Wieso wir von unserem Ex-Partner träumen

· 20. Mai 2017

Träumst du häufig von deinem Ex-Partner? Glaubst du, dass die Liebe für ihn immer noch teilweise da ist und du noch etwas für diesen Menschen empfindest? Möglicherweise ist das so, aber mach dir keine Sorgen, denn es gibt noch viele weitere Gründe für diese Träume.

Der spanische Schriftsteller Pedro Calderón de la Barca sagte vor langer Zeit einmal, dass das Leben ein Traum sei und Träume Träume seien. Leben und Traum sind so eng miteinander verbunden und so unzertrennlich, dass das eine nicht ohne den anderen bestehen kann. Und es scheint doch durchaus verständlich, dass dein Ex-Partner in diesem Durcheinander zwischen Traumbildern und Realität eine wichtige Rolle spielt.

Ein Traum von deinem Ex-Partner kann viel harmloser sein, als du denkst

Manchmal glauben wir, dass es bedeutet, eine Trennung noch nicht überwunden zu haben, wenn wir von unserem Ex-Partner träumen. Doch das muss nicht die Erklärung sein. Tatsächlich ist es so, dass es noch viele weitere Gründe für diese Art von Träumen gibt, weshalb du dich deswegen nicht verrückt machen solltest.

Im Allgemeinen stellen Träume Aspekte unseres Lebens dar, die in unserem Unterbewusstsein bleiben und für die wir im wachen Zustand keine Lösung finden. Aber das soll nicht heißen, dass das Problem eine noch nicht überwundene Trennung vom Ex-Partner ist.

Damit ist nicht gemeint, dass wir immer noch etwas für diesen Ex-Partner empfinden, auch wenn er noch in unseren Träumen erscheint. Allerdings bedeutet es, dass uns diese Person noch beschäftigt – allerdings nicht notwendigerweise als potenzieller Partner.

Unsere Träume sind nichts weiter als durcheinandergewürfelte Erscheinungen unseres Unterbewusstem und es wäre falsch, wenn wir sie auf direkte Art und Weise als solche interpretieren würden. Sie haben eine symbolische Bedeutung und sind nicht das Ebenbild der Realität unserer Gefühlswelt.

„Zu träumen, bedeutet in der Theorie, ein bisschen zu leben, aber in einer Traumwelt zu leben, bedeutet, nicht zu existieren.“

Jean Paul Sartre

Träume vom Ex-Partner deuten

Der Psychologe Marc Rodríguez sagte zu diesem Thema, dass es nicht bedeute, den Ex-Partner noch zu lieben oder Gefühle für ihn zu haben, wenn man ihn im Traum küsse. Allerdings könne das ein Anzeichen dafür sein, liebesbedürftig zu sein oder geliebt werden zu wollen. Wieso? Weil dieser Mensch ein Bezug zur Liebe sei, da er uns einst viel bedeutet habe. Und das manifestiere sich dann in unserer Traumwelt als erlebtes Ereignis, denn das, was wir nicht erlebt hätten, könne logischerweise nicht nachvollzogen werden.

Deshalb solltest du daran denken, dass diese Art von Träumen nicht besorgniserregend ist, wenn darin Menschen vorkommen, die für uns wichtig waren. Doch solch ein Traum kann uns darauf aufmerksam machen, dass etwas nicht stimmt. Beispielsweise kann er uns damit sagen, dass wir eine Beziehung zu einem anderen Menschen haben und diese nicht unseren Erwartungen entspricht. Falls wir alleinstehend sind, kann ein Traum von einer vergangenen Beziehung ebenfalls auf Unzufriedenheit schließen lassen. Es handelt sich dabei zwar um Träume, die mit positiven Gefühlen, wie mit der Liebe, zu tun haben, aber hinter ihnen verbirgt sich Melancholie.

Erinnere dich daran, dass es möglich ist, dass uns unser Unterbewusstsein mit diesen nicht zufälligen Erscheinungen zeigt, dass uns etwas Zwischenmenschliches fehlt. Daher empfiehlt der Psychologe Marc Rodríguez, dass wir alle ein gutes Selbstwertgefühl entwickeln und uns mit Menschen umgehen sollten, die uns lieben und auf uns achtgeben.

Versuche, mit der Vergangenheit abzuschließen

Eines scheint ganz offensichtlich: Diese Art von Träumen, vor allem wenn sie wiederkehrend sind, verlangen von uns, dass wir handeln. Sei es, weil uns Zuneigung fehlt, oder wegen aktueller Probleme, oder weil es da schlichtweg Spannungen in Bezug auf den Ex-Partner gibt, die noch ungelöst sind. Vielleicht hat die Beziehung kein gutes Ende genommen und wir sind nicht angemessen mit der Trennung umgegangen. Diese Träume können auch zu Albträumen werden. In diesen Fällen könnten sie bedeuten, dass man sich noch nicht ausgesprochen hat und wir Wunden erst noch heilen lassen müssen, um diese alten Geister loszuwerden.

Ein weiterer Grund, wieso wir häufig solche Träume haben, ist das Gefühl von Unsicherheit. Es ist normal, dass wir zu Beginn einer neuen Beziehung vergangene Gefühle erneut erleben und sogar den neuen Partner mit dem Ex-Partner vergleichen. Das kann dazu führen, dass unsere Erinnerungen in unseren Träumen aufleben. In diesen Fällen sind diese Träume oft traurig, was auf unsere Unsicherheit zurückzuführen ist, die in unserem Unterbewusstsein präsent ist und sich im Schlaf bemerkbar macht. Wir könnten das sogar als einen Schrei nach Aufmerksamkeit interpretieren, der von uns selbst kommt und bezwecken will, Fehler aus der Vergangenheit zu vermeiden.

„Das eigene Leben zu träumen ist mehr wert, als es zu leben, obwohl es zu leben auch bedeutet, es zu träumen.“

Marcel Proust

Wie du sehen kannst, heißt es nicht unbedingt, dass wir noch Gefühle für eine vergangene Liebe haben, wenn wir von ihr träumen, da unser Unterbewusstsein bekannte Gesichter verwendet, um Gefühle, die wir in uns tragen, auszudrücken. Das bedeutet nicht, dass die Glut der Liebe noch heiß ist, sondern nur, dass sich die Vergangenheit in unseren Träumen widerspiegelt, was dazu führen soll, dass du über deine Gegenwart nachdenkst, um etwas zu bereinigen.

Deshalb ist es auch nicht negativ, wenn wir einmal oder sogar mehrere Male solch einen Traum haben, denn durch ihn können wir die Situation verstehen, die er uns verdeutlichen will. Du solltest immer daran denken, dass Träume eine symbolische Bedeutung haben und mehr mit dem zu tun haben, was gerade passiert, als mit ihren Hauptdarstellern.

Lass dir von der Vergangenheit nicht zu viel vom Heute wegnehmen

Es gibt ein Sprichwort, das besagt, dass es zwei Arten
von Menschen in diesem Leben gibt: diejenigen… >>> Mehr