7 großartige Zitate von Albert Camus

· 23. April 2019

Die meisten Zitate von Albert Camus zeigen seinen rebellischen Geist. Der 1913 geborene Franzose war einer der bemerkenswertesten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, aber er war auch Journalist und Philosoph.

Noch bevor Camus ein Jahr alt wurde, fiel sein Vater im Ersten Weltkrieg. Camus wuchs in Armut auf und konnte nur dank eines Stipendiums studieren, welches Kinder toter Veteranen förderte. Trotz seiner schwierigen Kindheit erlangte Camus große Bekanntheit und erhielt im Alter von 44 Jahren den Nobelpreis für Literatur. Er wurde stark von Arthur Schopenhauer und Friedrich Nietzsche beeinflusst, definierte sich jedoch als Anarchist. Im Zentrum seiner Arbeit stand die Absurdität der Existenz.

„Das Absurde ist das Wesentliche und die erste Wahrheit.“

Albert Camus

Nun wollen wir sieben seiner besten Zitate entdecken!

Lieben und geliebt werden

Eines der berühmtesten Zitate aller Zeiten von Albert Camus ist: „Wer nichts gibt, hat nichts. Nicht geliebt zu werden ist nur ein Missgeschick, nicht zu lieben aber ein Unglück.“

Dieses Zitat bezieht sich auf die Idee, dass Liebe ein aktiver Vorgang sei. Camus war überzeugt von Werten wie Freiheit und Autonomie. Deshalb ist es nicht überraschend, was der Philosoph über die Liebe dachte. Er hat immer betont, wie wichtig es sei, ein Subjekt zu sein, und nicht ein Objekt, dem schier Aufmerksamkeit zuteilwird.

Buchkunst, die ein Paar im Scherenschnitt aus Buchseiten zeigt

Nebeneinander gehen

„Gehe nicht hinter mir, vielleicht führe ich nicht. Gehe nicht vor mir, vielleicht folge ich nicht. Gehe einfach neben mir und sei mein Freund.“

In diesem Zitat geht es um Freundschaft. Es spiegelt auch Albert Camus Ablehnung gegenüber Hierarchien wider. Camus war ein unabhängiger Linker, der zeitlebens die verschiedensten Formen der Macht verurteilte.

Gedanken über Erfolg

Albert Camus sprach nicht viel über Erfolg, weil er ihn für „absurd“ hielt. Im Grunde war er überzeugt, dass die Existenz an sich fehlgeschlagen sei, weil sie keinen Sinn habe. Hier folgt eines seiner Zitate über den Erfolg: „Erfolg ist leicht zu erreichen; schwieriger ist es, ihn zu verdienen.“

In diesem Zitat widerspricht er dem üblichen Erfolgskonzept und betrachtet es eher aus einer ethischen Perspektive. Daher spricht Camus auch davon, dass man sich den Erfolg verdienen müsse.

Ein junger Mann, der mit einem Lorbeerkranz ausgezeichnet wurde

Im Herzen des Winters

Albert Camus hatte eine schwere Kindheit, hauptsächlich aufgrund der Armut, in der er lebte. Dank seines Professors Louis Germain entdeckte der junge Camus die wunderbare Welt der Literatur. Er war dafür so dankbar, dass er einen Teil seiner Dankesrede, die er während der Verleihung des Literaturnobelpreises hielt, Germain widmete.

Unser nächstes Zitat spricht von dieser Bereitschaft, Widerstand zu leisten und Widrigkeiten, wie eine schwere Kindheit, zu überwinden. Es lautet wie folgt: „Mitten im tiefsten Winter wurde mir endlich bewusst, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer wohnt.“

Normal sein

Viele Zitate von Albert Camus klingen ironisch, ja sogar lustig. Aber sind sie dadurch weniger intellektuell und tief? Absolut nicht. Allerdings zeigen solche Zitate, dass Camus ein Genie war, das niemals seine Demut verlor. Sein Zitat, das dies am besten beschreibt, lautet: „Niemand weiß, dass einige Leute enorme Energie aufwenden, nur um normal zu sein.“

Albert Camus und die wahre Bedeutung des Lebens

Wie bereits erwähnt, schrieb Albert Camus regelmäßig über die Absurdität der Existenz. Er konnte oft nicht nachvollziehen, wie sich manche Menschen entschieden hatten, ihr Leben zu leben. Der Literat und Philosoph wurde das Gefühl nicht los, dass viele seiner Mitmenschen verzweifelt nach dem wahren Sinn des Lebens suchten, ohne zu merken, dass das Leben ihnen dabei durch ihre Finger rann.

Zeichnung einer traurigen Frau, die sich auflöst

Das folgende Zitat bringt dieses Paradoxon auf den Punkt: „Du wirst nie glücklich werden, wenn du weiter danach forschst, worin das Glück besteht. Du wirst niemals leben, wenn du nach dem Sinn des Lebens suchst.“

Die Dunkelheit erleben

Albert Camus musste aufgrund seiner Umstände in der Kindheit schnell erwachsen werden. Dies hatte viele Nachteile, aber auch Vorteile. Er erkannte, dass alles, was er in seinem Leben erlebt hatte, ihn zu dem machte, der er im gegenwärtigen Moment war.

„Es gibt keine Sonne ohne Schatten, und es ist wichtig, die Nacht zu kennen.“

Dieses Zitat beinhaltet die Botschaft Camus‘, dass schwierige Zeiten zu persönlichem Wachstum führen.

Albert Camus drückte die menschliche Realität auf eine Weise aus, die wir Menschen für immer bewundern werden. Seine Arbeit ist elegant, kreativ, ehrlich und wird deshalb niemals aus der Mode kommen.