Telearbeit mit Kindern: Wie das funktionieren kann!

21 Mai, 2020
Viele arbeiten derzeit im Homeoffice, was nicht immer einfach ist. Wie kann man effizient arbeiten, auch wenn Kinder zu Hause sind? Dieser Frage gehen wir in unserem heutigen Artikel nach. 

Du befindest dich gerade in einem virtuellen Meeting und plötzlich kommt dein Kind mit der Frage: “Papa, hilfst du mir, mein Spielzeug zu finden?” Du sagst ihm, dass es warten muss, doch dein Kind ist ungeduldig: “Nein, jetzt!” Diese Situation kann frustrierend sein und nervös machen: Die Telearbeit mit Kindern zu Hause ist nicht immer einfach. 

Doch wenn du alles gut organisierst und dabei verschiedene Strategien berücksichtigst, kannst du auch diese Situationen gut managen und deiner Arbeit effizient nachkommen. In den ersten Tagen ist natürlich alles neu und ungewohnt. Das Zuhause verwandelt sich gleichzeitig in Arbeitsplatz und Schule.

Deshalb ist es wichtig, mit dieser außergewöhnlichen Situation richtig umzugehen, um sowohl den beruflichen als auch den familiären Verpflichtungen nachkommen zu können. Du brauchst schließlich auch Zeit, um deinen Kindern bei den Hausaufgaben zu helfen, zu kochen, zu waschen und das Haus zu reinigen.

Telearbeit mit Kindern

Eine gute Zeitplanung ist wichtig, doch bei der Telearbeit mit Kindern musst du auch flexibel sein

Die Telearbeit mit Kindern erfordert eine gute Zeitplanung, an die sich alle halten sollten. Wann muss ich mich auf die Arbeit konzentrieren? Wann werde ich die Kinder aufwecken? Wann habe ich Zeit für sie?

Die Antworten auf diese und andere Fragen helfen dir, deine Tage zu organisieren und mögliche Unterbrechungen zu gewissen Zeiten zu verhindern. Doch wir sprechen von Kindern, deshalb musst du auch flexibel sein. 

Du hast deinen Zeitplan genau im Kopf, doch mit Kindern im Haus, die sich in einer außergewöhnlichen Situation befinden, ist es ganz normal, dass unvorhergesehene Dinge passieren und du dazuschauen musst. Wenn die Kinder schon etwas älter sind, kannst du mit ihnen zum Beispiel jede Stunde fünf Minuten vereinbaren, um Zweifel bei Hausaufgaben zu lösen. 

Auch wenn alles abgesprochen und klar ist und die Kleinen gewillt sind, sich an den Zeitplan zu halten, ist es ganz normal, wenn es doch zu Unterbrechungen kommt. Dies ist eine Herausforderung, doch du solltest immer eine positive Haltung einnehmen. In diesen Augenblicken kann dir das kurze Durchatmen helfen, die Kontrolle nicht zu verlieren.

Bei Telearbeit mit Kindern kannst du nicht acht Stunden lang am Stück arbeiten. Du musst deine Zeiten anpassen und auf deine Kinder abstimmen. Nur so kannst du verhindern, dass es ständig zu Unterbrechungen kommt. Es ist wahrscheinlich vorteilhaft, früher aufzustehen, um am Morgen ungestörte Zeit zu haben. Doch du musst selbst wissen, wann die beste Zeit ist und wie du dich am besten an den Rhythmus deiner Kinder anpassen kannst.

«Der Schlüssel ist nicht, deinem Zeitplan Vorrang zu geben, sondern einen Zeitplan zu erstellen, der sich an deine Prioritäten anpasst».

-Steven Covey-

Mit den Kindern sprechen ist grundlegend

Damit die Telearbeit mit Kindern leichter fällt, solltest du Vereinbarungen mit ihnen treffen. Das Buch Guía práctica de salud mental en situaciones de desastres (dt. Praktsicher Leidfaden für mentale Gesundheit in Krisensituationen) hebt Folgendes hervor: Kinder verstehen, dass es schwierige Situationen gibt. Sie können sich besser anpassen, wenn sie wissen, was los ist und warum es wichtig ist, dass sie auch ihren Beitrag leisten.

Es ist deshalb wichtig, mit ihnen offen zu sprechen und ihnen die aktuelle Situation zu erklären. Sie müssen verstehen, warum sie zu Hause sind und dass es Tageszeiten gibt, an denen sie sich ruhig verhalten müssen und dich nicht stören dürfen.

Auch wenn sie dich trotzdem ab und zu brauchen, werden sie sich bemühen, dich bei deiner Arbeit nicht zu unterbrechen. 

Telearbeit mit Kindern

Die Arbeitsbereiche trennen ist bei der Telearbeit mit Kindern sehr wichtig

Eine ausgezeichnete Idee ist, jedem seinen Raum zu geben und so berufliche Aktivitäten von familiären zu trennen. In dem Raum, in dem du arbeitest, solltest du zu bestimmten Zeiten nicht gestört werden. Auch die Kinder benötigen einen Ort, an dem sie lernen und Hausaufgaben machen.

Du kannst daraus ein Spiel machen und so deine Kinder integrieren. Sie sind sich so bewusst darüber, wo Mama und Papa arbeiten und wo sich die “Schule” befindet. Während der “Schule” müssen sich sich entsprechend verhalten, sobald sie sich im Spielbereich befinden, können sie ihren Lieblingsaktivitäten nachgehen. Die Telearbeit mit Kindern wird so einfacher sein.

«Alle wichtigen Erkenntnisse im Leben erlangt man beim Spielen.».

-Francesco Tonuci-

Um die Zeit im Homeoffice einfacher zu gestalten, solltest du nicht vergessen, dass auch Qualitätszeit mit deinen Kindern sehr wichtig ist. Du solltest mit ihnen spielen, sprechen, eine Geschichte lesen… Damit erhalten deine Kinder die nötige Aufmerksamkeit und fühlen sich umsorgt.

In der spanischen Tageszeitung La Vanguardia wird seit der strikten Ausgangsbeschränkungen aufgrund des neuen Coronavirus das Tagebuch eines 8-jährigen Kindes veröffentlicht. Damit kann das Kind seine Empfindungen, seine Erfahrungen und Gefühle zeichnen und ihnen Farben geben. Dies ist ohne jeden Zweifel für alle Kinder eine sehr bereichernde Aktivität. Rege auch du deine Kinder dazu an, ein Tagebuch zu führen.

Du arbeitest im Homeoffice und musst gleichzeitig deine Kinder zu Hause betreuen? Wie kommst du mit dieser Situation zurecht?

  • Darlenski, Razvigor, and Nikolai Tsankov. „Covid-19 pandemic and the skin-What should dermatologists know?.“ Clinics in Dermatology (2020).
  • Elston, Dirk M. „Letter from the Editor: Occupational skin disease among healthcare workers during the Coronavirus (COVID-19) epidemic.“ Journal of the American Academy of Dermatology (2020).
  • María, Macias. „Study on relationship between Vitamin D and risk for various diseases.“ Archivos Latinoamericanos de Nutrición 70.3 (2020).
  • Yan, Yicen, et al. „Consensus of Chinese experts on protection of skin and mucous membrane barrier for healthcare workers fighting against coronavirus disease 2019.“ Dermatologic Therapy (2020): e13310.
  • Recalcati, S. „Cutaneous manifestations in COVID‐19: a first perspective.“ Journal of the European Academy of Dermatology and Venereology (2020).