Trennungsschmerz: Wie lange brauche ich, um eine Trennung zu bewältigen?

Die Überwindung von Trennungsschmerz braucht Selbstliebe, um Ziele und Vorsätze neu zu formulieren und mit Familie, Freunden und interessanten Menschen einen neuen Weg zu gehen.
Trennungsschmerz: Wie lange brauche ich, um eine Trennung zu bewältigen?
Valeria Sabater

Geschrieben und geprüft von der Psychologin Valeria Sabater.

Letzte Aktualisierung: 18. November 2022

Die Scherben einer zerbrochenen Liebe verursachen Trennungsschmerz, der Zeit zum Heilen benötigt. Alte Erinnerungen, das Gefühl der Leere, traumatische Erfahrungen oder auch die Abwesenheit der einst geliebten Person prägen den Alltag. Diese Situation zu überwinden, ist nicht leicht. Und leider gibt es auch keine Gebrauchsanweisung, die für jeden fumktioniert.

Die Dauer von Trennungsschmerz ist bei jedem Menschen anders, denn jeder geht mit dieser komplexen und herausfordernden Erfahrung unterschiedlich um. Auch die Dauer der Beziehung hat darauf keinen Einfluss: Die Trennung kann manchmal Erleichterung bringen, auch nach mehreren Beziehungsjahren. Es gibt jedoch auch kurze Partnerschaften, die nur wenige Monate dauern, jedoch sehr intensiv erlebt werden und daraufhin tiefe Wunden hinterlassen.

Du musst dir jedoch darüber bewusst werden, dass Trennungsschmerz nicht ewig dauert. Allmählich schöpfst du neue Hoffnung, lässt dich motivieren und findest schließlich die innere Ruhe, die dir auf deinem weiteren Weg hilft.

Die Überwindung von Trennungsschmerz braucht Zeit.

Mann leidet an Trennungsschmerz
Den Ex-Partner in sozialen Netzwerken zu blockieren, ist bei Trennungsschmerz wichtig.

Wie lange dauert der Trennungsschmerz?

Überwinden, ein neues Kapitel aufschlagen, die Wunde der Trennung heilen, zurück ins Leben finden, lernen, ohne die einst so sehr geliebte Person zu leben … Aus psychologischer Sicht geht es bei diesem Prozess um die Überwindung des emotionalen Leids und die Gewöhnung des Gehirns an das Leben ohne die Person, die vorher wichtig war.

Wenn wir uns auf den neurologischen Aspekt konzentrieren, hat das seinen Grund. Unser Gehirn ist nicht darauf vorbereitet, mit Trennungen umzugehen und kann diese Situation wie eine körperliche Wunde verarbeiten. Helen Fisher, die bekannte Anthropologin, die uns so viel über die Liebe gelehrt hat, führte 2009 eine interessante Studie über Trennungen durch.

Sie machte unter anderem deutlich, dass die Liebe an sich in vielen Fällen wie eine Sucht ist. Wenn diese süchtig machende Komponente allerdings wegfällt, beginnt das Gehirn nicht nur einen bitteren Entzug, sondern es gerät auch in Panik. Es kommt häufig vor, dass wir sehr negative Gedanken entwickeln und uns von komplexen Emotionen überwältigen lassen.

Daher stellen wir uns angesichts dieses Unbehagens oft die Frage: Wie lange brauche ich, um über meine Trennung hinwegzukommen? Wir versuchen, diese Frage heute zu beantworten.

Nicht alle Beziehungen sind gleich. Deshalb kann es sein, dass du die Trennung von einer Person gut verkraftest, aber in einem anderen Fall stark darunter leidest.

Studienergebnisse zeigen: Betroffene leiden im Durchschnitt zwischen sechs Monaten und einem Jahr

Untersuchungen in Großbritannien haben ergeben, dass Paare ihre Trennung nach einem Jahr überwinden und sich auf neue Wege konzentrieren. Der psychische Stress und die Belastung durch negative Emotionen lassen allmählich nach, bis sie nach zwölf Monaten einer positiveren Phase weichen.

Im Durchschnitt dauert es zwischen sechs Monaten und einem Jahr, um über eine Trennung hinwegzukommen. Die konkrete Trauerphase, in der sich Betroffene mit Emotionen wie Angst, Wut, Traurigkeit oder Melancholie auseinandersetzen, sollte nicht länger als drei bis sechs Monate dauern.

Ab diesem Zeitpunkt beginnt der notwendige Wiederaufbau des Selbst: Betroffene schmieden neue Pläne, schließen Freundschaften und nehmen im Alltag neue Dynamiken an, die schließlich dazu beitragen, den Trennungsschmerz vollständig zu überwinden.

