Woran du eine einseitige Beziehung erkennst

Eine gesunde Beziehung basiert auf Gegenseitigkeit, Aufmerksamkeit, Liebe, Respekt, gemeinsame Ziele... Wenn diese Grundwerte nicht bei beiden Partnern vorhanden sind, ist die Beziehung zum Scheitern verurteilt.
Woran du eine einseitige Beziehung erkennst
Valeria Sabater

Geschrieben und geprüft von der Psychologe Valeria Sabater.

Letzte Aktualisierung: 12. Dezember 2021

Eine einseitige Beziehung widerspricht jedem Prinzip einer positiven affektiven Bindung. Diese Situation bedeutet mangelnde Gegenseitigkeit, ein verletztes Gleichgewicht und fehlendes Engagement. Der Partner oder die Partnerin ist nicht mehr daran interessiert, sich um alltägliche Details zu kümmern, spontane Zuneigung und Respekt zu zeigen und schließlich fällt die Beziehung auseinander.

Betroffene brauchen jedoch meist lange, um diese Situation zu erkennen. Die Distanzierung erfolgt allmählich und ist durch die Routine, berufliche Belastung oder andere Verpflichtungen getarnt. Doch irgendwann werden sie sich bewusst, dass es kein Gleichgewicht mehr gibt und der Partner oder die Partnerin kaum noch präsent ist. Zurück bleiben nur Gefühlskälte und emotionale Distanz.

Woran du eine einseitige Beziehung erkennst

Einseitige Beziehung

Die Definition scheint einfach zu sein: Ein Partner steckt mehr Energie, Engagement und Zeit in die Beziehung, der andere investiert immer weniger. Allerdings ist die Realität weitaus komplexer. In manchen Beziehungen ist diese Dynamik schon von Anfang an zu erkennen und verstärkt sich mit der Zeit zusätzlich. In anderen Fällen entwickelt sich die Einseitigkeit im Laufe der Zeit.

Diese Art von Beziehung ist schädlich und führt zu Leid, denn einer der Partner versucht, sie aufrechtzuhalten, dafür zu kämpfen und gibt sein Bestes, der andere ignoriert dies jedoch. Die emotionale und psychologische Belastung ist enorm. Doch wie erkennt man eine einseitige Beziehung?

Du gibst immer nach

Einer der großen Experten für emotionale Beziehungen ist Dr. John Gottman. Er erforscht dieses Thema bereits seit Jahrzehnten im “Labor der Liebe” und hat vielen geholfen, ihre Beziehung zu retten. Zu seinen bekanntesten Werken zählt das Buch “Die 7 Geheimnisse der glücklichen Ehe”Darin betont der Autor die Notwendigkeit, Vereinbarungen zu treffen. Wenn dies nicht geschieht und einer der Partner immer nachgibt, akzeptiert oder schweigt, wird die Beziehung am Ende zerbrechen. Durch die Einseitigkeit gehen das Selbstwertgefühl, die Würde und auch die Gesundheit verloren.

Du drückst deine Gefühle und Bedürfnisse nicht aus

Zu den häufigsten Merkmalen einer einseitigen Beziehung zählt das Gefühl der Leere. Es fehlt dir etwas, auch wenn dein Partner jeden Tag an deiner Seite weilt. Du brauchst ihn vielleicht mehr als er dich, die Dynamik in der Beziehung stimmt nicht mehr.

Du versuchst, deinem Partner deine Gedanken und Gefühle mitzuteilen, stößt jedoch an eine Mauer: “Jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt”, “Ich weiß nicht, was du von mir erwartest…” Trotzdem bist du immer bereit, deinem Partner Unterstützung und Zuneigung zu schenken.

Einseitige Beziehung: Deine Bemühungen werden als selbstverständlich betrachtet

Du bist immer da, ganz unabhängig, ob es darum geht, ein Problem zu lösen, etwas zu zahlen oder anderen Verpflichtungen nachzukommen. Du bemühst dich jeden Tag und stellst dich den Herausforderungen. Doch dein Partner betrachtet dies als selbstverständlich und leistet keinen Beitrag. Diese einseitige Beziehung ist eindeutig ungesund und führt zu Leid.

Mann denkt an einseitige Beziehung

Einseitige Beziehung: Erschöpfung, Widerspruch, Probleme…

In dieser Art von Beziehung gibt es viele Anzeichen, die du vielleicht nicht sehen willst. Du investierst viel Zeit, Mühe und Emotionen in die Beziehung, deshalb fällt es dir schwer, aufzugeben. Du gibst deinem Partner immer wieder neue Chancen, du schenkst ihm Liebe, Hingabe und Geduld und wartest darauf, dass sich etwas ändert.

Aber offensichtlich ändert sich nichts und die geistige und körperliche Erschöpfung ist immens. Du wirst von deinem Partner psychologisch und emotional verlassen, oft auch finanziell. Einseitige Beziehungen sind an Egoismus zu erkennen, die Liebe hat das Haus schon lange verlassen. 

Eine gesunde Beziehung basiert auf Gegenseitigkeit, Aufmerksamkeit, Liebe, Respekt, gemeinsame Ziele… Wenn diese Grundwerte nicht bei beiden Partnern vorhanden sind, ist die Beziehung zum Scheitern verurteilt.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Was ist Liebe?
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Was ist Liebe?

Was ist Liebe? Inspiration, Leben, Leid... die meisten kennen das Gefühl, doch trotzdem ist es nicht einfach, es zu definieren. Lies weiter...



  • Gottman, John (2012) Las siete reglas de oro para vivir en pareja. Debolsillo