Manchen Menschen fällt es schwer, "Ich liebe dich" zu sagen

Es gibt viele Menschen, denen es leichter fällt, "Ich mag dich" zu sagen als "Ich liebe dich". Obwohl sie tiefe Gefühle haben, fällt es ihnen schwer, sie laut zu äußern. Warum ist das so?
Manchen Menschen fällt es schwer, "Ich liebe dich" zu sagen

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 30. Juli 2022

Manchen Menschen fällt es schwer, “Ich liebe dich” zu sagen. Diese Worte, die einer Vielzahl an Liedern, Gedichten und Filmdrehbüchern als Titel dienen, scheinen bei manchen Personen auf Widerstand zu stoßen. Es ist schwer, sie laut auszusprechen, auch wenn das Herz sie fühlt. Es scheint, dass die Stimme stumm ist, wenn die Gefühle aufrichtig sind, aber Ängste oder Unsicherheiten setzen Filter und Mauern.

Natürlich sind nicht nur Worte wichtig, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die innigen Gefühle auszudrücken. Trotzdem hören wir schöne Worte von der Person, die wir lieben, besonders gerne. Es ist eine Art, sich gegenseitig zu bestätigen, eine emotionale Zärtlichkeit, die uns stärkt.

Es gibt noch eine weitere Tatsache, die nicht weniger wichtig ist. Verschiedene Experten weisen darauf hin, dass viele in diesen flüssigen Zeiten zerbrechlicher Bindungen kaum noch “Ich liebe dich” sagen. Denn diese Worte bezeugen die Bereitschaft, eine Verpflichtung einzugehen, die manche Menschen nicht möchten. Schließlich ist es einfacher und “harmloser”, auf das klassische “Ich mag dich” zurückzugreifen.

Es ist für niemanden leicht, “Ich liebe dich” zu sagen. Wir alle finden es schwierig. Manche Menschen haben jedoch deutliche Schwierigkeiten, ihre Gefühle auszudrücken.

Frau wartet auf die Worte "Ich liebe dich"

Warum fällt es manchen Menschen schwer, “Ich liebe dich” zu sagen?

Es ist nicht immer notwendig, Gefühle laut auszusprechen, denn wir nehmen sie wahr. Wir spüren es alle, wenn wir geliebt und geschätzt werden. Wie bereits erwähnt, gibt es viele Wege, Liebe auszudrücken, doch trotzdem sehnen wir uns danach, die magischen Worte zu hören.

“Ich liebe dich” zu sagen, ist fast wie der doppelte blaue Haken bei WhatsApp. Seltsamerweise gibt es auch viele, die diese beiden Wörter zu oft sagen, und damit ihre Bedeutung schwächen. Zu lieben und zu schätzen gibt unserem Leben einen Sinn und nur wenige Dinge machen uns glücklicher als das Gefühl, geliebt zu werden.

Aber… Ist es so wichtig zu hören, dass du geliebt wirst? Wesentlich ist, Liebe auf aufrichtige und bereichernde Weise zu zeigen. Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass Menschen, denen es schwerfällt, “Ich liebe dich” zu sagen, bestimmte psychologische Merkmale aufweisen könnten.

Erziehungsmuster können uns in vielerlei Hinsicht prägen. Wenn wir die magischen Worte nie gehört haben, ist es schwer, sie selbst auszusprechen.

Die Erziehung

Manche Menschen haben noch nie ein “Ich liebe dich” von ihren Eltern gehört. Es gibt viele Kinder, die in einer Umgebung aufgewachsen sind, in der es an emotionaler Kommunikation mangelt. Es handelt sich um Familien, in denen Emotionen nicht anerkannt werden, in denen Gefühle unterdrückt und eingedämmt werden.

Studien, wie die der Universität von North Carolina, unterstreichen diesen Faktor. Die sozial-emotionalen Fähigkeiten der Eltern sind ausschlaggebend dafür, ob ein Kind mehr oder weniger gut in der Lage ist, Gefühle zu erkennen und auszudrücken.

Es wird uns immer leichter fallen, unsere Gefühle auszudrücken, wenn wir es von klein auf getan haben und unsere Eltern uns daran gewöhnt haben…

Angst davor, Verletzlichkeit zu zeigen

Viele Menschen, denen es schwerfällt, “Ich liebe dich” zu sagen, glauben, dass das Aussprechen dieser Worte auf Verletzlichkeit hindeutet. Sie gehen davon aus, dass es sie angreifbar macht, wenn sie ihre Gefühle laut aussprechen. Außerdem fühlen sie sich oft unsicher und halten es für überstürzt, ihre Gefühle auszusprechen.

