Die Qualitäten eines guten Lehrers

Jeder war irgendwann in seinem Leben einmal Schüler. Im Laufe dieser Zeit hast auch du zahlreiche verschiedene Lehrer gehabt. Vermutlich gab es einige, die du überhaupt nicht mochtest und andere, die du wirklich großartig fandest. Aber was sind eigentlich die Qualitäten eines guten Lehrers? Diese Frage wird von Bildungspsychologen schon lange untersucht. In diesem Artikel werden wir über die Schlussfolgerungen sprechen, zu denen sie gelangt sind.
Die Qualitäten eines guten Lehrers

Letzte Aktualisierung: 09. Mai 2021

Die Frage, welches die Qualitäten eines guten Lehrers sind, wird seit langem von Bildungspsychologen untersucht und studiert.  Daher wollen wir dir in unserem heutigen Artikel aufzeigen, zu welchen Schlussfolgerungen die Experten in Bezug auf diese Frage gelangt sind.

Aber bevor wir über die Qualitäten eines guten Lehrers sprechen, möchten wir darauf hinweisen, dass wir hier über einen der schwierigsten Berufe sprechen, die es gibt. Lehr- und Unterrichtsmethoden erfordern Intelligenz und Präzision. Allerdings genügt es nicht, diese einfach nur zu kennen und zu wissen, wie man sie anwendet. Denn dies ist nicht das einzige Problem, das ein Lehrer (und natürlich auch eine Lehrerin) bewältigen muss. Darüber hinaus muss er auch wissen, wie man mit Schülern und all ihren Eigen- und Besonderheiten umgeht!

Die Qualitäten eines guten Lehrers

Studien haben gezeigt, dass die Bildungsqualität steigt, wenn ein Lehrer die folgenden Kriterien erfüllt:

  • Kompetenz im Fachbereich: Es ist wichtig, dass der Lehrer das Fach, das er unterrichten wird, gut beherrscht. Natürlich geht dieses Wissen über die bloße Kenntnis der Begriffe, Fakten und Konzepte hinaus. Denn es ist ebenso notwendig, dass der Lehrer die Ideen organisieren kann und versteht, wie sie miteinander zusammenhängen. Darüber hinaus ist natürlich von entscheidender Bedeutung, dass der Lehrer in der Lage ist, jeden Aspekt des Fachs zu diskutieren und er dieses Wissen auch in anderen Bereichen nutzen kann.
  • Unterrichtsstrategien: Um gut zu unterrichten, muss der Lehrer geeignete Strategien in die Praxis umsetzen können. Heute gelten die konstruktiven Strategien als die besten. Hierbei wird der Schüler als kleiner Theoretiker gesehen, der sich seine eigene Welt aufbaut. Daher müssen die eingesetzten Strategien den Schüler zum Erforschen, Entdecken und kritischen Denken anregen.
Qualitäten eines guten Lehrers - Lehrer und Schüler

  • Zielsetzung und Unterrichtsplanung: Effektive Lehrer improvisieren nicht und überlassen nichts dem Zufall. Sie setzen sich für ihren Unterricht spezifische Ziele und erstellen Pläne, um diese zu erreichen. Gute Planung braucht viel Zeit. Aber das macht das Lernen zu einer interessanten und herausfordernden Sache.
  • Geeignete Praktiken für die Entwicklung: Wenn Schüler heranwachsen, verändert sich die Art, wie sie lernen und wie sie mit Schwierigkeiten umgehen. Daher müssen Lehrer die verschiedenen Entwicklungsstufen der Kinder kennen, um dazu in der Lage zu sein, für jede Entwicklungsstufe geeignete Unterrichtsmaterialien zu entwickeln.

Im Unterricht

  • Fähigkeiten zur Steuerung des Unterrichtes: Eine der wichtigen Qualitäten eines guten Lehrers besteht darin, dass er die Klasse als Ganzes betrachten kann. Die Arbeit in einem Team und der Einsatz von Projektarbeiten ist eine gute Option. Um dies zu realisieren, muss der Lehrer eine Reihe von Fähigkeiten besitzen. Dazu gehören das Festlegen von Regeln, das Organisieren von Gruppen, das Überwachen von Aufgaben, der Umgang mit schlechtem Verhalten usw. Extreme wirken sich sehr negativ auf den Unterricht aus. Der Umgang darf weder zu streng noch zu locker sein und der Lehrer muss dazu in der Lage sein, die Klasse auf eine demokratische Art und Weise zusammenzubringen.
  • Motivationsfähigkeiten: Wenn die Schüler nicht die nötige Motivation haben, dann wird die Qualität des Unterrichts darunter leiden. Daher ist es gut, wenn der Lehrer Strategien einsetzt, um das Interesse am jeweiligen Fach zu wecken. Effektive Lehrer verwandeln Bildungsaufgaben in kreative und anregende Aktivitäten, was wiederum die Qualität des Unterrichts verbessert.
  • Kommunikationsfähigkeiten: Ein Lehrer muss ein guter Redner sein und sich mit Debatten und Präsentationen auskennen. Ein guter Lehrer hat ebenfalls kein Problem damit, seine Ausdrucksweise an die Bedürfnisse der Schüler anzupassen. Wir sprechen hier nicht nur über die Kommunikation mit Schülern, sondern auch mit dem Rest der Schulgemeinschaft.

