5 Fragen für ein glücklicheres Leben

Mit den 5 Fragen für ein glücklicheres Leben sind diejenigen gemeint, durch die wir uns wieder auf das Wesentliche im Leben konzentrieren können. Denn das Glück besteht aus Wirklichkeiten und Szenarien, die es uns erlauben, Frieden zu finden sowie mit uns selbst und der Realität in Einklang zu sein.
5 Fragen für ein glücklicheres Leben

Letzte Aktualisierung: 29. April 2021

Mit den 5 Fragen für ein glücklicheres Leben sind diejenigen gemeint, durch die wir uns wieder auf das Wesentliche im Leben konzentrieren können. Denn das Glück besteht aus Wirklichkeiten und Szenarien, die es uns erlauben, Frieden zu finden sowie mit uns selbst und der Realität in Einklang zu sein.

Das Problem liegt darin, dass wir leicht aus den Augen verlieren, was uns tatsächlich Glück beschert. Deshalb sollten wir uns 5 Fragen stellen, um jeden Tag zu mehr Glück zu gelangen. Mit dieser Methode können wir den Tag angenehm beenden und uns ins Bewusstsein rufen, was unserem Leben Sinn verleiht.

Bei diesen 5 Fragen handelt es sich um sehr einfache, die auf das wirklich Wunderbare in unserem Leben hinweisen. Hierzu zählen auch alltägliche Situationen, die meist unbemerkt bleiben, aber das Geheimnis für ein gutes Leben enthalten. Diese 5 Fragen lernst du im Folgenden kennen.

„Das Wohl der Menschheit sollte darin bestehen, dass jeder das maximale Glück genießt, wie er kann, ohne das Glück anderer zu mindern.“

-Aldous Huxley-

1. Glücklicheres Leben: Welche Erfahrung des Tages war für dich befriedigend, egal wie unbedeutend sie zunächst erscheint?

Leider tendieren wir Menschen dazu, die guten Momente im Sande verlaufen zu lassen und die schlechten in Stein zu meißeln. Ein schlechtes Erlebnis kann den restlichen Tag ruinieren, obwohl dieser bereits viele positive Situationen hervorgebracht hat. Der Grund dafür ist, dass unser Überlebensinstinkt davon abhängt, Bedrohungen wahrzunehmen.

Wenn du dich aber am Abend ganz unaufgeregt fragst, welches Erlebnis des Tages das beste war, lässt sich sicherlich etwas Wertvolles finden. Ohne es zu bemerken, wirst du dir ein Inventar aus glücklichen Momenten in unterschiedlicher Ausprägung anlegen. All diese zusammen werden dir dabei helfen, dein Leben mehr wertzuschätzen.

Frau schaut nach unten - Glücklicheres Leben:

2. Glücklicheres Leben: Hast du von anderen eine Geste der Zuneigung erhalten?

Unabhängig davon, ob die Antwort positiv oder negativ ausfällt, handelt es sich um eine bereichernde Frage. Denn sie hilft dir dabei, dich in deinem Gefühlsleben zu orientieren und zu erfahren, an welchem Punkt du dich befindest. Auch dies ist von Wert.

Außerdem denkst du so an die Gesten der Zuneigung, die dir manchmal gar nicht auffallen: das Lächeln der Person, die dir deinen Kaffee serviert hat, oder das Wort eines Kollegen oder einer Kollegin. Kein Ausdruck der Zuneigung ist zu klein. Die positiven Stimuli, die wir von anderen empfangen, sind ein Teil der Momente, die wir in Erinnerung behalten sollten.

3. Gab es etwas, wodurch du dich glücklich gefühlt hast?

Von den 5 Fragen dient diese hier als Wegweiser. Wenn du sie dir jeden Tag stellst, wirst du sicherlich von der Menge an Antworten überrascht sein, die du findest. Die erste Antwortet lautet: Wir können uns glücklich schätzen, am Leben zu sein. Genau in diesem Moment gibt es Menschen, die nicht mehr sind.

Auch können wir uns glücklich schätzen, weil wir guter Gesundheit sind, uns unserer Fähigkeiten erfreuen können, Arbeit haben oder von unseren Lieben umgeben sind. Zudem gibt es Tage, die weiteres Glück wie eine gute Nachricht oder einen besonderen Moment bescheren.

4. Glücklicheres Leben: Welchen Erfolg hast du erzielt, auch wenn er noch so klein gewesen sein sollte?

Es ist unverzeihlich, dass wir unsere eigenen Erfolge übersehen. Denn dabei sind wir uns selbst gegenüber ungerecht. Jeder noch so kleine Erfolg verdient es, dass zumindest wir selbst ihn anerkennen. Auf diese Weise verleihen wir dem, was wir Tag für Tag tun, einen konkreten Wert.

Sicherlich erzielen wir alle jeden Tag einen Erfolg. Dieser kann breit gefächert sein und vom Überwinden eines Anflugs von Faulheit bis zum Fertigstellen einer Aufgabe reichen. Warum tun wir so, als würden diese kleinen erreichten Ziele nicht zählen? Wir sind daran gewöhnt, uns nur auf die großen Erfolge zu konzentrieren. Das ist eine schlechte Angewohnheit, die es sich zu ändern lohnt.

Frau mit geschlossenen Augen - Glücklicheres Leben:

5. Hast du etwas für jemanden getan?

Das ist eine der 5 Fragen für ein glücklicheres Leben, die uns gleichzeitig darauf verweist, wie wir andere glücklich machen. Etwas Gutes für eine andere Person zu tun wird immer ein Motiv von Glück sein. Wir müssen nicht das Leben anderer verändern, aber wir können dieses auf bescheidene Art und Weise bereichern.

Jeder Tag, an dem wir etwas für eine andere Person tun, ist kein verlorener. Täglich solidarisch zu handeln, ist von immensem Wert – nicht nur für das Gegenüber, sondern auch für uns selbst. Früher oder später werden wir das, was wir geben, auch zurückbekommen.

Die 5 Fragen für ein glücklicheres Leben sind ein Geschenk, das wir uns jeden Tag selbst machen können. Vielleicht erscheint es dir am Anfang ein wenig seltsam, sie dir vor dem Schlafengehen zu stellen. Jedoch ist es das Ergebnis dieser Aufgabe wert. Du wirst überrascht sein, zu erkennen, wie viel Glück du bisher übersehen hast.

Es könnte dich interessieren ...
Kannst du dein Gehirn trainieren, glücklich zu sein?
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Kannst du dein Gehirn trainieren, glücklich zu sein?

Niemand ist immer und jeden Tag glücklich. Aber du kannst dein Gehirn trainieren, Selbstwertgefühl und flexibleres Denken zu entwickeln.



  • Csikszentmihalyi, M. (2012). Fluir: una psicología de la felicidad. Editorial Kairós.