Forschung

Hier findest du alles über neueste Forschungen und Studien im Bereich der Neurowissenschaften, die uns von der Wissenschaftsgemeinde zur Verfügung gestellt werden. In dieser Kategorie informieren wir kontinuierlich über Neues innerhalb dieser faszinierenden Thematik.

Neue Studie: Achtsamkeit lindert Schmerzen

Achtsamkeit lindert Schmerzen, so die jüngste  in der Zeitschrift PAIN veröffentlichte Studie. Damit bestätigen sich die Ergebnisse anderer Studien (zum Beispiel einer in der Zeitschrift JAMA veröffentlichte Forschungsarbeit). Diese wiesen ebenfalls darauf hin, dass Achtsamkeit chronische Schmerzen; insbesondere Rückenschmerzen, noch effektiver…

Das Barkley-Modell, um ADHS zu erklären

Die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ist eine Erkrankung, die sich im Kindesalter manifestiert. Es wurden mehrere Versuche unternommen, um Entstehung und Entwicklung von ADHS zu erklären. Eine dieser Theorien hat viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen: das Barkley-Modell. ADHS ist durch ein anhaltendes…

Gehirn-Mikrobiom: Darmbakterien in unserem Gehirn

Gibt es ein Gehirn-Mikrobiom? Während des letzten Jahrestreffens der Gesellschaft für Neurowissenschaften an der Universität von Alabama in Birmingham präsentierten Forscher einen Bericht, der zeigt, dass verschiedene Darmbakterien in unterschiedlichen Gehirnbereichen vorhanden sind. Es könnte sogar sein, dass das Gehirn…

Dendriten: Der Beginn einer neurowissenschaftlichen Revolution?

Seit vielen Jahren versuchen Neurowissenschaftler mit verschiedenen Methoden, die „Gespräche“ zwischen Neuronen abzuhören. So wie Linguisten fremde Sprachen entschlüsseln, versuchen Wissenschaftler, neuronale Reizmuster zu entziffern. Deshalb sind Dendriten (Zellfortsätze von Nervenzellen) in der neurowissenschaftlichen Forschung von großer Bedeutung. Die neuesten…

Die Wissenschaft des Bösen

Viele Forscher haben versucht, die Wissenschaft des Bösen näher zu erforschen, um die Ursachen für das Böse im Menschen zu finden. Daher haben sich auch die Neurowissenschaften mit den Gehirnen von Menschen beschäftigt, die böse Dinge tun. In ähnlicher Weise…

Positive Erinnerungen können bei einer Depression helfen

Wenn wir uns an gute Zeiten erinnern, fühlen wir uns gleich besser. Positive Erinnerungen können unser geistiges Wohlbefinden stark beeinflussen. Erinnerungen im Allgemeinen können nicht nur helfen, unsere Emotionen besser zu regulieren, sie können sich auch günstig auf stressinduzierte Leiden…