt hast du bereits gemacht.

Wenn du merkst, dass deine Selbsteinschätzung nicht sehr gut funktioniert, nimm dir die folgenden Dinge zu Herzen:

  • Du kannst nicht vom Lob anderer abhängen, um dich selbst wertzuschätzen. Es wäre eine wundervolle Welt, wenn wir alle herumlaufen würden und uns ständig sagen würden, wie sehr wie uns gegenseitig schätzen. Aber wie oft sagt man sich diese Dinge? Wann bist du das letzte Mal irgendwo hingekommen und jemand sagte zu dir: „Wie gut du heute aussiehst!“, „Du bist eine sehr faszinierende Person!“ oder „Ich liebe dein Lachen, es erhellt meinen Tag!“?
  • Wenn du dich zu sehr mit anderen vergleichst, kann es schnell passieren, dass du ein schreckliches Selbstbild bekommst. Von außen erscheint das Leben aller anderen immer so schön und perfekt, aber in Wirklichkeit hat jeder seine eigenen Probleme.
  • Vertraue auf deine Instinkte. Der Zweifel liebt es, dem Selbstbewusstsein eine zu verpassen. Kein Vertrauen in die eigenen Entscheidungen oder die eigene Wahrnehmung zu haben kann dazu führen, dass sich jemand fehlerhaft fühlt. Hier ist es, wo die Lawine der Selbstverurteilung losgetreten wird.

Übe dich in Achtsamkeit

Du hast bestimmt schon einmal von der Achtsamkeit gehört: Es geht darum, deine Gedanken und Gefühle zu beobachten und sie so zu akzeptieren, wie sie sind, ohne sie zu beurteilen.

Man kann dem Praktizieren von Achtsamkeit jeweils einen kurzen Zeitraum im Verlaufe des Tages einräumen. Es ist wichtig, dich selbst zu bremsen, wenn du anfängst, dich selbst zu beurteilen. Sobald du anfängst, dich beklemmt zu fühlen, stelle dir ein Stoppschild vor. Dann sagst du zu dir selbst: „Du musst dich jetzt nicht selbst beurteilen. Das hier ist keine Prüfung. Es ist nicht notwendig, dir jeden Tag Ziele zu setzen, die du unbedingt erreichen musst.“  Lebe einfach den Tag.

Toxische Menschen werden dieses Mantra hassen, was nur dafür sorgen wird, dass du dich umso mehr lieben wirst. Toxische Menschen werden dich nicht mehr schätzen, denn sie wollen nicht, dass du dich selbst schätzt. Sie müssen deine Bedürfnisse und Wünsche vernachlässigen, damit du ihren eigenen Bedürfnissen und Wünschen all deine Zeit widmest. Sie werden versuchen, dich einzuschüchtern, um dies zu erreichen. Du bist aber ein voll- und gleichwertiger Mensch, der es verdient, respektiert und geliebt zu werden.

Hör auf, auf Eierschalen zu laufen und nimm all deinen Mut zusammen, um dich von toxischen Menschen zu befreien. Wahre Freunde und geliebte Menschen werden dich so schätzen, wie du bist, und werden dir niemals das Gefühl geben, dass du nichts wert oder unbedeutend bist. Die Zeit um glücklich zu sein ist jetzt! Du musst nicht länger darauf warten!

Auch interessant