Drei Monate – wenn die Beziehung nicht mehr wichtig war

Es gibt traumatische und unerwartete Ereignisse, die dazu führen, dass du plötzlich verraten oder verlassen wirst, obwohl du die Person noch liebst. Diese Situation ist komplex und erfordert Zeit. Aber es gibt auch Beziehungen, die nicht mehr gut funktionieren und das Ende bereits ankündigen. In diesem Fall kannst du den Trennungsschmerz in wenigen Monaten überwinden. Zwei bis drei Monate reichen meistens aus, um das Geschehene zu akzeptieren und sich an die neue Situation anzupassen.

Fehler können den Trennungsschmerz in die Länge ziehen

Wie bereits erwähnt, spielen viele Variablen bei der Überwindung einer Trennung eine Rolle. Wenn du während des Trauerprozesses bestimmte Fehler machst, kannst du den Trennungsschmerz unnötig in die Länge ziehen. Du nährst Negativität und Hoffnungslosigkeit und solltest professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, wenn deine Lebensqualität nach sechs Monaten immer noch sehr eingeschränkt ist.

Folgende Verhaltensweisen solltest du auf jeden Fall vermeiden, um den Trennungsschmerz nicht unnötig zu verlängern:

  • Du solltest kurz nach der Trennung nicht gleich wieder eine neue Beziehung eingehen. Das wird dir nicht helfen, die vorherige Partnerschaft zu vergessen. Du brauchst zuerst Zeit, um deine Gefühlswelt zu ordnen.
  • Wenn du deinen Ex in den sozialen Netzwerken verfolgst, fällt es dir schwer, die Beziehung zurückzulassen und nach vorn zu schauen.
  • Du solltest dich nicht zurückziehen und soziale Kontakte meiden, das hilft dir nicht weiter.
  • Vermeide es, an Erinnerungen festzuhalten und Groll zu hegen. Das verschlimmert deinen Trennungsschmerz zusätzlich.
  • Fühle dich nicht gezwungen, deinen Ex um eine neue Chance zu bitten. Das versetzt dich in einen Zustand großer Hilflosigkeit.
Frau ist auf dem Weg, den Trennungsschmerz zu überwinden
Auch wenn eine Trennung einvernehmlich erfolgt, kann sie traumatisch sein.

Nicht die Zeit heilt den Trennungsschmerz, sondern deine Strategien

Die Zeit allein heilt keine Wunden. Du wirst deine Erfahrungen nie vergessen. Doch verschiedene Strategien helfen dir, das Geschehene und deine aktuelle Situation zu akzeptieren und dich auf die Gegenwart zu konzentrieren, um wieder glücklich zu werden.

Zwar gibt es Durchschnittswerte, doch letztlich ist die Zeit, die jede Person benötigt, um mit Trennungsschmerz umzugehen, sehr individuell und unterschiedlich. Manche Menschen benötigen ein paar Monate, andere länger. Du musst jedoch unbedingt aktiv daran arbeiten, die Situation zu überwinden, um nicht in irrationalen Vorstellungen gefangen zu bleiben.

Die Überwindung von Trennungsschmerz benötigt Selbstliebe, um Ziele und Vorsätze neu zu formulieren und mit Familie, Freunden und interessanten Menschen neue Wege zu gehen. Verschließe die Tür zu deinem Herzen nicht, nur weil eine Beziehung nicht geklappt hat. Aber gib dir Zeit, bevor du dich in ein neues Abenteuer stürzt.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Trennung trotz Liebe: Diese Schritte können dir helfen
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Trennung trotz Liebe: Diese Schritte können dir helfen

Liebe und Zuneigung sind oft nicht ausreichend, allerdings ist die Trennung trotz Liebe besonders kompliziert.



  • Fisher HE, Brown LL, Aron A, Strong G, Mashek D. Reward, addiction, and emotion regulation systems associated with rejection in love. J Neurophysiol. 2010 Jul;104(1):51-60. doi: 10.1152/jn.00784.2009. Epub 2010 May 5. PMID: 20445032.
  • Sander S, Strizzi JM, Øverup CS, Cipric A, Hald GM. When Love Hurts – Mental and Physical Health Among Recently Divorced Danes. Front Psychol. 2020 Nov 30;11:578083. doi: 10.3389/fpsyg.2020.578083. PMID: 33329227; PMCID: PMC7734469.

Die Inhalte von Gedankenwelt dienen ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.