Hormone

Hormone sind chemische Botenstoffe, die unendlich viele Aufgaben im Gehirn und im Körper ausführen. Entdecke hier mehr über verschiedene Typen, ihre Funktionen und Mechanismen, um das menschliche Verhalten besser zu verstehen.

Enkephalin: Ein schmerzlindernder Neurotransmitter

Wissenschaftler haben die Rolle von Enkephalin bei der Schmerzübertragung bereits seit über drei Jahrzehnten untersucht. Enkephalin ist ein Hormon, das als Neurotransmitter fungiert und die Kommunikation von Neuronen ermöglicht. Es ist ein Hormon, das von deinem Gehirn in bestimmten Bereichen,…

Warum fühle ich mich so? Der emotionale Wandel nach der Geburt

Die Geburt eines Babys ist ein einschneidendes Ereignis für die frischgebackene Mutter und den zugehörigen Vater. Sie müssen mit einem ihnen bisher unbekannten Gefühlscocktail leben, der postpartal entsteht, bis sich Situation normalisiert – und der Geschmack dieses Cocktails zur Gewohnheit…

Erschöpfte Mutter: Das Burnout-Syndrom

Wir wollen alles unter Kontrolle haben und wenn es scheint, als wären wir endlich erfolgreich, erliegen wir der Erschöpfung. Den Beruf, die Familie, die Partnerschaft, das Zuhause und die Freunde – alles unter einen Hut zu bekommen, ist ein echtes Problem. Unser…

Frauen und der Mond: Den weiblichen Zyklus verstehen

Der Körper der Frau und der weibliche Zyklus sind mit dem Mond und der Erde verbunden. Eine Frau erfährt während ihres Zyklus durch verschiedene Mondenergien (Neumond und Vollmond, Viertel- und Halbmond in zunehmender und abnehmender Phase). Diese wiederum sind mit den vier…

Stress zu vermeiden ist einfach, wenn du weißt, wie

Wir können Stress als Prozess betrachten, der in Gang gesetzt wird, wenn jemand eine Situation oder ein Ereignis als Bedrohung wahrnimmt, deren Bewältigung seine Ressourcen überschreitet. Der Eckpfeiler dieser Definition ist der Begriff „wahrnehmen“: Es geht nicht darum, ob die…

Wechseljahre bei Männern – eine wahre Midlife-Crisis?

Wechseljahre bei Männern? Ja, die gibt es. Sie charakterisieren sich durch Hypersensibilität, Angst, Frustration und Zorn. Sie werden mit biochemischen Veränderungen, hormonellen Schwankungen, Stress, und dem Verlust der „maskulinen Identität“ in Verbindung gebracht. Viele Männer erleben ihre Wechseljahre als deutlich…