Schlüssel für das Beziehungsglück während der Quarantäne

Ausgangssperren und Bewegungseinschränkungen können sich unter anderem auf Beziehungen auswirken. Du findest in unserem heutigen Artikel verschiedene Schlüssel, mit denen du dein Beziehungsglück in dieser schwierigen Zeit stärken kannst. 
 

Nicht immer ist das Zusammenleben in einer Beziehung einfach. Stress und veränderte Gewohnheiten in schwierigen Situationen können die Beziehung zusätzlich belasten. Deshalb präsentieren wir heute verschiedene Instrumente, um das Beziehungsglück während der Quarantäne zu stärken. 

Wir erleben durch die Corona-Krise gerade eine außergewöhnliche und sehr komplizierte Situation, viele müssen sich zu Hause isolieren und wissen nicht, wie lange diese Quarantäne dauern wird. Von einem Tag auf den anderen hat sich damit unser Leben radikal verändert, ohne uns darauf vorbereiten zu können. 

Die Ungewissheit, welche diese Situation verursacht, und die langen Stunden zu Hause können zu einer Krise im Zusammenleben mit dem Partner führen. Auch wenn es sich um eine außergewöhnliche Situation handelt, lohnt es sich deshalb, mit verschiedenen Strategien das Beziehungsglück zu stärken. Natürlich sind diese Empfehlungen auch zu jedem anderen Zeitpunkt sehr hilfreich.

Schlüssel für das Beziehungsglück während der Quarantäne

Beziehungsglück während der Quarantäne

Zusätzlich zu den alltäglichen Problemen, die in einer Beziehung entstehen können, schränkt die Quarantäne unsere Bewegungsfreiheit und unseren physischen Raum stark ein. 

Paare, die in einem großen Haus wohnen, fühlen sich meist nicht so eingeengt, doch vielen steht nur wenig Platz in einer kleinen Wohnung zur Verfügung. Dies kann das Gefühl des Eingesperrtseins verstärken und Stress erzeugen, der nicht einfach zu managen ist.

 

Außerdem haben viele Paare in dieser schwierigen Zeit finanzielle Probleme. Viele haben ihren Arbeitsplatz verloren, andere arbeiten weniger oder erhalten geringere Löhne.

Finanzielle Sorgen sind immer ein Grund für Unbehagen und wenn dazu noch Ängste und Ungewissheiten kommen, sind viele Betroffene emotional überfordert.

Dazu kommt, dass sich während der Quarantäne auch das sexuelle Leben in der Beziehung verändern kann. Manche gehen davon aus, dass es zu einem Babyboom kommen wird, andere wiederum sehen voraus, dass sich das Sexualleben reduzieren wird.

Die Angst vor einer Ansteckung kann zu physischer Distanz führen. Außerdem sind Nervosität und Angespanntheit nicht die besten Voraussetzungen für intime Momente. Vielleicht gibt es auch wenig ruhige Gelegenheiten, da die Kinder oder andere Familienmitglieder ständig zu Hause sind und eventuell Pflege brauchen.

Schlüssel für das Beziehungsglück in der Quarantäne

Besonders wichtig ist, die tägliche Routine nicht mehr als nötig zu verändern. Im Rahmen des Möglichen solltet ihr gemeinsam oder einzeln die täglichen Gewohnheiten beibehalten.

Damit sich das Zusammenleben auch während der Quarantäne möglichst wenig verändert, sind Organisation, Geduld und Flexibilität notwendig. Wenn diese Qualitäten mit einer positiven Einstellung ergänzt werden, gibt es wenig zu befürchten.

 

Pragmatisch sein

Sollten Probleme auftreten, ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und mögliche Lösungen zu finden. Es ist jetzt grundlegend, pragmatisch und konkret zu sein. Es macht keinen Sinn, den Partner zu attackieren, anstatt das Problem in Angriff zu nehmen.

Wenn dich etwas an deinem Partner stört, solltest du ihm oder ihr das sanft beibringen, ohne lange Zeit zu warten.

