Konzentriere dich besser! 9 Tipps gegen Ablenkungen

Die Kunst der Konzentration ist die Grundlage jedes effektiven Arbeitens. Mit diesen Tipps kannst du Ablenkungen vermeiden, um effektiver zu sein.
Konzentriere dich besser! 9 Tipps gegen Ablenkungen

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 06. Mai 2022

Oft gehen unsere Gedanken eigene Wege und verlieren sich in Ablenkungen, die uns von unseren Aufgaben und Zielen abhalten. Handy, soziale Netzwerke oder Multitasking sind Feinde der Konzentration. Am Ende des Tages stellst du fest, dass du extrem viel Zeit verloren hast, da du dich ständig ablenken lässt. Mit unseren Tipps kannst du nicht nur dein Konzentrationsvermögen, sondern auch deine Produktivität steigern.

9 Tipps gegen mentale Ablenkungen

Wir alle wissen, wie viel Zeit uns mentale Ablenkungen rauben können. Doch es gibt viele Strategien, um die Konzentration zu fördern und leistungsfähiger zu sein:

1. Werde dir über die Ablenkungen bewusst

Der erste Schritt besteht darin, Bewusstsein darüber zu erlangen, welche Dinge dich ablenken. Chris Bailey, Autor des Buches “Mission Produktivität: Erprobte Methoden, um noch fantastischer zu werden” empfiehlt, alle Reize aufzuschreiben, die dich ablenken. Berücksichtige dabei nicht nur äußere Ablenkungen (wie Lärm oder das Smartphone), sondern auch innere Störfaktoren (wie Gedanken oder Sorgen).

Sobald du diese erkannt hast, fällt es dir leichter, sie im Laufe des Tages zu erkennen und dich wieder auf deine Tätigkeit zu konzentrieren. Selbstinstruktionen wie “Konzentriere dich auf die Gegenwart” oder “Du musst jetzt weitermachen” können dabei ebenfalls helfen.

Konzentriere dich besser! 9 Tipps gegen Ablenkungen
Eine gute Planung der Aufgaben kann dir helfen, dich weniger ablenken zu lassen.

2. Bereite deine Arbeitsumgebung vor, um Ablenkungen zu vermeiden

Du solltest einen Ort haben, an dem du ruhig und ungestört arbeiten kannst, auch im Homeoffice. Du benötigst einen bequemen Sitzplatz mit Schreibtisch und guter Beleuchtung ein. Nach Möglichkeit sollten keine störenden Geräusche vorhanden sein. Falls nötig, kannst du Ohrstöpsel oder Kopfhörer zur Geräuschunterdrückung verwenden. Natürlich ist auch Ordnung grundlegend, um Ablenkungen zu vermeiden.

3. Setze dir 2 bis 3 realistische Tagesziele

Wenn du dich mit Aktivitäten überforderst, reduziert sich deine Leistungsfähigkeit und du wirst dich schneller ablenken lassen. Du solltest dir deshalb jeden Tag realistische Ziele setzen, die durchführbar sind.

Erstelle am Tagesbeginn eine To-do-Liste und konzentriere dich darauf, die festgelegten Ziele zu erfüllen. Entscheide selbst, ob du besser mit einfachen Tätigkeiten oder mit spezifischen Aufgaben beginnst, die hohe Konzentration erfordern.

4. Vermeide Ablenkungen durch Mitarbeiter oder Mitbewohner

Wenn du an wichtigen Projekten arbeitest, solltest du dich nicht von anderen unterbrechen lassen. Ziehe dich an einen ruhigen Ort zurück, an dem du nicht abgelenkt wirst. Vergiss nicht, deine Mitarbeiter oder Mitbewohner zu informieren, dass du nicht gestört werden möchtest.

5. Deaktiviere mobile Benachrichtigungen

Smartphones zählen zu den häufigsten Ablenkungen. Wenn auch du dich durch Benachrichtigungen oder andere Anwendungen von deinen Aufgaben abhalten lässt, solltest du Strategien entwickeln, um die Kontrolle zu bewahren. Deaktiviere den Ton für Benachrichtigungen oder verwende den Flugmodus, um ungestört zu sein.

Handysüchtige halten sich jedoch meistens nicht an ihre eigenen Vorsätze, du benötigst große Disziplin, um dies zu erreichen. Bailey empfiehlt, das Handy mit einer Mitarbeiterin oder mit einem Mitarbeiter zu tauschen, um der Versuchung entgegenzuwirken, die entsteht, wenn es bei dir auf dem Tisch liegt.

6. Erstelle einen Arbeitsplan

Dies ist insbesondere bei flexiblen Arbeitszeiten und im Homeoffice sehr wichtig. Finde heraus, zu welchen Tageszeiten du dich am besten konzentrieren kannst und erstelle einen entsprechenden Zeitplan. 

Die meisten Menschen sind in den frühen Morgenstunden am effektivsten, manche sind jedoch am Abend besonders leistungsfähig. Du musst das selbst ausprobieren!

7. Mache kurze Pausen

Es ist unmöglich sich den ganzen Tag intensiv zu konzentrieren. Lege kurze Pausen ein, genehmige dir einen Snack und entspanne deinen Blick. Danach wirst du wieder konzentrierter arbeiten können.

Idealerweise solltest du nach jeder Arbeitsstunde eine kurze Pause machen, doch das ist nicht immer möglich. Vergiss jedoch nicht, dass die meisten Menschen sich nicht länger als eine Stunde am Stück gut konzentrieren können. Wenn du dich zwingst, länger zu arbeiten, könnte dies kontraproduktiv sein.

Ablenkungen durch das Smartphone
Mobile Benachrichtigungen sind häufig für Ablenkungen verantwortlich. Schalte sie einfach aus!

8. Ausreichend Schlaf

Gute Schlafqualität ist eine Voraussetzung für die Konzentration. Die Schlafdauer variiert, doch im Allgemeinen empfehlen sich zwischen sieben und acht Stunden. Schalte mindestens eine Stunde vor der Nachtruhe alle Bildschirmgeräte ab und pflege deine Schlafroutine.

9. Praktiziere Meditation oder Achtsamkeit

Meditation ist eine sehr wirksame Praxis: Sie stimmt dich positiver und hilft dir, dich auf den gegenwärtigen Augenblick zu konzentrieren. Weitere Vorteile sind eine verbesserte Aufmerksamkeit, weniger Stress und Ängste, ein besseres Selbstwertgefühl und eine bessere Schlafqualität.

Meditiere regelmäßig! Nimm dir dafür jeden Tag 20 bis 30 Minuten Zeit, am besten am Tagesbeginn, noch bevor du mit deiner Arbeit beginnst.

Abschließend sei daran erinnert, dass Ausdauer und Übung die notwendigen Zutaten sind, um diese Gewohnheiten zu fördern und geistige Ablenkungen wirksam zu bekämpfen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Wie du deine Konzentration verbessern kannst
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Wie du deine Konzentration verbessern kannst

Konzentration ist die Fähigkeit, deine Aufmerksamkeit auf etwas Bestimmtes zu richten. Deshalb ist sie so wichtig beim Lernen oder Auswendiglernen.