Gesunde Freundschaften: Bindungen, die uns helfen, zu wachsen

14. Juli 2019
Menschen, die gesunde Freundschaften zu uns aufbauen, schenken uns ihre Liebe, ihren Respekt und ihr Vertrauen. In diesem Artikel gehen wir näher auf dieses Thema ein.

Es gibt gesunde Freundschaften, die uns immer wieder aufbauen können. Ebenso gibt es andere Freundschaftsbeziehungen, die aufgrund unterschiedlicher Umstände oder durch Zeitmangel zu Ende gehen.

Andere Freundschaften helfen uns zu wachsen, weil sie uns Kraft, Rückhalt und Mut geben. Das sind gesunde Freundschaften.

Menschen, die gesunde Freundschaften zu uns aufbauen, schenken uns ihre Liebe, ihren Respekt und ihr Vertrauen. In diesem Artikel gehen wir näher auf dieses Thema ein.

„Freundschaft verbessert das Glück und lindert das Elend, indem wir unsere Freude verdoppeln und unseren Kummer teilen.“

Marcus Tullius Cicero

Gesunde Freundschaften

Gesunde Freundschaften ermutigen uns, zu wachsen, und motivieren uns, uns weiterzuentwickeln. Außerdem sind gute Freunde immer für uns da.

  • Ehrlichkeit. Gesunde Freundschaften beruhen auf Ehrlichkeit. Mit anderen Worten, gute Freunde sind aufrichtig, respektvoll und fair.
  • Bestimmtheit. Unsere Meinung frei äußern zu können, ist auch ein wichtiges Merkmal von Freundschaft. Denn diese Eigenschaft fördert das Wohlbefinden unserer Freunde.
  • Es gibt Grenzen. Menschen in gesunden Freundschaften können nein sagen, weil sie nicht aus Egoismus handeln. Sie handeln vielmehr nach den Grundsätzen der Fairness und berücksichtigen dabei die Meinung der Freundesgruppe.
  • Gesunde Freundschaften fördern das Vertrauen. Das gegenseitige Vertrauen ist der Schlüssel für diese Art von Beziehungen. Das Schaffen von Sicherheit in der Beziehung und die Beseitigung aller Ängste und Vorurteile gehört zu den Prioritäten in diesen Freundschaften.

Wie wir sehen, sind gesunde Beziehungen authentisch. Sie erlauben uns, uns so zu zeigen, wie wir sind. Wenn wir kämpfen oder Meinungsverschiedenheiten haben, wird uns immer die Freundschaft wichtiger sein als der Versuch, den anderen von unserem Standpunkt zu überzeugen.

Zwei Freunde umarmen sich.

Wie wir gesunde Freundschaften aufbauen

Gesunde Freundschaften sind das Ergebnis einer Kombination von Anstrengung, geteilten Werten und Fähigkeiten:

  • Akzeptanz. Die Annahme der anderen Person und unser selbst ist die Basis für Authentizität. Durch Respekt und Toleranz werden gesunde Beziehungen aufgebaut.
  • Optimismus. Sich nicht auf Klagen und Urteile zu konzentrieren, ist eine Grundvoraussetzung für eine gute Freundschaft. Denn auf diese Weise können wir eine positive Perspektive einnehmen.
  • Selbstsichere Kommunikation. Unabhängig davon, ob es sich um eine Übereinkunft oder eine Meinungsverschiedenheit handelt, ist die bestmögliche Kommunikation unserer Botschaft der Schlüssel zum Aufbau guter Beziehungen zu anderen Menschen. Auf diese Weise kann die andere Person unseren Standpunkt verstehen, was Missverständnissen vorbeugt.
  • Respekt. Es geht darum zu wissen, wie weit wir gekommen sind und wie weit die andere Person gekommen ist.
  • Abschied vom Wettbewerb. Es ist egal, wer mehr oder wer zuerst sein Ziel erreicht. Stattdessen geht es darum, zu wachsen, sich zu entwickeln und zu verändern, denn das Leben ist kein Wettrennen, sondern ein Abenteuer.
  • Emotionales Management. Wenn wir wissen, wie wir mit unseren Emotionen umgehen, können wir selbstbewusster sein. Ebenso verbessert dies unser Verständnis für unsere Handlungen und unser Verhalten zu unseren Mitmenschen. Dies kann alles sehr hilfreich sein, um gesunde Freundschaften aufzubauen.

Neben all diesen Merkmalen sollten wir zusätzlich das Wichtigste nicht vergessen: Uns selbst zu kennen. Selbstreflexion hilft uns, ein besserer Mensch zu werden.

Was sind die Vorteile einer gesunden Freundschaft?

Es gibt viele Vorteile, die sich aus gesunden Bindungen ergeben. Gesunde Freundschaften:

  • fördern Glück,
  • steigern unser Zugehörigkeitsgefühl,
  • reduzieren Stress,
  • steigern unser Selbstvertrauen,
  • führen zu Authentizität und
  • machen uns optimistisch.
Gesunde Freundschaften lassen uns wachsen - schätzen wir die schönen Momente mit unseren Freunden.

Es ist erstaunlich, was gesunde Freundschaften für uns tun können. Zum Beispiel begünstigen sie auch ein gesundes Altern. So vertreten beispielsweise Otero Puime, Pastor Zunzunegui, François, Rodríguez Laso, García de Yébenes und Prous diesen Standpunkt in ihrem Artikel für die Stiftung der Banco Bilbao Vizcaya Argentaria. In ähnlicher Weise schreiben die Autoren auch, dass psychosoziale Netzwerke eine wichtige Rolle für ein gesundes Altern spielen.

Insbesondere zeigen die Autoren des Artikels die Vorteile wahrer Freunde auf, die eine wesentliche Rolle für die Gesundheit spielen. Daher führen gesunde Freundschaften zu einer besseren Lebensqualität, insbesondere bei älteren Menschen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt dieser Art von Freundschaften ist, dass sie Menschen helfen, mit ihren Ängsten und Nöten umzugehen. Sie können durch die Unterstützung Hindernisse einfacher überwinden und das Wohlbefinden verbessern.

Es ist wunderbar zu sehen, wie wir mit unseren Freunden wachsen können, die uns unterstützen und uns helfen, ein besserer Mensch zu werden. Hören wir deshalb nicht auf, unsere guten Freunde zu schätzen. Genießen wir die Zeit, die wir mit ihnen verbringen, und die Liebe, die sie uns geben.

„Wahre Freunde sind nicht die, die unsere Probleme zum Verschwinden bringen. Es sind diejenigen, die bei Problemen nicht verschwinden.“

Anonym

  • Otero Puime, Á., Zunzunegui Pastor, MV, François, B., Rodríguez Laso, A., García de Yébenes, & Prous, MJ (2006). Social relations and healthy aging. BBVA Foundation, no. 201039.  Retrieved from: https://ideas.repec.org/p/fbb/wpaper/201039.html, on January 24, 2019.