Was ist sexuelle Weisheit?

Sexuelle Weisheit bedeutet Großzügigkeit, Ehrlichkeit und Intelligenz, um die Vorurteile, Ängste und Stereotypen zu überwinden.
Was ist sexuelle Weisheit?

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 19. Juli 2022

Wir leben in einer scheinbar moderaten Gesellschaft, die Sex großteils noch immer auf eine verzerrte Art und Weise behandelt. Das zeigt die Macht der Pornoindustrie, die fast die wichtigste jedoch keineswegs empfehlenswerte Quelle für die Sexualerziehung junger Menschen darstellt. Noch immer existieren zahlreiche Tabus und gerade deshalb ist sexuelle Weisheit wichtig.

Wir meinen jene Art von Intelligenz, die von Respekt für den anderen, Ehrlichkeit und Wissen ausgeht. Denn in einem so wichtigen, natürlichen Bereich, den jeder auf seine Weise entdeckt, gibt es immer noch ein Übermaß an Vorurteilen, falschen Mythen und gefährlichen Vorstellungen.

Wir vergessen, dass das wichtigste Organ bei jeder sexuellen Begegnung das Gehirn ist. Und wir übersehen, dass Vorurteile und Unsicherheiten die Möglichkeit einschränken, ein erfülltes sexuelles Leben zu führen; auch, dass dieser Akt ohne Respekt für den anderen keinen Platz und keinen Sinn hat.

Im Bereich der Sexualität weise zu sein, benötigt Zeit und Willen. Sexuelle Weisheit bedeutet primär, über Stereotypen, bestimmte religiöse Überzeugungen und Online-Webseiten für Erwachsene hinauszugehen. In einer Gesellschaft, die uns so widersprüchliche Botschaften zu diesem Thema vermittelt, müssen wir selbst die Verantwortung übernehmen, um entsprechende Fähigkeiten zu entwickeln.

Große Liebende werden gemacht, nicht geboren.

Paar genießt sexuelle Weisheit
Die Wissenschaft hat herausgefunden, dass ältere Erwachsene eher ein erfülltes Sexualleben haben.

Die sexuelle Weisheit und ihre Schlüssel

Es mag für manche überraschend sein, doch eine Studie der University of Minnesota zeigt, dass ein großer Teil der Bevölkerung zwischen 60 und 80 Jahren sexuelle Weisheit aufweist. Diese Kompetenz geht über sexuelle Fähigkeiten hinaus. Sie hat mehr mit Geschicklichkeit, Großzügigkeit und guter Kommunikation zu tun.

Das schärft das Bewusstsein für zwei wichtige Themen: Einerseits dürfen wir nicht vergessen, dass Sexualität im Alter genauso bereichernd und lohnend ist wie in der Jugend. Andererseits ist es wichtig, mit einem Mythos aufzuräumen: Wir kommen nicht als Liebhaber zur Welt, sondern lernen durch Erfahrungen mit zunehmendem Alter.

Sexuelle Weisheit ist eine Art des Lernens, die mit drei spezifischen Bereichen verbunden ist: ein objektiver und sensibler Kenner aller sexuellen Dinge zu sein, eine gute Selbsterkenntnis zu haben und schließlich die Fähigkeit, sich mit seinem Partner zu verbinden.

Um in diesem Bereich wahre Zufriedenheit zu finden, ist ein ganzheitlicher Ansatz erforderlich. Es geht darum, zu lernen, an sich zu arbeiten und zu wissen, wie man eine gute Intimität mit Sexualpartnern aufbaut. Schauen wir uns nun diese Komponenten der sexuellen Weisheit an.

Sexuelle Weisheit geht über die Sexualerziehung hinaus. Es geht nicht nur darum, zu wissen, wie man Geschlechtskrankheiten vermeidet, sondern auch darum, zu verstehen, welche Elemente lustvolle Erfahrungen als Paar begünstigen, wie man kommuniziert, falsche Vorstellungen entmystifiziert und Egoismus loslässt.

Sachliches und entmystifiziertes Wissen über Sexualität

Es ist gut, dass Jugendlichen in den Schulen beigebracht wird, was sexuell übertragbare Krankheiten sind und wie man sie verhindern kann. Außerdem ist es wichtig, dass sie Informationen darüber erhalten, wie sie ungewollte Schwangerschaften vermeiden können. Dieses Wissen hat allerdings wenig mit sexueller Weisheit zu tun.

