Neue Beziehung nach einer Trennung: Warum empfinde ich unerwartete negative Gefühle?

Eine neue Beziehung kann nach negativen Erfahrungen Ängste und Unsicherheiten auslösen. Ist dir das auch schon passiert?
Neue Beziehung nach einer Trennung: Warum empfinde ich unerwartete negative Gefühle?
Elena Sanz

Geschrieben und geprüft von der Psychologin Elena Sanz.

Letzte Aktualisierung: 10. November 2022

Eine neue Beziehung nach einer Trennung gibt vielen Hoffnung. Sie haben die Vergangenheit zurückgelassen, die Trauerphase bewältigt und vergangene Wunden geheilt. Jetzt sind sie bereit, nach vorn zu blicken und ihr Glück zu suchen. Personen, die sich in dieser Situation befinden, sind nicht darauf vorbereitet, negative Gefühle zu empfinden, wenn sie jemanden kennenlernen, der ihr Interesse weckt.

Eine neue Beziehung ist aufregend und motivierend, gleichzeitig jedoch eine Herausforderung – insbesondere nach einer langjährigen Bindung zu einer anderen Person. Der Neubeginn kann sich schwieriger als erwartet gestalten. Du solltest jedoch keine Angst haben und auch nicht aufgeben, bevor du es versuchst. Im Gegenteil: Bereite dich auf unerwartete negative Gefühle vor, denn dies hilft dir, diese Erfahrungen mit mehr Gelassenheit zu erleben und besser damit umzugehen.

Paar spricht über neue Beziehung
Wenn du nach einer Trennung eine neue Person kennenlernst, kann es sein, dass du negative Emotionen im Zusammenhang mit vergangenen Beziehungen erlebst.

Eine neue Beziehung in deinem Leben kann negative Emotionen wecken

Nach einer Trennung und nach der Bewältigungsphase, in der du lernst, die Vergangenheit zurückzulassen und deine Situation zu akzeptieren, blickst du vielleicht hoffnungsvoll auf eine neue Beziehung. Du sehnst dich danach, zu lieben und geliebt zu werden und dein Leben mit jemandem zu teilen. Vielleicht verwendest du eine Dating-App, lernst bei deinen beruflichen Tätigkeiten eine Person kennen, die du attraktiv findest, oder triffst im Fitnessstudio oder beim Ausgehen jemanden.

Wenn sich eine neue Beziehung in deinem Leben anbahnt, können jedoch negative Gefühle entstehen. Auf den ersten Blick mag das paradox erscheinen, doch es gibt dafür logische Erklärungen. Erfahre anschließend mehr darüber.

Unsicherheit und Ungewissheit

Am Anfang einer Beziehung kann die Unsicherheit und Ungewissheit besonders groß sein, wenn du bereits negative Erfahrungen hinter dir hast. Du weißt nicht, ob dich die Person wirklich mag, was sie von dir erwartet oder ob daraus etwas Ernstes werden könnte. Vielleicht ertappst du dich dabei, dass du dein bestes Gesicht aufsetzt und dich verstellst, um der Person zu gefallen – und dabei fühlst du dich unwohl und unsicher.

Du hast Angst, zurückgewiesen oder ein Ghosting-Opfer zu werden, was immer häufiger vorkommt. Die Ungewissheit kann für manche aufregend sein, ist für andere jedoch kompliziert und unangenehm. Gehörst zu zur letztgenannten Gruppe, solltest du versuchen, dein Kontrollbedürfnis loszulassen und dich überraschen zu lassen.

Unzufriedenheit und Frustration

Übertriebener Optimismus und unangemessene Erwartungen können dir einen Streich spielen. Wenn du erwartest, dass du gleich am ersten Tag die richtige Person triffst, dass du sofort einen Draht zu ihr findest und dass alles nahtlos und perfekt abläuft, wirst du wahrscheinlich enttäuscht werden.

Meistens klappt es nicht beim ersten Mal. Vielleicht triffst du Menschen, die dir Erfahrungen geben und dich bereichern, auch wenn du am Ende keine Beziehung mit ihnen eingehst. Wenn du offen und flexibel bleibst, kannst du die Unzufriedenheit und Frustration, die entstehen, wenn deine Begegnungen nicht deinem Ideal entsprechen, reduzieren.

Traurigkeit

Diese negative Emotion erwartest du dir vielleicht am wenigsten, wenn du hoffnungsvoll einer neuen Beziehung entgegenblickst. Vergleiche sind zwar sehr schädlich, doch trotzdem neigen wir dazu. Wenn du die neue Person in deinem Leben mit deinem Ex vergleichst, erinnerst du dich vielleicht an die schönen Momente deiner vergangenen Beziehung, an die Komplizenschaft und die Wärme … Du fühlst jetzt erneut den Verlust und die Abwesenheit deines Ex und flüchtest in die Vergangenheit.

Lass dir Zeit, bevor du Vertrautheit zu einer neuen Person aufbaust. Wenn du schließlich dazu bereit bist, solltest du nicht vergessen, dass du dich vermutlich nicht zu deinem Ex zurücksehnst, sondern zu den angenehmen Gefühlen, an die du dich zurückerinnerst. Du kannst diese Gefühle der Zufriedenheit in einer anderen Person erleben, mit der du eine neue Zukunft aufbauen kannst.

Angst

Eine neue Person in deinem Leben kann auch unerwartete Ängste verursachen. Nach einer Trennung können sich Ängste tief verwurzeln, deshalb stellst du dir vielleicht Fragen, die auf deine früheren Erfahrungen zurückgehen: Wird die Beziehung wieder scheitern? Werde ich betrogen oder verlassen werden? Wird die Beziehung wieder schmerzlich enden?

Eine gescheiterte Beziehung kann einen schmerzhaften Nachgeschmack hinterlassen, der ein Hindernis dafür sein kann, sich wieder emotional zu engagieren. Wenn du das Gefühl hast, dass dies der Fall ist, sind die Wunden der Vergangenheit noch nicht geheilt. Du musst zuerst lernen, wieder Vertrauen zu fassen.

Frau denkt an eine neue Person in ihrem Leben
Die Angst, wieder verletzt zu werden, kann ein Hindernis für eine neue Beziehung sein.

Eine neue Beziehung erfordert Flexibilität und Geduld

Kurz gesagt, die besten Wegbegleiter, um diese unangenehmen Gefühle zu vermeiden, sind Flexibilität und Geduld. Lass dir Zeit, wenn du eine neue Person kennenlernst, und zwinge dich nicht selbst zu einer Beziehung, nur um deiner Einsamkeit zu entkommen. Genieße die Reise, ohne Erwartungen vorwegzunehmen, und erlaube dir, Menschen zu treffen und kennenzulernen. Du weißt jetzt, dass negative Gefühle in dieser Situation normal sind und du lernen musst, damit umzugehen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Trennung trotz Liebe: Diese Schritte können dir helfen
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Trennung trotz Liebe: Diese Schritte können dir helfen

Liebe und Zuneigung sind oft nicht ausreichend, allerdings ist die Trennung trotz Liebe besonders kompliziert.



  • Timmermans, E., Hermans, A. M., & Opree, S. J. (2021). Gone with the wind: Exploring mobile daters’ ghosting experiences. Journal of Social and Personal Relationships38(2), 783-801.
  • Verdesoto, J. R., Villacís, M. V., & Franco, X. E. (2019). Impacto emocional de la infidelidad en las relaciones de pareja. Importancia de su conocimiento para el psicólogo clínico. Opuntia Brava11(4), 349-361.