Die Bedeutung von „Ich liebe dich“ im Laufe einer Beziehung

· 21. Dezember 2015

Es ist oftmals der Beginn vieler Romanzen, aber auch das Ende einer Liebesbeziehung: ein „Ich liebe dich.“  Diese süßen Worte verwenden wir in verschiedenen Phasen einer Beziehung, und genauso verschieden kann ihre Bedeutung sein.

Der Satz „Ich liebe dich“  hat eine andere Bedeutung, wenn wir ihn zum ersten Mal in einer Beziehung sagen, als wenn wir diesen zu unserem Partner sagen, mit dem wir bereits sehr mehreren Jahren zusammen sind.

Wieso hat ein „Ich liebe dich“  so viele Bedeutungen?

Wenn zwei Personen eine feste Bindung eingehen, so entwickeln sie sich zusammen weiter. Bei ihrer persönlichen Weiterentwicklung trifft jeder Einzelne von ihnen auf neue Situationen, die ihr Leben beeinflussen, und somit auch ihre Beziehung. Daher entwickelt sich auch die Bedeutung von „Ich liebe dich“  mit der Beziehung und dem persönlichen Wachstum weiter.

Aber es gibt eine allgemeine und feste Bedeutung, die hinter diesen drei Worten steckt: die Person, an die wir sie richten, ist uns unglaublich wichtig. Es ist vollkommen gleich, ob wir diese Worte lachend, weinend oder in den Armen des Anderen liegend sagen. Die Wichtigkeit und Magie dieser Worte sollte in keiner Beziehung mit der Zeit an Wert verlieren.

Welche Bedeutung verbirgt sich also hinter dem „Ich liebe dich“  in jeder einzelnen Phase unserer Beziehung?

Nach zwei Monaten: Mir gefällt, wie sich alles entwickelt. Aus der Sicht einer langjährigen und stabilen Beziehung sind zwei Monate nicht gerade viel und gehen „schnell“ vorbei. Es stimmt, dass wir uns zu Beginn einer Beziehung am verliebtesten fühlen, da wir diese so wunderbare Person, mit der wir ein gemeinsames Ziel verfolgen, gerade erst kennenlernen.

Wenn wir nach zwei Monaten jemandem sagen, dass wir ihn lieben, drücken wir damit aus, dass wir mit dieser Person unbedingt unser Leben lang zusammen sein wollen. Aber wenn wir realistisch sind, wissen wir, dass nichts ewig hält. Und gerade bei einer zweimonatigen Beziehung können wir nicht wissen, ob sie von Dauer sein wird.

In dieser ersten Phasen einer Beziehung sagen die meisten von uns diesen Satz aus persönlicher Unreife, aus „jugendlichem Wahnsinn“ oder weil sie noch nicht viele Beziehungen hatten. Wir verwechseln dann die Art, wie wir diesen Menschen lieben und sagen „Ich liebe dich“  anstatt eines ernstgemeinten „Ich mag dich sehr“.

Bevor du diese drei so wichtigen Wörter also in deinen Wortschatz innerhalb deiner Beziehung aufnimmst, solltest du noch einmal in dich gehen und darüber nachdenken, was sie wirklich bedeuten. So kannst du unter Umständen emotionale Missverständnisse vermeiden und die andere Person, die du gerade erst anfängst zu lieben, vor emotionalen Schäden schützen.

Nach fünf Monaten: Du bist mir wichtig. Studien besagen, dass wir uns nun in den letzten Zügen der ersten Phase des Verliebens befinden. „Ich liebe dich“  kann in diesem Moment heißen: „Du spielst in meinem Leben eine wichtige Rolle“,  und, „Du bist dabei einen Platz in meinem Herzen einzunehmen.“

Nach so wenigen Monaten einer Beziehung verspüren wir noch eine gewisse Unsicherheit und haben viele Zweifel oder Ängste, wie z.B.: Wird er mir das Herz brechen? Fühlt er genau so wie ich? Nach weniger als sechs Monaten hat man einfach noch nicht die benötigte Gewissheit. Daher wird ein „Ich liebe dich“  in dieser Phase noch eher durch Schmetterlinge im Bauch hervorgerufen als durch wahre Liebesgefühle, die von Herzen kommen.

Nach sechs Monaten: Zusammen sind wir vollkommen. In dieser Zeit können beide nicht aufhören, an einander zu denken. Uns gefällt alles, was der Partner macht und mit uns zu tun hat und was seine Liebe zu uns ausdrückt: Fotos, Briefe, Liebesbeweise, etc.

„Ich liebe dich“  bedeutet bereits jetzt schon viel mehr als noch vor drei Monaten. Mit diesen Worten willst du tatsächlich vermitteln, dass du es liebst, wie dich diese Person fühlen lässt und wie toll du dich fühlst, ein Teil seines Lebens zu sein und andersherum.