Das wahre Wissen, das mit dieser Art von Weisheit verbunden ist, hängt mit folgenden Aspekten zusammen:

  • Zu wissen, dass du das Recht hast, deine eigene Sexualität, wie auch immer sie aussehen mag, frei zu genießen – ohne dass dir jemand etwas vorschreibt oder dich zwingt. Du bist selbst der Besitzer deines Körpers und entscheidest zu jedem Zeitpunkt, was du möchtest oder nicht.
  • Du hast das Recht, deinen Körper ohne Scham zu kennen und Beziehungen ohne Angst zu genießen, dich dabei nicht unsicher oder eingeschränkt zu fühlen.
  • Sexuelle Weisheit bedeutet auch, sich Wissen über sexuelle Praktiken anzueignen, um Mythen und Vorurteile zu entkräften. Es ist nichts Negatives daran, sich zu informieren und sich eine Kultur in diesem Bereich anzueignen, solange du dies auf eine respektvolle Art und Weise tust.

Sexuelle Weisheit und Selbsterkenntnis

Jeder von uns hat sozusagen einen sexuellen Fingerabdruck. Diesen zu entdecken, zu wissen, was du magst, welche Fantasien, Wünsche und Bedürfnisse du hast, erleichtert es, mit anderen Menschen in Beziehung zu treten. Genauso wie es wichtig ist, dich selbst zu entdecken, um ein lustvolleres Sexualleben zu haben, ist es auch grundlegend zu wissen, wo deine Grenzen sind.

Du solltest deinem Sexualpartner unbedingt mitteilen, was du nicht magst, was dir unangenehm ist, was dir nicht gefällt. Hier kommen oft vergangene Erfahrungen ins Spiel, die manchmal bereichernd und manchmal traumatisch sind. Deine Erlebnisse ermöglichen es dir, zu lernen und deine sexuelle Weisheit zu entwickeln.

Sexuelle Weisheit und Selbsterkenntnis
Die Kommunikation innerhalb des Paares ist das Kernelement für ein erfülltes Sexualleben.

Verbindung, das Spiel der Intimität

Man könnte sagen, dass die mächtigste Zutat der sexuellen Weisheit die Intimität ist. Es ist das Band, das uns einander näher bringt, auf eine Art und Weise, die sowohl mitschuldig als auch frei und neugierig ist. Die Grundlage ist der Respekt gegenüber der anderen Person, der ausdrückliche Wunsch, sich mit dieser Person auf jede erdenkliche Weise zu verbinden.

Es geht darum, eine emotionale, mentale und sexuelle Annäherung zu fördern und zu wissen, was die andere Person will, braucht und mag. Sexuell weise zu sein bedeutet auch, den Egoismus beiseite zu lassen, um sich um das Vergnügen der anderen Person zu kümmern. Eine nicht minder wichtige Säule der sexuellen Weisheit ist die Kommunikation.

Wenn wir wissen, wie wir ohne Scham und Angst kommunizieren, uns emotional öffnen und unsere Wünsche und Gedanken preisgeben können, ist das der Nährboden für die Sexualität und auch für die Liebe. Wir alle sollten uns diese Kunst aneignen, die nicht in der Schule gelernt wird, die in unserer Gesellschaft fast immer verschleiert wird und die nur mit Erfahrung, Verantwortung und angemessener emotionaler Reife erworben werden kann.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Wie der Bindungsstil den Sexualtrieb beeinflusst
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Wie der Bindungsstil den Sexualtrieb beeinflusst

Die Tatsache, dass der Sexualtrieb in unserer Natur liegt, bedeutet nicht, dass immer alles reibungslos funktioniert.



  • Oronowicz-Jaśkowiak, Wojciech. (2016). Does sexual intelligence exist? Do we need another intelligence construct?. 10.13140/RG.2.1.3856.5523.
  • Forbes MK, Eaton NR, Krueger RF. Sexual Quality of Life and Aging: A Prospective Study of a Nationally Representative Sample. J Sex Res. 2017 Feb;54(2):137-148. doi: 10.1080/00224499.2016.1233315. Epub 2016 Oct 31. PMID: 27798838; PMCID: PMC5235964.