Das sind Persönlichkeiten, denen es schwerfällt, sich anderen emotional zu öffnen, weil sie ihr ganzes Leben damit verbracht haben, sich unter Panzern und Schutzwällen zu verstecken, um sich zu schützen und den Anschein falscher Entschlossenheit zu erwecken.

Menschen, die sich nicht festlegen wollen

Wir haben eingangs festgestellt, dass manche Menschen lieber “Ich mag dich” sagen, bevor sie “Ich liebe dich” sagen. Diese Praxis sehen wir heutzutage vorwiegend bei Menschen, die Verpflichtungen vermeiden. Es kann sein, dass sie verliebt sind, aber wenn sie keine feste Beziehung wollen, entscheiden sie sich für das dialektische Jonglieren ihrer Worte.

Ein “Ich mag dich” macht deutlich, dass eine Anziehung besteht, dass man die Gesellschaft des anderen genießt. Doch gleichzeitig vermeiden diese Personen damit, etwas Tieferes auszudrücken. Sie sind vielleicht nicht an einer festen Bindung interessiert und möchten auch keine falschen Hoffnungen wecken.

Menschen mit Alexithymie fällt es schwer, “Ich liebe dich” zu sagen

Alexithymie könnte auch eine Antwort auf dieses Merkmal sein. Erinnere dich daran, dass dieser psychologische Zustand als eine deutliche Schwierigkeit definiert wird, die eigenen Gefühle zu erkennen und auszudrücken. Betroffene können ihre Gefühle nicht benennen und sind daher nicht in der Lage, “Ich liebe dich” zu sagen, selbst wenn sie es fühlen.

Es ist interessant zu wissen, dass Alexithymie laut Studien wie der des Ogawahigashi National Centre of Neurology and Psychiatry in Japan ihren Ursprung in neuronalen Veränderungen in den limbischen und paralimbischen Bereichen hat.

Alexithymie macht es vielen Menschen schwer, ihre eigenen Gefühle und die anderer Menschen zu erkennen, auszudrücken und zu verstehen. Das bedeutet nicht, dass sie sich nicht verlieben können, sondern dass sie nicht verstehen, was sie fühlen und folglich nicht darüber kommunizieren oder sprechen können.

Menschen mit Alexithymie fällt es schwer, "Ich liebe dich" zu sagen 

Wir können nicht sagen, was wir nicht fühlen

Wir können diesen Artikel nicht abschließen, ohne auf etwas Offensichtliches hinzuweisen. Niemand kann ausdrücken, was er nicht fühlt, auch wenn wir es wollen, oder wenn wir uns danach sehnen. Außerdem ist es ein Akt der Reife und Verantwortung, nicht zu sagen “Ich liebe dich”, wenn das Gefühl nicht echt ist. Wir dürfen niemanden täuschen oder falsche Hoffnungen wecken.

Wenn du also in einer Beziehung feststellst, dass die andere Person diese Worte nicht mehr ausspricht und ihre emotionale Kommunikation an Intensität verloren hat, ist es klar, dass die Liebe schwindet.

Schließlich gibt es, wie wir gesehen haben, verschiedene Erklärungen dafür, warum es manchen Menschen schwerfällt, “Ich liebe dich” zu sagen. Manchmal ist es ein Ergebnis unserer Erziehung, manchmal einfach Unsicherheit, Angst oder fehlendes Interesse an einer Bindung. Wie auch immer, es ist ratsam, die Abwehrkräfte, die uns einschränken, loszulassen und aufrichtig auszudrücken, was in unserem Herzen vorgeht.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Lieben wir andere so, wie wir selbst geliebt wurden?
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Lieben wir andere so, wie wir selbst geliebt wurden?

Andere so lieben, wie du selbst geliebt wurdest? Welche Rolle spielen dabei Gefühls- und Verhaltensmuster aus der Kindheit?



  • Castro, V. L., Halberstadt, A. G., Lozada, F. T., & Craig, A. B. (2015). Parents’ Emotion-Related Beliefs, Behaviors, and Skills Predict Children’s Recognition of Emotion. Infant and child development24(1), 1–22. https://doi.org/10.1002/icd.1868
  • Moriguchi, Y., Komaki, G. Neuroimaging studies of alexithymia: physical, affective, and social perspectives. BioPsychoSocial Med 7, 8 (2013). https://doi.org/10.1186/1751-0759-7-8