Das Rezept für Glück laut Dan Gilbert

Das Rezept für Glück kann wie ein abgenutztes Konzept erscheinen, aber es lohnt sich dennoch, über Dan Gilberts Perspektive informiert zu sein. Denn dieser Sozialpsychologe schlägt vor, unser Ziel zu vereinfachen und so den Willen als Hauptelement zu identifizieren.
 

Dan Gilbert ist Psychologe, Schriftsteller und Professor an der Harvard University. Er ist berühmt für sein Buch Ins Glück stolpern, das in über mehr als 30 Sprachen übersetzt wurde. Ein weiterer Grund für seine Bekanntheit ist der, dass er auf vielen seiner Vorträge und Konferenzen behauptet, das Rezept für Glück gefunden zu haben.

Auf den ersten Blick mögen Gilberts Aussagen oberflächlich erscheinen. Das „Rezept für Glück“ scheint eher ein Selbsthilfesystem zu sein. Er ist jedoch ein Psychologe, der seiner Arbeit präzise nachgeht. Er ist überzeugt, dass es ein Rezept für Glück gibt. Gleichzeitig weiß er aber auch, dass es keine Abkürzungen gibt, um es zu bekommen.

Dan Gilbert erklärt, dass die erste Aufgabe darin besteht, zu wissen, was uns glücklich macht. Er sagt auch, dass wir nicht immer glücklich sein können und sollten. Wenn dieser Zustand immerwährend wäre, würden wir nicht wissen, wann wir glücklich sind und wann nicht. Gilbert vergleicht dies mit einem Kompass, der immer auf denselben Ort zeigt. Er muss sich aber auch ändern.

„Das Gehirn und das Auge haben möglicherweise eine vertragliche Beziehung, in der das Gehirn zugestimmt hat, zu glauben, was das Auge sieht, aber im Gegenzug hat das Auge zugestimmt, nach dem zu suchen, was das Gehirn will.“

-Dan Gilbert-

Natürliches Glück ist ein Geisteszustand, den du jeden Tag Schritt für Schritt aufbaust

Die Wissenschaft hinter dem Glück

Dan Gilbert sagt, dass es einfacher ist, glücklich zu sein, als die Leute denken. Glück ist weder irgendwo versteckt, noch ist es ein Schatz, der darauf wartet, gefunden zu werden. Es ist weder die Folge der Erreichung festgelegter Ziele noch eine Selbstverständlichkeit, die mit viel Glück verbunden ist.

Gilbert unterscheidet synthetisches Glück von natürlichem Glück. Synthetisches Glück ist, wenn wir etwas bekommen, auf das wir uns festgelegt haben, wie beispielsweise einen Job, heiraten, reisen, den ersten Platz in einem Wettbewerb gewinnen, ein „Gefällt mir“ zu bekommen oder etwas in dieser Art. Er glaubt, dass diese Art von Glück nur vorübergehend und an ein bestimmtes Ergebnis gebunden ist.

Auf der anderen Seite gibt es das natürliche Glück. Hier geht es nicht um ein Gefühl, sondern um einen Geisteszustand, der von vorneherein auftritt. Es ist da, egal, ob du gerade ein Ziel erreicht hast oder nicht. Du bist damit geboren.

Das Rezept für Glück

Das Rezept für Glück braucht zwei Zutaten, die jeder bekommen kann. Die erste ist, das Leiden nicht größer zu machen als es ist. Viele Menschen erinnern sich immer an die schlechten Zeiten, die sie durchgemacht haben. Sie denken oft darüber nach und fixieren sich darauf. Deshalb überdimensionieren sie zukünftiges Leiden.

 

Diese erste Zutat ist mit der zweiten des Glücksrezepts verbunden: das Vertrauen in deine Belastbarkeit. Es bedeutet, dass du jede Situation lösen kannst, die dir Schmerzen bereitet. Dein mangelndes Vertrauen in dich selbst, um durch die Schmerzen voranzukommen, ist das, was dich überhaupt erst leiden lässt.

Wenn du vor Schmerzen gelähmt bist, hörst du auf oder beginnst erst gar nicht damit, die Dinge zu tun, die du gerne tun würdest. In gewisser Weise schränkst du dich selbst ein, indem du Schmerzen erwartest. Das Schlimmste ist, dass dieses Leiden normalerweise bereits passiert ist. Du hast keine Angst vor dem Schmerz selbst. Stattdessen hast du Angst, dass du ihn nicht ertragen und überwinden kannst.

Das natürliche Glück ist ein Geisteszustand, mit dem wir geboren werden

Der Weg zum Glück

Das Rezept für Glück wird durch kleine Dinge ergänzt, die du jeden Tag tun kannst, um Vertrauen in deine Belastbarkeit zu gewinnen. Der Weg zum Glück beinhaltet fünf einfache Aktivitäten, die jeder ausführen kann. Dan Gilbert erklärt, dass das Lernen, glücklich zu sein, wie das Abnehmen ist: Du musst lediglich deinen Teil dazu beitragen.

Diese fünf einfachen Aktivitäten sind:

  • Glücklich sein wollen. Glück ist eine Wahl, die du jeden Tag triffst.
  • Sich um sich selbst kümmern. Gesund essen, eine halbe Stunde am Tag trainieren und sieben Stunden am Tag schlafen sind die Grundlagen für unser Glück.
  • Aufbau und Pflege gesunder Beziehungen. Beende Beziehungen, in denen du dich schlecht fühlst und baue stattdessen bessere Bindungen zu den Menschen auf, die du am meisten liebst.
  • Unterhaltsame Aktivitäten. Erstelle eine Liste der Dinge, die du am liebsten unternimmst und priorisiere sie.
  • Sei dankbar. Für dich selbst, für dein Leben und für alles, das dir etwas gibt, das dich lehrt oder das es dir erlaubt, auf irgendeine Weise zu wachsen. Anderen zu helfen kann dich auch glücklicher machen.
Das Rezept für Glück wird durch kleine Dinge ergänzt, die du jeden Tag tun kannst, um Vertrauen in deine Belastbarkeit zu gewinnen

Natürliches Glück ist ein Geisteszustand, den du jeden Tag Schritt für Schritt aufbaust. Die gute Nachricht ist, dass jeder glücklich sein kann. Wenn du daran glaubst und dich selbst motivierst, gibt dir dies, in gewisser Weise, die Energie, die du brauchst.  Lernfähigkeiten, wie emotionale Intelligenz, erleichtern dir den Übergang. In gewisser Weise ist das das Rezept für Glück: der Wille, das Leben zu genießen.

Gilbert, D., & Medina, V. C. (2006). Tropezar con la felicidad. Barcelona: Destino.