Umgang mit Neid: Wie du dieses Gefühl loswerden kannst

Neid verursacht ein unangenehmes Gefühl, das Unbehagen oder sogar Ablehnung gegenüber der beneideten Person hervorruft. Du kannst lernen, Neid zu überwinden, indem du ihn in eine positive Einstellung verwandelst.
Umgang mit Neid: Wie du dieses Gefühl loswerden kannst

Letzte Aktualisierung: 17. Januar 2022

Neid ist eine komplexe Emotion, die sich auf Erfolg, Besitz oder Eigenschaften bezieht, die andere auszeichnen und wir uns selbst ebenfalls wünschen. Dieses Gefühl drückt sich oft durch Ablehnung, Kritik, Vorurteile und Vorwürfe aus. Der Umgang mit Neid ist meist kompliziert. Wir schauen uns dieses Thema heute etwas genauer an.

Wie entsteht Neid?

Neid geht meist mit Verachtung einher, die wir uns selbst gegenüber empfinden, da wir nicht in der Lage sind, das gewünschte Ziel, das andere erreichen, selbst zu verwirklichen. Auch das Selbstwertgefühl spielt dabei eine wesentliche Rolle. Dazu kommt, dass neidische Menschen in der Regel nicht gewillt sind, sich zu verändern, um so zu werden, wie sie gerne wären.

Umgang mit Neid zwischen Freundinnen

Wenn wir Menschen treffen, die das haben, was wir wollen, und wir keine Möglichkeit sehen, es zu bekommen, empfinden wir Ärger, Frust und Unzufriedenheit. Wir reagieren in der Folge mit Ablehnung, Kritik und Vorwürfen.

“Man kann nicht gleichzeitig neidisch und glücklich sein.”

Frank Tyger

Alberto Acosta (2017), Professor für Psychologie an der Universität von Granada, erklärt, dass wir uns bei Neid “nach etwas sehnen, das jemand anderes hat, und wir glauben, dass es unfair ist, dass diese Person es hat und wir nicht“. Er fügt hinzu, dass die zwanghafte und selbstzerstörerische Natur des Neids dazu führen kann, dass die neidische Person stark leidet und “ihre guten Tugenden, ihre großartigen persönlichen Eigenschaften oder ihre gute Situation nicht erkennt”.

Der richtige Umgang mit Neid

Neid zu erkennen ermöglicht es uns, etwas daraus zu lernen und zufriedener zu sein. Es geht um persönliche Veränderungen, um Selbsterkenntnis und das Erforschen tief verborgener Fähigkeiten.

“Neid ist die Kunst, den Segen der anderen zu schätzen, anstatt den eigenen.”

Harold Coffin

Es wäre hervorragend, den Neid in Richtung Bewunderung zu lenken, ein Gefühl, das uns dazu bringt, von anderen zu lernen, indem wir ihre positiven Einstellungen und Werte beobachten, die ihnen helfen, ihre Ziele zu erreichen. Andere zu bewundern bedeutet, dass wir aufhören, uns negativ mit ihnen zu vergleichen und stattdessen die Tugenden, Talente oder Fähigkeiten erkennen, die wir in uns selbst kultivieren möchten.

Die Bewunderung ermöglicht es uns, uns selbst gut zu fühlen, uns zu verbessern und unser persönliches Wachstum zu fördern, um selbst zu erreichen, was andere bereits erreicht haben. Wir können so unsere Fähigkeiten und Fertigkeiten erkennen und entwickeln, um uns selbst zu übertreffen.

“Beim Menschen gibt es mehr Dinge, die Bewunderung wert sind, als Verachtung.”

Albert Camus

Die buddhistische Psychologie lehrt aufrichtige Freude über den Erfolg anderer als Gegenmittel gegen Neid. Statt Frustration und Wut erfahren wir Liebe, indem wir anderen Gluck wünschen. Neueste wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass die Meditation über Liebe unser Glücksempfinden steigert.

Lama Rinchen, ein spanischer Meister der buddhistischen Lehre, nennt folgende Vorteile dieser Praxis:

  • Sie fördert die Lebenszufriedenheit,
  • verringert die Selbstkritik,
  • fördert die soziale Bindung,
  • das Interesse an den Bedürfnissen anderer
  • und auch positive Emotionen.

Die Projektion unseres Lebens

Die Bewunderung ermöglicht es uns, unser Leben durch diese Projektion zu verbessern. Wir sprechen von einer Einstellung, die uns träumen lässt, fast so, als ob wir den Erfolg aus eigener Kraft erzielt hätten. Die Beobachtung und Anerkennung der Leistungen anderer kann die persönliche Motivation steigern und uns helfen, uns selbst zu übertreffen.

Vorbilder, die unsere Bewunderung verdient haben, motivieren uns, ihrem Beispiel zu folgen und die beste Version unser selbst zu entwickeln.

Der richtige Umgang mit Neid

Weit entfernt von Neid und Ablehnung gegenüber anderen, reduziert die Bewunderung Distanzen und ermöglicht die Annährung durch Tugenden und gemeinsame Interessen, was uns hilft, von unseren Vorbildern zu lernen.

“Nichts ist bewundernswerter an einem edlen Menschen, als zu wissen, wie man die Tugenden anderer annimmt und nachahmt.”

Confucius

Der Umgang mit Neid: Veränderungen fördern

Die Bewunderung anderer setzt voraus, dich mit dir selbst wohlzufühlen und deine Lernfähigkeiten zu erkennen. Du musst dich dazu in der Lage fühlen, zu projizieren und zu träumen, um deine Ziele zu erreichenDu kannst dich so zu der Person entwickeln, die du sein möchtest. Wenn du dich von deinen Vorbildern inspirieren lässt, musst du nur noch die Chance zur Veränderung nutzen, um den Weg zu deinen eigenen Zielen einzuschlagen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Die Auswirkungen von Neid in unserem Leben
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Die Auswirkungen von Neid in unserem Leben

Neid ist ein Gefühl, das emotional sehr belastend sein kann. Dr. Marcelo Ceberio erzählt uns in diesem Artikel mehr über die Auswirkungen von Neid.