Dieser Kurzfilm erklärt dir, wie die Liebe funktioniert

Dieser Kurzfilm erklärt dir, wie die Liebe funktioniert

Letzte Aktualisierung: 11 Dezember, 2016

Die Liebe kommt ohne Ankündigung. Zuerst, voller Euphorie, erzeugt sie bei uns Idealvorstellungen und Erwartungen. Danach, wieder zurück auf dem Boden der Realität, entscheidet sie sich, ob sie bei uns bleiben will, oder ob sie uns wieder verlässt.

So ist die Liebe, launig in ihren Anfängen, verwirrend während ihres Heranwachsens, aber schützend, warm und sicher, wenn sie auf Vertrauen, Kommunikation, Respekt, Authentizität und Zuneigung aufgebaut ist. Wenn jedoch ihre Säulen nicht aus diesen Zutaten gefertigt sind, kann sie in Abhängigkeit, schlechter Behandlung und Demütigung schwanken, wie wir es in diesem Kurzfilm sehen können.

Die gefährliche Verliebtheit

Eines schönen Tages stellst du fest, dass du verliebt bist. Ohne zu wissen wie und warum, haben deine Gedanken angefangen, sich um eine Person zu drehen, die du mehr und mehr als etwas Besonderes, Einzigartiges und etwas Anderes wahrnimmst.

Es sind nicht nur ihr Lächeln, ihre Gesten oder die Art, wie sie dich anschaut. Auch nicht, wie sie sich ausdrückt oder welche Fähigkeiten und Eigenschaften sie hat. Es ist alles auf einmal. Interessant ist, dass sie für uns diese Aura des Besonderen hat, während sie für alle anderen einfach jemand ganz Normales ist.

paerchen-rennt-hand-in-hand

Aber Vorsicht! Das Verliebtsein hat auch seine schlechte Seite: Den Selbstbetrug. Wenn wir uns verlieben, dann ist das so, als würden wir mit einem großen Tuch alle Unvollkommenheiten der Person, die wir anziehend finden, überdecken, sodass diese für unsere Augen völlig unsichtbar werden. Auf diese Weise sehen wir von dem anderen ein ideales Bild, welches mit der Zeit langsam auseinanderfallen wird.

Wenn also dieses magische Tuch anfängt zu verschwinden, stehen wir vor einer richtigen Herausforderung: Wir entdecken, wie die andere Person wirklich ist. Dies ist der Moment, in dem wir uns entscheiden können, ob wir unseren Weg mit ihr weitergehen wollen oder lieber nicht.

Die Beziehung wird von zwei Menschen aufgebaut

Eine Beziehung wird durch den Einsatz der an ihr Beteiligten aufrechterhalten – genauso wie der Erfolg eines Tanzpaares, was daraufhin arbeitet, auf der Bühne eine brillante Show abzugeben, von ihrem Training abhängt. Wenn wir also unsere Beziehung vernachlässigen, dann wird sie sich wahrscheinlich in einem Ozean der Unlust, der Unsicherheit und des Stillstands verlieren.

Es geht auch nicht, dass nur einer der Beteiligten in der Beziehung Verantwortung übernimmt, da die Liebe nach zwei Menschen verlangt, um Früchte zu tragen. Wenn nur eine Seite ihre Arbeit macht, wird wie beim Tanz keine Harmonie entstehen, und dies wird unausweichlich in der Koordination der Beteiligten deutlich. So etwas passiert mit unseren Hauptpersonen, denn die Sorglosigkeit und Vernachlässigung auf einer Seite erzeugen entgegengesetzte Gefühle, Vorwürfe und Enttäuschung.

 
frau-liegt-wach-im-bett-neben-mann

Unter der Macht des Verliebtseins können wir in Abhängigkeit geraten. Wie? Unsere Hauptperson aus dem Kurzfilm zeigt es uns: indem er sein Herz einer anderen Person schenkt und diese es annimmt. In der Abhängigkeit hören wir auf, wir selbst zu sein, wir überlassen die Hauptrolle einer neuen Person: Dieser Phantasiefigur, die so ist, wie der andere uns gern hätte.

 
verzweifelter-mann

Wenn wir uns dann entschlossen haben, gemeinsam mit der anderen Person unseren Weg zu gehen, ist es wichtig, dass wir die Idee lebendig halten, dass Liebe kein passives Gefühl ist, sondern dass sie durch unser Handeln ernährt wird. Die Liebe ist wie ein Garten, den man jeden Tag gießen muss.