Der Vogelscheuchen-Ansatz zur Problemlösung

Verwende den Vogelscheuchen-Ansatz zur Problemlösung, wann immer du ein vorübergehendes, aber effektives Ergebnis benötigst. Es ist eine interessante Methode, die seit den 70er Jahren angewendet wird.
Der Vogelscheuchen-Ansatz zur Problemlösung

Letzte Aktualisierung: 26. April 2021

Der Vogelscheuchen-Ansatz zur Problemlösung wird zunehmend im organisatorischen Bereich eingesetzt. Es ist ein Mechanismus, um Ideen zu generieren und beginnt mit einem Entwurf. Dieser Ansatz nutzt das menschliche und kreative Potenzial von Arbeitsteams und vor allem das jeden einzelnen Teammitglieds optimal aus.

Beachte, dass es sich hierbei nicht um eine typische Brainstorming-Methode handelt. Stattdessen geht es hier darum, eine temporäre Lösung für ein Problem zu finden, während du dir etwas Besseres einfallen lässt. Der Vogelscheuchen-Ansatz erfordert viele verschiedene Ideen von der beitragenden Gruppe. Diese Vorschläge werden dann entweder zusammengeführt oder verschwinden zu einem bestimmten Zeitpunkt, wenn es darum geht, den ursprünglichen Entwurf neu zu erstellen.

Das US-Verteidigungsministerium wandte diese Strategie erstmals im Jahre 1975 an. Die Luftwaffe benötigte einen dringenden Aktionsplan und entwickelte diesen Ansatz um eine schnelle und vorübergehende Antwort auf diese besondere Herausforderung zu finden. Später wurde die ursprüngliche „Vogelscheuche“ durch den „Mann aus Stein“ und dann durch den „Mann aus Eisen“ ersetzt. Ziel war es, diese Strategie konsequenter und solider zu gestalten.

„Zu oft geben wir unseren Kindern Antworten, die sie sich merken sollen, statt Probleme, die sie lösen sollen.“

-Roger Lewin-

Der Vogelscheuchen-Ansatz erfordert viele verschiedene Ideen von der beitragenden Gruppe

Der Vogelscheuchen-Ansatz ist eine einfache Strategie der Zusammenarbeit

Der Vogelscheuchen-Ansatz hat in den letzten Jahren dank des bekannten Beratungsunternehmens McKinsey & Company an Popularität gewonnen. Diese globale Organisation ist im Wesentlichen mit der Lösung von Problemen beauftragt. Sie betreut große Unternehmen, Institutionen und sogar Regierungen auf der ganzen Welt.

Die Tatsache, dass sie diese Strategie als Mechanismus nutzen, um auf die Herausforderungen zu reagieren, denen sie gegenüberstehen, ist der erste Hinweis auf ihre Nützlichkeit. Zum einen ist dies ein einfaches Unterfangen. Zum anderen fördert dies die Synergie aller Mitglieder der Organisation. Darüber hinaus wird der schrittweise Aufbau einer ausgefeilten und effektiven Handlungsstrategie gefördert.

Der Vogelscheuchen-Ansatz zur Problemlösung

Diese Technik ist ein nützliches und effektives Werkzeug zur Problemlösung für jede Gruppensituation. Sie dient dazu, einen vorläufigen Aktionsplan in Form eines Entwurfs aufzubauen, zu gestalten und zu entwerfen. Anschließend definiert die Gruppe diesen Entwurf neu, bis die Gruppenmitglieder eine effektivere Antwort finden. So entwickelt sich die Vogelscheuche zum „Mann aus Eisen“.

Die Vorteile dieses Brainstorming-Mechanismus

Wie eingangs erwähnt, werden wir in diesem Artikel keine klassischen Brainstorming-Methoden behandeln. Stattdessen gehen wir in diesem Fall von einem Entwurf aus, von einer bereits entworfenen Basis, die die Vogelscheuche darstellt. Später wird ein Meeting einberufen, bei dem jedes Mitglied seine Ideen, Kritikpunkte und Vorschläge einbringt, wobei man stets von dem ursprünglichen Entwurf ausgeht.

