Die Vorzüge von Handlettering

Was versteht man unter Handlettering? Wie kann es dir dabei helfen, dich zu entspannen? In diesem Artikel erfährst du es!
Die Vorzüge von Handlettering

Letzte Aktualisierung: 31. Dezember 2020

Wir sind an ein Leben voll hektischer Betriebsamkeit gewöhnt, wo eine Verpflichtung die nächste jagt. Die meiste Zeit sind wir beschäftigt – wir arbeiten, kaufen ein, kochen und putzen die Wohnung… und in unserer spärlichen Freizeit wollen wir dann nur noch lesen oder uns vor den Fernseher setzen. Allerdings bringt es erhebliche psychologische Vorteile mit sich, mit einem neuen Hobby anzufangen. Deshalb möchten wir dir heute erklären, welche Vorzüge Handlettering hat.

Handlettering und Kalligrafie werden oft fälschlicherweise fast miteinander gleichgesetzt, obwohl es dabei sehr wohl Unterschiede gibt. Die Kalligrafie ist die Königsdisziplin des Schönschreibens, die darauf abzielt, die Ästhetik eines geschriebenen Textes zu perfektionieren. Handlettering hingegen ist die Gestaltung eines künstlerischen Gesamtbildes, in dem sich die Buchstaben zu einer schöpferischen und harmonischen Komposition zusammenfügen.

Daher lässt sich auch gut erkennen, dass das Handlettering eine größere Verwandtschaft zur künstlerischen Schönschrift aufweist als zum Schreiben an sich. Die Absicht beim Handlettering liegt also eher darin, ein optisch ansprechendes Bild zu gestalten, als das Aussehen eines Textes zu optimieren.

Zur Einübung der Handlettering-Technik können wir Wasserfarben, Kreiden und noch eine Reihe anderer Materialien verwenden. Aber zweifellos gehören beim Handlettering Brushpens, also Faserfilzstifte mit einer pinselartigen Spitze, zu den beliebtesten Optionen.

Handlettering aus der Nähe betrachtet.

Die Vorzüge des Handletterings

Handlettering entspannt

Handlettering kann ein nützliches Werkzeug sein, um deine tägliche Stressbelastung zu reduzieren. Es hält dich bei Laune und unterstützt dich beim aktiven Entspannen – ganz im Gegensatz zum passiven Entspannen vor dem Fernsehgerät.

Wenn du dich dem Handlettering widmest, befindest du dich dabei im sogenannten Fluss. Das ist ein Zustand, der zu den Grundpfeilern der positiven Psychologie zählt. Dieser Zustand stellt sich ein, wenn dich eine angenehme und kreative Tätigkeit vollkommen “einnimmt”. Wenn du in diesem Zustand bist, fühlt es sich mental für dich so an, als ob du fliegst. Du kannst dein bestes Selbst sein, ohne dass es dich große Anstrengung kostet.

Ganz ohne Zweifel ist Handlettering eine gute Möglichkeit, Stress abzubauen und die Sorgen des täglichen Daseins zu vergessen. Dazu kommt, dass du dabei Zeit mit dir selbst verbringen kannst, die sogenannte unerlässliche “Me-Time” – noch dazu mit einer Tätigkeit, die dir wirklich Spaß macht.

Dass es dir mit dir selbst gut geht, ist eine Grundvoraussetzung, um gesunde Beziehungen aufzubauen und kein Gefühl des Mangels zu verspüren. Menschen, die ihre eigene Gesellschaft nicht genießen können, landen vielleicht unglücklicherweise in ungesunden Beziehungen. Womöglich arrangieren sie sich auch mit Beziehungen, die sich zunehmend in eine ungesunde Richtung entwickeln.

Handlettering schult deine Fertigkeiten

Handlettering kann dir bei der Entfaltung einiger Fertigkeiten helfen, wenn du es betreibst. Vor allem anderen unterstützt Handlettering deine Auge-Hand-Koordination und hilft dir, feinmotorische Fähigkeiten auszubilden. Wenn du also mit dem Handlettering anfängst, wirst du geraume Zeit damit verbringen, dich mit den verschiedenen Linienführungen vertraut zu machen. Du musst auch wissen, wie du dabei den Brushpen aufsetzen musst.

Deine Kreativität nimmt beim Handlettering so richtig Schwung auf, denn wie wir vorher schon erwähnt haben, besteht das Ziel darin, ästhetisch ansprechende visuelle Bilder zu erschaffen. Handlettering trainiert deine Vorstellungskraft und bringt deine künstlerische Seite deutlich hervor: Du machst dir Gedanken über die Bildkomposition, du wählst die passenden Farben, beschäftigst dich mit den Strichstärken und den verschiedenen Schriftarten.

Schließlich kann das Handlettering auch deinem Selbstwertgefühl einen Kick geben. Dieses Hobby erfordert Geduld. Du musst “dranbleiben”, um deine Fähigkeiten weiter auszubauen. Außerdem macht es einen Heidenspaß, dir selbst die Zeit zu gönnen.

Das Schlüsselwort beim Handlettering heißt Ausdauer, damit du hinsichtlich der Ziele, die du dir gesetzt hast, Fortschritte verbuchen kannst. Du wirst sehen, wie sich deine Fertigkeiten von Tag zu Tag verbessern und wie sich der Aufwand, den du aufbringst, in deinen kreativen Vorhaben bezahlt macht. Dein Selbstbild wird zweifelsohne besser werden, denn es wächst automatisch, wenn es greifbare Erfolge gibt.

Um dein Selbstwertgefühl weiter anzukurbeln, sieht eine starke Strategie so aus: Setze dir neue Ziele und arbeite daran, sie zu erreichen. Damit stellst du sicher, dass dein Selbstwertgefühl sich nicht hohl oder künstlich anfühlt. Stattdessen kannst du auf die Gewissheit bauen, dass du in der Lage bist, zu erreichen, was du dir vorgenommen hast.

Ein Schriftzug im Handlettering.

Handlettering: Ein Hobby mit vielen Vorzügen

Kurz gesagt – Handlettering bringt viele Vorzüge mit sich. Dieses Hobby bietet dir die dringend benötigen Augenblicke der Stille, die uns das Leben manchmal verwehrt. Handlettering spricht besonders kreative Menschen an. Allerdings kann es auch denen unter uns helfen, die flexibler werden wollen und ihre künstlerische Ader entdecken möchten.

Mit der Ausübung dieses Hobbys werden deine Konzentration und Ausdauer sowie die motorischen Fähigkeiten geschult. Gleichzeitig bekommst du dabei die Gelegenheit, deine Sorgen in den Hintergrund treten zu lassen und in den positiven, kreativen Fluss zu kommen.

Es könnte dich interessieren ...
Schreiben als therapeutisches Instrument
GedankenweltLies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Schreiben als therapeutisches Instrument

Jeder Patient benötigt eine individuelle Therapie, angepasst an seine Bedürfnisse. Und das Schreiben ist eine der am häufigsten verwendeten Technik...



  • Mesurado, M. B. (2009). Comparación de tres modelos teóricos explicativos del constructo experiencia óptima o flow.
  • Pereira, M. L. N. (2007). Autoestima: un factor relevante en la vida de la persona y tema esencial del proceso educativo. Revista Electrónica” Actualidades Investigativas en Educación”7(3), 0.