Trainiere deine Konzentration: die 4 Schlüssel nach Daniel Goleman

9. Juli 2019
Du musst deine Konzentration trainieren und deine Gedanken und Emotionen kontrollieren können. So kannst du ein erfolgreiches und glückliches Leben führen.

Laut Daniel Goleman solltest du deine Konzentration trainieren, um klar erkennen zu können, was sich innerhalb und außerhalb deines Kopfes abspielt. Unsere heutige Welt ist voll von großen Herausforderungen, Reizüberflutungen und vielfältigen Belastungen. Daher neigen wir dazu, unsere innere Welt, die aus unseren Gefühlen, Ängsten und Bedürfnissen besteht, zu vernachlässigen. Auch den wichtigen Dingen, die um uns herum passieren, schenken wir ebenfalls nicht die nötige Aufmerksamkeit.

Konzentrieren, verbinden, erkennen, fokussieren… Diese Prozesse finden in deinem gesamten Leben fortlaufend statt. Denke einmal darüber nach. Durch Stress, Angststörungen oder Depressionen kannst du nicht mehr klar denken.

Wenn dein Gehirn in höchster Alarmbereitschaft ist und auf tausende Stimuli, Gedanken, Gefühle, Emotionen und Sorgen reagieren muss, dann kann die Welt sehr chaotisch erscheinen. In einem solchen Zustand gibt es keine Produktivität, alles ist gehemmt. Stelle dir ein Haus ohne Türen und Fenster vor. Wenn du dich gefangen fühlst, dann kannst du nicht glücklich sein.

Konzentration - Mann

In seinem Buch „Konzentriert Euch!“ (Originaltitel „Focus“) erklärt Daniel Goleman, wie es dir gelingen kann, deine Konzentration und den Fokus auf Dinge zu schärfen und zu trainieren. Durch die regelmäßige Praxis wirst du Leiden und Chaos überwinden können.

In unserer Welt gibt es unzählige Ablenkungen und Reize, die uns vom Wesentlichen entfernen. Daher ist es notwendig, dass du deinen Geist neu ausrichtest und trainierst. Dadurch wirst du lernen, ruhiger zu werden, innezuhalten und dich um die Dinge zu kümmern, die wirklich relevant sind.

4 Schlüssel nach Daniel Goleman, um deine Konzentration zu trainieren

Goleman betont, dass du dir unbedingt über eines im Klaren sein solltest, wenn du deine Konzentration trainieren willst. Die Fähigkeit, sich auf etwas gezielt zu fokussieren, zu konzentrieren, ist wie ein Muskel. Wenn du ihn nicht benutzt, dann wird er schwächer und verschwindet. Dies gilt für alle anderen grundlegenden psychologischen Prozesse gleichermaßen.

Daher solltest du ausdauernd und willens sein, diese Fähigkeit regelmäßig zu trainieren. Durch regelmäßige Übung wirst du dich nach und nach besser fühlen. Entscheidend ist, dass du dir über diese Notwendigkeit bewusst bist.

Heutzutage gibt es unzählige Geräte und Apps. Unsere Smartphones und Computer erledigen viele Dinge für uns, die wir bisher selber getan haben. Daher sind wir oft so fokussiert auf technische Geräte und vergessen dabei, uns um die wirklich relevanten Dinge zu kümmern: um unser eigenes Inneres und um unser soziales Umfeld.

Nach und nach führen all diese Informationen, Ablenkungen, Belastungen, Daten und äußeren Reize dazu, dass wir uns ausgelaugt und leer fühlen. Dieser Zustand wird kognitive Überstimulation genannt. Etwas Ähnliches passiert, wenn du sehr hart trainierst und so müde wirst, dass du einfach nicht mehr weitermachen kannst

Wenn du ausgelaugt und müde bist, dann wirst du anfällig für Stress und Angstzustände. Daher wollen wir dir nachfolgend vier Strategien vorstellen, die dir dabei helfen werden, deine Konzentration zu trainieren und zu schärfen.