Einige der Vorteile dieses Ansatzes sind:

  • Es ist ein Lösungsansatz, der Arbeitsteams zusammenbringt.
  • Außerdem kann jedes Mitglied seine Fähigkeiten und Kreativität einbringen.
  • Der Ansatz fördert Feedback und bessere Hypothesen, indem er diejenigen, die nicht funktionieren, auflöst.
  • Schließlich verbessert dieser Mechanismus den Brainstorming-Prozess, indem er von einem vorherigen Plan (dem Entwurf oder der Vogelscheuche) ausgeht.

Dieser Vorschlag verhindert, dass die Gruppe stecken bleibt. Sie suchen nicht sofort nach Perfektion, sondern schreiten schrittweise voran: von der Vogelscheuche zum Mann aus Stein zum Mann aus Eisen zum…

Diese Technik sucht nicht sofort nach Perfektion, sondern schreitet schrittweise voran

Der Vogelscheuchen-Ansatz

Dieser Vorschlag erfordert die Befolgung bestimmter Schritte. Wenn man sich auf sie einstellt, weiß die Gruppe, was sie erwartet und wie sie vorgehen soll. Außerdem muss jedes Mitglied wissen, dass jeder die Argumente, die hinter einem Vorschlag stehen, argumentieren und widerlegen muss.

Abschließend werden alle Perspektiven berücksichtigt, um schließlich eine vorübergehend realisierbare und logische Strategie zu entwickeln. Später trifft sich die Gruppe dann erneut, um den Aktionsplan weiter zu verfeinern.

Die Schritte

  1. Erstellen des Vorschlagsentwurfs. Jedes Mitglied der Gruppe erstellt individuell seinen eigenen Vogelscheuchen-Ansatz oder seine eigene Ansatzstrategie.
  2. Präsentation der Konzeptvorschläge. Der zweite Schritt ist die Präsentation aller Entwürfe. Hierbei stellt jedes Mitglied seinen Handlungsvorschlag dem Rest der Gruppe vor. Dann analysieren und debattieren die Gruppenmitglieder und verwerfen schließlich alle Ideen, die nicht nützlich sind, und behalten die, die sinnvoll sind, bei.
  3. Diskussion. Nachdem alle interessanten Vorschläge jedes Mitglieds aufgezeichnet wurden, diskutiert die Gruppe jede Idee, um nützliche Teile zu überprüfen, zu entfernen oder zu akzeptieren. Mit jedem dieser Elemente bauen sie dann die Vogelscheuche.
  4. Schlussfolgerungen. Die Vogelscheuche ist zu diesem Zeitpunkt bereits solide, aber es werden weiterhin Teile davon abgerissen und hinzugefügt. So kommt die Gruppe nach und nach zu mehr oder weniger gültigen Schlussfolgerungen.
  5. Endgültige Entscheidung. Die Vogelscheuche ist zu diesem Zeitpunkt bereits gebaut. Die Gruppe hat eine endgültige (aber vorläufige) Entscheidung getroffen, die sie anwenden kann und der alle Mitglieder zustimmen. Wie bereits zuvor erwähnt, ist es jedoch das Ziel, diese Strategie weiter zu verfeinern, um einen solideren, sicheren und effektiven Aktionsplan zu erstellen.

Wie du siehst, handelt es sich um eine ziemlich interessante Arbeitsdynamik, die jedes Mitglied der Organisation in eine Problemlösungsaufgabe integriert. Darüber hinaus ist es ein interessanter Ansatz, der einfach ist und heutzutage von vielen Teams auf der ganzen Welt genutzt wird.

Es könnte dich interessieren ...
Das Ishikawa-Diagramm zur Problemlösung
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Das Ishikawa-Diagramm zur Problemlösung

Das Ishikawa-Diagramm ist ein sehr interessantes Instrument, das du nutzen kannst, um die Faktoren zu identifizieren, die bestimmte Probleme verurs...