Liebe mich, wenn ich es am wenigsten verdiene, denn dann brauche ich deine Liebe am meisten

27. November 2015 en Emotionen 1995 Geteilt

Aus himmlischen Gefilden fällt Gnade wie ein sanfter Regen, in sich trägt sie doppelt Segen. Gesegnet ist, wer Gnade bringt, gesegnet auch, wem sie bestimmt.

William Shakespeare

Liebe mich, wenn ich es am wenigsten verdiene, denn dann brauche ich deine Liebe am meisten. Liebe und beschütze mich, denn wenn du es nicht tust, dann werde ich es auch nicht tun. Denn wenn ich mich grundlos ärgere oder einen Grund suche, um mich zu ärgern, dann stimmt etwas tief im Inneren in mir nicht.

Liebe mich, wenn ich einen Fehler begehe. Liebe mich, egal was kommt. Vielleicht hast du deine Gründe, es nicht zu tun, und vor mir zu fliehen, bis der Sturm vorüber ist, um mich mit meinen Erinnerungen zurückzulassen und ein freies Leben zu beginnen.

Vielleicht habe ich dich verletzt, ja, und du fühlst diesen Schmerz noch immer. Doch auch ich bin verletzt und auch ich verspüre diesen Schmerz. Dieser Teil von mir gehört nun mal zu meiner Persönlichkeit. Was vergangen ist, ist vergangen, und was zählt, ist die Gegenwart.

Deswegen, liebe mich, wenn ich es am wenigsten verdiene, denn all das bin ich, und auch ich muss mir meine emotionalen Kämpfe von der Seele reden.

Traurigkeit

Ich brauche deine Unterstützung, deine Liebe

Ich brauche deine Unterstützung, wenn die Sonne einmal nicht für mich scheinen mag, wenn ich weine, wenn ich schreie, wenn ich gemein bin.

Wenn wir uns schlecht fühlen, dann brauchen wir unsere Mitmenschen – so einfach ist das. Wir brauchen, dass sie uns Kraft geben, dass sie uns leiten. Wir wissen, dass sie uns trotz allem bedingungslos lieben, und dass wir der Liebe würdig sind. Nach jedem Sturm kehrt irgendwann wieder Ruhe ein.

Und manchmal fühlt es sich so an, als wäre die ganze Welt gegen uns. Man sagt ja, dass alles Schlimme auch ein Ende hat, alles vergänglich ist und die Zeit alle Wunden heilt.

Ich bitte dich darum, dass du dich in meine Situation hineinversetzt und versuchst zu verstehen, dass, wenn ich einen Fehler mache, es mir dabei genauso schlecht ergeht. Ich brauche, dass du mir zeigst, dass die Welt kein feindseliger Ort ist, an dem die Schwächsten abermals einen Schlag in die Magengrube versetzt bekommen, so dass sie sich gar nicht mehr aufrichten können.

Wenn wir uns schon inmitten eines Sturmes befinden und dann noch ein Tornado dazu kommt, dann gerät die Situation außer Kontrolle.

Auch Erwachsene haben Angst

Ich kann dir das Beste, aber auch das Schlechteste von mir schenken

Obwohl mein Fehler dir heute Schmerzen zufügt, weiß ich, dass du mir verzeihen kannst. Ich weiß, dass du dir bewusst bist, dass ich den Schmerz, aber auch die Freude verdiene, und dass wir zusammen besser wachsen können.

Ich bin das Kind, das schlechte Noten schreibt. Ich bin die Freundin, die verärgert ist. Ich bin der Ehemann, der der absolute Horror ist. Ich bin die Mutter, die dich nicht loslassen will. Ich bin der Lehrer, der sich irrt. Ich bin das kleine Mädchen, dass die Vase zerbrochen hat. Ich bin der Hund, der ein Kissen kaputt gemacht hat. Ich bin der Arbeiter, der vergessen hat, eine Aufgabe zu erledigen. Ich bin der Mensch, der ungerecht zu dir war.

In jeder einzelnen dieser Situationen brauche ich, dass du mich liebst. Denn ich bin ein und dieselbe Person, die deine Liebe so sehr braucht, wenn alles gut und einfach ist, aber auch wenn dir die Situation missfällt.

Meine Fehler und meine Irrtümer gehören zu mir, zu uns und zu unseren Umständen. Doch sie machen nur einen kleinen Prozentsatz an Missfallen aus, der uns die Freude zu schätzen lernt. Es sind Lektionen, aus denen im Laufe der Zeit Erfahrungswerte werden.

Seelische Wunden heilen

Bleib bei der Person, die deine schlechtesten Charaktereigenschaften kennt. Und anstatt vor dir zu fliehen, bleibt sie an deiner Seite und hilft dir, dich als Mensch zu verbessern.

Wenn du meine schlimmsten Seiten kennst, dann macht mich das traurig, ich fühle mich schlecht und schuldig, weil ich mir nicht anders zu helfen wusste. Ich möchte mich entschuldigen, aber auch dafür brauche ich dich.

Ich verstehe die Wichtigkeit von dem, was vorgefallen ist. Ich verstehe, dass uns manchmal keine andere Möglichkeit als die Strafe dafür bleibt. Ich verstehe, dass die Wut unsere Sicht vernebelt und ich verstehe, dass unser Grund, wieso wir so handelten, vergänglich ist. Aber dein Trost, deine Akzeptanz und dein Verständnis werden mich immer dabei unterstützen, nach und nach ein besserer Mensch zu werden. Liebe mich, auch wenn ich es nicht verdiene, denn es gibt keinen Zweifel daran, dass ich dich genau dann am meisten brauche.

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von Shadesofeleven

Auch interessant