Unterschiede und Vielfalt

  • Erkennen individueller Unterschiede: Kein Schüler ist wie der andere. Jeder hat seine eigenen Qualitäten und sein eigenes Lernprofil. Ein guter Lehrer zu sein bedeutet, die Fähigkeit zu haben, diese individuellen Unterschiede zu erkennen. Und nicht nur das, Lehrer müssen ihren Unterricht auch an jeden einzelnen Schüler anpassen können.
  • Effektiver Umgang mit unterschiedlichen kulturellen Kontexten: Heutzutage ist es ganz normal, dass in Schulklassen eine große kulturelle Vielfalt herrscht. Daher gehört es ebenfalls zu den Qualitäten eines guten Lehrers, dass er etwas über die Kulturen seiner Schüler weiß, um die Interaktion im Klassenzimmer zu verbessern. Darüber hinaus besteht die Aufgabe des Lehrers darin, die Schüler zu einer positiven Beziehung untereinander zu ermutigen und kulturelle Konflikte zu vermeiden.
Qualitäten eines guten Lehrers - Lehrer mit Schülern beim Lesen

  • Beurteilungsfähigkeiten: Ein effektiver Lehrer ist sich des Lernniveaus jedes einzelnen Schülers bewusst. Um dies herauszufinden, weiß er, wie er die verschiedenen ihm zur Verfügung stehenden Bewertungsinstrumente einsetzen kann und lernt so die Stärken und Schwächen seiner Schüler kennen. Heutzutage werden Evaluierungen von Lehrern oft in Form von Tests oder Klausuren durchgeführt, obwohl dies eigentlich gar nicht so sein sollte. Das eigentliche Ziel der Evaluierung sollte es sein, herauszufinden, wo die Schüler stehen, um dann einen auf ihre Bedürfnisse abgestimmten Unterricht zu entwickeln.
  • Technologische Fähigkeiten: Technologie kann, wenn sie richtig eingesetzt wird, ein effektives Werkzeug sein, um die Qualität der Bildung zu erhöhen. Deshalb brauchen gute Lehrer aktuelles Wissen über neue Technologien. Außerdem müssen sie wissen, wie man Technologie am besten in einer Bildungsumgebung einsetzt. Des Weiteren ist es wichtig, dass der Lehrer die Schüler mit diesen Technologien vertraut macht.

Qualitäten eines guten Lehrers: Abschließende Gedanken

Nachdem du nun all die Qualitäten gesehen hast, die einen guten Lehrer ausmachen, kannst du dir vorstellen, wie viel heutzutage von Lehrern verlangt und erwartet wird. Es scheint fast unmöglich für einen einzelnen Menschen, all diese Anforderungen zu erfüllen. Gleichzeitig kannst du erkennen, wie viel Verantwortung jeder Lehrer hat. Daher können wir es uns als Gesellschaft auch nicht leisten, dass sie weniger sind als das, was wir festgelegt haben.

Der Lehrer ist eine zentrale Figur in der Ausbildung eines Schülers. Die Konsequenzen einer schlechten Lehrkraft, selbst einer nur mittelmäßigen Lehrkraft, können verheerend sein. Denn einige Schüler werden infolgedessen nicht ihr volles Potenzial entfalten können. Auf der anderen Seite lässt sich die Tatsache nicht ignorieren, dass es einer qualitativ hochwertigen Lehrerausbildung bedarf, wenn man hochqualifizierte Fachkräfte haben möchte.

Natürlich ist auch die Einstellung eines Lehrers zu seinem Beruf von großer Bedeutung. Ebenso sind aber auch ein fundiertes Wissen und die aufgezeigten Fähigkeiten von gleicher Wichtigkeit. Daher sind Investitionen in Bildung eine der besten Investitionen, die eine Gesellschaft im Hinblick auf ihre Zukunft tätigen kann.

Es könnte dich interessieren ...
Emotional intelligente Lehrer hinterlassen einen bleibenden Eindruck
GedankenweltLies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Emotional intelligente Lehrer hinterlassen einen bleibenden Eindruck

Heute möchten wir über Lehrer sprechen. Aber nicht einfach über irgendwelche Pädagogen, sondern über emotional intelligente Lehrer.