Konzentration: übernimm die Kontrolle über deine Gedanken

William James, ein angesehener Psychologe und Philosoph, definiert Aufmerksamkeit folgendermaßen:

“Aufmerksamkeit ergreift in klarer und lebendiger Form Besitz vom Geist und das genau von einem aus vielen verschiedenen Objekten oder Gedankengängen. Fokussierung und Konzentration des Bewusstseins sind dabei von entscheidender Bedeutung.“

  • Aufmerksamkeit ist ein sehr mächtiges Instrument. Sie richtet deinen Fokus auf ein klares Ziel. Außerdem musst du deine Gefühle kontrollieren und gelassen sein, um dies zu erreichen.
  • Das Verständnis dessen, was Aufmerksamkeit wirklich ist, wird es dir erleichtern, diese auch zu erreichen.

Konzentration - Kontrolle

Mit Selbstbeherrschung zu mehr Konzentration

Das Training deiner Konzentration bedeutet, dass du dich in Selbstbeherrschung übst. Du bist täglich vielen Stimuli, Ideen, Gedanken und Gefühlen ausgesetzt, was dazu führen kann, dass dein Geist den Fokus verliert und ziellos wird.

Doctor Heather A. Wadlinger von der Universität Pennsylvania (University of Pennsylvania), hat in Studien herausgefunden, dass Aufmerksamkeit mit Gefühlen verknüpft ist. Das bedeutet, dass das Training deiner Aufmerksamkeit auch eine Verbesserung deiner Emotionen zur Folge haben wird. Aber wie genau kannst du dies erreichen?

Daniel Goleman empfiehlt zum Training deiner Konzentration die regelmäßige Praxis der Achtsamkeit. In seinem Buch The Art of Meditation: Four Classic Meditative Techniques Adapted for Modern Life, lehrt er dich verschiedene Techniken der Meditation.

Interne und externe Verbindungen

Wenn du dir nicht über deine innere Realität bewusst bist, dann wirst du dich früher oder später selber verlieren. Diejenigen, die nicht in Verbindung zu sich selber stehen und nicht erkennen, wie wertvoll ihre Umgebung für sie ist, verlieren jede Lebensqualität und Freude.

  • Höre auf dein Herz. Daher solltest du gleich heute damit beginnen, das zu bearbeiten, was dich verletzt oder dir Sorgen bereitet.
  • Gleichermaßen solltest du dir selber bewusst sein und das in jedem Moment. Erkenne, was du brauchst und was du verdienst. Und sei stets achtsam, was in dir vor sich geht.
  • Praktiziere Empathie. Nach Goleman ist der entscheidende Punkt, sich mit anderen zu verbinden. Empathie kann dir dabei helfen, zu entdecken, was wichtig für dich ist. So kannst du auch erkennen, was wichtig für die Menschen um dich herum ist.

Konzentration - glücklicher Mann

Tust du das, was du liebst?

Das ist eine der Fragen, die Daniel Goleman in seinem Buch Konzentriert Euch! stellt. Es kann sein, dass du dich die meiste Zeit gelangweilt oder gestresst fühlst. Die alleinige Tatsache, dass du kein klares Ziel in deinem Leben hast, kann dazu führen, dass deine Aufmerksamkeit schwindet. Wenn du keine Motivation hast, dann wirst du den Ansporn dazu verlieren, kreativer zu sein und dein Leben zu gestalten.

Wenn du lernst, dein Leben so zu akzeptieren, wie es in diesem Moment ist, wird dir das eine große Erleichterung verschaffen. Nicht jeder von uns muss ein aufregendes Leben führen und im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen.

Wichtig ist es, dass du deine Balance findest. Außerdem brauchst du ein Ziel im Leben, etwas, das dir wirklich wichtig ist. Aktivitäten, die du leidenschaftlich gerne unternimmst und Menschen, mit denen du Freude und positive Momente erleben kannst.

Ein klares Ziel schärft und fördert die Aufmerksamkeit. Wenn du dich emotional ausgeglichen fühlst, dann wird es dir leicht fallen, zu erkennen, was dir wirklich Freude bereitet. Es sind die kleinen Dinge, die den Unterschied machen.

Erkenne, wie du sie so gestalten kannst, damit sich dein Leben verbessert. Tue es einfach. Trainiere deine Konzentration und verzichte nicht auf das, was dich glücklich macht. Finde heraus, was dich wirklich motiviert ganz du zu sein und lerne Dankbarkeit für das, was du hast und wer du bist.

  • Goleman, Daniel (2013) Focus: desarrollar la atención para alcanzar la excelencia. Kairós