Versöhnung nach einer Trennung: Zurück zum Ex?

Die Idee, zum Ex zurückzukehren, kann verlockend scheinen. Die Frage ist jedoch, ob das gut gehen kann.
Versöhnung nach einer Trennung: Zurück zum Ex?
Cristina Roda Rivera

Geschrieben und geprüft von der Psychologin Cristina Roda Rivera.

Letzte Aktualisierung: 05. November 2022

Der Gedanke, sich nach einer Trennung mit dem Ex zu versöhnen, kann aus verschiedenen Gründen attraktiv sein. Die Illusion oder das Fantasiegebilde kann von der Vergangenheit ablenken und die Idee einer erneuten Beziehung stützt möglicherweise auch das Selbstwertgefühl. In den meisten Fällen handelt es sich jedoch um Selbstbetrug und eine verzerrte Interpretation vergangener Erfahrungen. Wenn noch Gefühle vorhanden sind, kann es auch eine “emotionale Sparmaßnahme” sein, die dich mit dem Gedanken spielen lässt, zu deinem Ex zurückzukehren.

Wir analysieren heute die häufigsten Gründe, die den Gedanken einer Versöhnung mit dem ehemaligen Partner attraktiv machen.

Versöhnung nach einer Trennung: Kann das gut gehen?

Um den Alltag besser zu meistern, gewöhnen wir uns an bestimmte Routinen. Wenn sich diese verändern und wir unsere Komfortzone verlassen müssen, hilft uns das zwar, persönlich zu wachsen, doch auch Müdigkeit und das Gefühl des Scheiterns sind häufige Folgen. Dies ist unter anderem der Fall, wenn eine Beziehung zerbricht und sich ein romantischer Film in eine problematische Reality-Show verwandelt.

Versöhnung nach einer Trennung: Zurück zum Ex?

Lieber das bekannte Übel, als eine unsichere oder einsame Zukunft

Die Versöhnung mit dem Ex nach einer Trennung kann romantische Augenblicke zurückbringen. Außerdem lassen sich manche Personen von ihrer Bequemlichkeit leiten: Es ist nicht einfach, einen neuen Partner zu finden, Blind Dates sind erschöpfend und oft erfolglos, vielfach mangelt es an Zeit und alles ist kompliziert. Deshalb entscheiden sich viele für das “bekannte Übel” und berücksichtigen dabei nicht, dass eine neue Enttäuschung zerstörerische Folgen haben kann.

Sie vergessen abschreckende Erfahrungen und schmerzhafte Erinnerungen. Manche Menschen sehen nur die Chance, mit dem Ex doch noch glücklich zu werden und machen sich vor, dass dieses Mal alles besser werden wird.

“Recycling” nach einer Trennung

Wenn du nach einer Trennung zu deinem Ex zurückkehrst, weißt du bereits, was dich erwartet und wohin die Reise führt. Der Paartherapeut und Leiter des Gottman-Instituts Michael McNulty erklärt, dass jede romantische Beziehung “ewige Unterschiede” aufweist. Das sind potenzielle Konfliktpunkte, wie der Umgang mit gemeinsamem Wohnraum, Geld, Sex, Kindern, Freunden, Familie und mehr. Diese ständigen Differenzen sind für 69 % der Probleme verantwortlich, die in Beziehungen auftreten.

Viele machen die Erfahrung, dass neue Beziehungen zwar große Erwartungen auslösen, jedoch nicht besser sind. Die Realität beweist, dass immer Differenzen vorhanden sind, denen man sich stellen muss. Deshalb finden viele die Idee attraktiv, nach einer Trennung zum Ex zurückzukehren, denn sie kennen diese Unterschiede und die möglichen Probleme bereits. Es scheint weniger kompliziert zu sein, damit umzugehen, als wieder ganz von vorn zu beginnen.

Versöhnung nach einer Trennung: Zurück zum Ex?

Zurück zum Ex?

Ein weiterer Vorteil der Rückkehr zum Ex ist die Leichtigkeit, mit der du bestimmte Routinen übernehmen kannst. Du vertraust dieser Person wahrscheinlich, auch wenn es in der Vergangenheit zu Konflikten kam. Du lässt dich jetzt von der Pragmatik leiten und glaubst, dass alles besser wird, da ihr beide Erfahrungen gemacht habt und reifer seid.

Die Zeit und die Erfahrungen, die du in anderen Beziehungen gemacht hast, geben dir das Gefühljetzt auch unüberwindbare Hindernisse meistern zu können. Die Idealvorstellung vermischt sich mit der Realität. Außerdem träumst du vielleicht, an jene Orte zurückzukehren, an denen du mit deinem Ex glücklich warst.

Ob eine neue Beziehung nach einer Trennung erfolgreich ist oder nicht, hängt von vielen Faktoren ab. Die Erfahrung zeigt, dass gute Chancen bestehen, wenn beide Partner bereit sind, eine respektvolle und gesunde Beziehung aufzubauen und vergangene Fehler zu vermeiden. Ist die vergangene Beziehung jedoch an Manipulation, Kontrolle, übertriebener Eifersucht oder toxischen Verhaltensmustern gescheitert, ist die Gefahr groß, dass sich diese Verhaltensweisen wiederholen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Ängste beeinträchtigen die Qualität der Beziehungen
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Ängste beeinträchtigen die Qualität der Beziehungen

Ängste beeinflussen die Qualität der Beziehungen auf viele verschiedene Arten. Auf die Indikatoren zu hören, kann helfen.



  • Guzmán-González, M., Almonte, S., Durán, D., Maechel, G., & Rivero, A. (2019). Apego adulto y perdón a la expareja en el contexto del divorcio-separación. Salud & Sociedad10(3), 272-283
  • Miguélez, A. A. (2015). El dinero en la pareja: reflexiones sobre relaciones de pareja igualitarias. RES. Revista Española de Sociología, (23), 9-27.
  • Valdez Medina, J. L., González-Arratia López-Fuentes, N. I., Arce Valdez, J., & López Jiménez, M. D. C. (2007). La elección real e ideal de pareja: Un estudio con parejas establecidas. Interamerican Journal of Psychology41(3), 305-311.

Die Inhalte von Gedankenwelt dienen ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.