Toleranz

Mehr als je ist es nötig, zu akzeptieren, dass der Partner oder die Partnerin nicht perfekt ist. Auch wir selbst begehen Fehler und haben nicht immer Recht.

Wenn es zum Konflikt kommt, muss jeder seine Verantwortung übernehmen. Das Wichtigste ist in diesem Fall, den anderen um Verzeihung zu bitten und zu versuchen, dieselbe Situation nicht noch einmal zu wiederholen.

Gespräche führen

Es ist sehr wichtig und außerdem äußerst angenehm und befriedigend, Zeit für gemeinsame Gespräche zu haben. Zu erfahren, wie sich der andere fühlt und wie er mit dieser schwierigen Situation umgeht, stärkt die Beziehung.

Nur so können wir uns gegenseitig helfen und in schwierigen Zeiten Mut machen. Ihr könnt die Zeit nutzen, um über Themen zu sprechen und neue Dinge zu entdecken, die euch gegenseitig näher bringen.

 

Zeit alleine verbringen

In einer Beziehung braucht jeder seinen eigenen Raum, man muss sich zurückziehen können und sein eigenes Selbst bewahren. So kann jeder Dinge tun, die ihm Freude bereiten, und danach seinem Partner davon berichten. Beide sind dann entspannter und haben Vieles auszutauschen und zu teilen.

Während der Ausgangssperre könnt ihr eine Zeit in getrennten Zimmern verbringen und euch alleine unterhalten. Es gibt viele Möglichkeiten, dieses Alleinsein zu genießen.

Diese Zeit ist perfekt, um sich beim Lesen zu entspannen, mit anderen Menschen zu sprechen oder sich bei einer Meditation zu relaxen.

Eine gewisse Routine einhalten

Ihr solltet in der Zeit zu Hause bestimmte Gewohnheiten gemeinsam einhalten, denn damit könnt ihr den Zusammenhalt fördern und Gespräche und intime Augenblicke genießen, für die ihr normalerweise vielleicht keine Zeit habt.

Während der Quarantäne könnt ihr euch zum Beispiel zur gleichen Zeit schlafen legen oder eine Zeit festlegen, um gemeinsam etwas anzuschauen oder zu spielen. Auch dies fördert euer Beziehungsglück.

Beziehungsglück während der Quarantäne

Die Flamme wach halten

Eine angenehme Atmosphäre ist grundlegend. Dazu gehört auch, den Partner oder die Partnerin anzulächeln, sich um den anderen zu kümmern und sich für den anderen zu interessieren. In der täglichen Hektik vernachlässigen wir diese kleinen Dinge oft und jetzt kommen weitere Sorgen dazu. Doch mit etwas Wille ist es gar nicht schwer, diese kleinen angenehmen Augenblicke aufleben zu lassen. Genau diese Momente machen den Unterschied.

 

Außerdem solltet ihr euch jeden Tag gegenseitig eure Wertschätzung, eure Zärtlichkeit und eure Liebe zeigen. Auch dies ist grundlegend und kann sehr unterhaltsam sein. Schöne Worte, eine überraschende Umarmung, ein Kuss oder ein bisschen Flirten… damit könnt ihr euer Beziehungsglück erneut stärken!

Beziehungsglück nach der Quarantäne

Sobald die Ansteckungsgefahr zurückgeht und sich die Situation wieder normalisiert, verändert sich der Alltag erneut. Doch die Beziehung sollte auch nach der Quarantäne gepfelgt werden. Ihr habt jetzt eine Feuerprobe überstanden und könnte mit aufbauenden Strategien euer Beziehungsglück auch danach genießen und eure Bande noch mehr stärken.

Außergewöhnliche Situationen lassen niemanden kalt und verändern uns alle. Dies Krise kann jedoch auch eine Chance sein, um deine Beziehung zu verbessern und zu stärken. All die Dinge, die in der alltäglichen Routine verloren gingen, könnt ihr jetzt gemeinsam wieder entdecken!