Nach sieben Monaten: Gemeinsam. Es gibt ein wunderbares Sprichwort, dem ich absolut zustimme: „Jemanden zu lieben ist wie umzuziehen.“ Auch du wirst merken, dass dieser Satz Sinn ergibt. Denn je mehr Zeit in einer Beziehung vergeht, desto größer wird das Zusammengehörigkeitsgefühl. Wenn wir in dieser Phase „Ich liebe dich“  sagen , möchten wir eigentlich damit zum Ausdruck bringen: „Was mein ist, ist auch dein und was dein ist, ist auch mein.“

Von nun an ist dieses „Ich liebe dich“  etwas, das geteilt wird, so wie auch alles andere in deiner Beziehung.

Nach zehn Monaten: Du bist mein bester Freund. Jetzt ist es für uns natürlich, an der Seite des Anderen zu sein. Getrennt zu sein schmerzt nun etwas und fühlt sich seltsam an. In dieser Zeit wird die Bedeutung von „Ich liebe dich“  viel stärker. Egal, ob dieser Satz nach einem Scherz oder am Ende einer SMS gesagt wird – die Bedeutung ist gleich groß.

Wenn man dich nun fragen würde, was dein Partner für dich bedeutet, würdest du wahrscheinlich sagen: „Er ist mein bester Freund“ anstatt „Er ist eine unglaubliche Person.“

Beziehung

Diese Art des „Ich liebe dich“  heißt, dass du deinem Partner und dein Partner dir noch viel mehr geben möchte. Das Wort lieben wird jetzt von uns verinnerlicht und bekommt einen tiefergehenden Sinn.

Nach einem Jahr: Du bedeutest mir die Welt. In dieser Phase deiner Beziehung empfindest du bedingungslose und vollkommene Liebe. Wenn ich dich in dieser Zeit fragen würde, wie du dich fühlst, würdest du mir sicherlich antworten, dass du dir ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen könntest. Ein „Ich liebe dich“  hat jetzt eine viel größere Bedeutung, da du dich nun nicht mehr fragst, wer mehr Liebe empfindet oder wer sich mehr um den Anderen sorgt.

Du fühlst dich sicher und dein Partner ist dein Fels in der Brandung. Der Person, der du gern „Ich liebe dich“  sagst, entspannt dich, du öffnest dich dadurch und das gibt dir ein Gefühl von unfassbarer Nähe zu deinem Partner.

Nach zwei Jahren: Ich denke an die Zukunft. „Ich liebe dich“  heißt in dieser Phase der Beziehung „Ich liebe dich für das, was du bist, und ich werde dich immer für das, was du sein wirst, lieben.“  Diese Bedeutung beruht auf einem Gefühl von Vertrauen, oder was dem gleich kommt: Solange ihr beide zusammen seid, ist nichts unmöglich oder macht Angst.

Nach drei Jahren, wenn beide zusammen leben: Heirate mich! „Ich liebe dich“  bedeutet jetzt, dass du möchtest, dass die Liebe zu deinem Partner ewig andauert. Du möchtest alles mit ihm teilen. Ein Leben voller Liebe, Vertrauen, Erfahrungen, und am wichtigsten: voller gemeinsamer Erfahrungen.

In dieser Phase kann ein „Ich liebe dich“  eventuell weniger oft gesagt werden. Doch mit diesen Worten willst du sagen: „Du bist alles, was ich will.“  Denn das möchte dein Herz und deine Seele eigentlich mit diesen drei Wörtchen vermitteln.

Nach vier Jahren, Heirat oder Verlobung: Offene Träume. Eine der schönsten Erfahrungen, die wir im Leben machen können, ist, jemanden zu lieben und dass diese Liebe auch erwidert wird. Liebe ist alles. Wahre Liebe von ganzem Herzen für einen Menschen zu empfinden und diese bedingungslos von beiden Seiten zu erhalten ist – so glaube ich zumindest und so sagt man – eine der schönsten Erfahrungen im Leben.

Wenn du bereits dort bist, dann suche nicht weiter, denn du bist schon im emotionalen „Nirvana“ angekommen. Viele Menschen werden dir sagen, wie glücklich du dich schätzen kannst, und andere empfinden deshalb gesunden Neid. Und es stimmt: Viele Menschen kommen auf diese Welt und wissen noch nicht, was dieses Gefühl für eine andere Person bedeutet.

Das Erklärte in diesem Artikel beschreibt die allgemeinen Phasen einer Beziehung. Doch es ist wichtig zu wissen, dass jedes Paar unterschiedliche Bedürfnisse und Phasen hat. Viele können beispielsweise in einer der erklärten Phasen einer Beziehung stecken bleiben, weshalb sie mehr Zeit oder emotionale Werkzeuge benötigen, um an der Beziehung zu arbeiten.