Welchen Effekt hat Musik auf unser Gehirn?

28. Juli 2017 en Kuriositäten 260 Geteilt

Wir sind ständig von Musik umgeben, sie bewegt uns, lässt uns durch die Zeit reisen, gibt uns Kraft oder erfüllt uns in Momenten des Friedens. Überall treffen wir auf Musik. Wir finden sie in jedem Geräusch, in jedem Rhythmus und in jeder Stimme. Seit dem Tag unserer Geburt hören wir Geräusche, die die Entwicklung unseres Gehirns unterstützen. Ein Baby kann sogar die Stimme seiner Mutter erkennen, bevor es irgendein anderes Geräusch erkennt. Das kommt daher, weil unser Gehör einer der ersten Sinne ist, der sich bei Neugeborenen entwickelt.

Aber was passiert tatsächlich in unserem Gehirn, wenn wir eine Melodie hören? Durch Musik werden zum Beispiel beide Gehirnhälften aktiviert und es werden die Verbindungen zwischen beiden gestärkt. Die linke Hälfte unseres Gehirns ist für die Logik, das Urteilsvermögen, Zahlen, Sprache usw. zuständig. Sie wird aktiviert, um die Lieder zu analysieren und beschäftigt sich auf rationale Weise mit ihnen, wie zum Beispiel mit dem Sinn der Songtexte, mit musikalischen Figuren, Rhythmen, etc. Der rechte Teil unseres Gehirns regt unsere Vorstellungskraft an und lässt unsere Gefühle fliegen.

Welche Vorteile es hat, Musik als Hobby zu haben

Die Neuroplastizität ist in der Kindheit enorm. Durch Musik werden beide Gehirnhälften aktiviert und es entstehen neue Verbindungen im Gehirn. Daran können wir auch als Erwachsene noch arbeiten. Auch wenn bei uns Erwachsenen weniger neue Verbindungen unter Nervenzellen entstehen und diese sich langsamer entwickeln, weil unsere Neuroplastizität geringer ist, können wir dennoch die Struktur unseres Gehirns verbessern, wenn wir uns mit Musik beschäftigen.

Einige Vorteile für unsere linke Gehirnhälfte, die wir durch die Beschäftigung mit Musik erhalten, sind:

  • Verbesserung der Gedächtnisleistung
  • Besseres Rhythmusgefühl
  • Optimierung der Koordination

Die Vorteile für die rechte Gehirnhälfte hingegen sind:

  • Entwicklung der Vorstellungskraft
  • Gesteigerte Kreativität
  • Gefühl von Harmonie

Wenn wir einmal an unsere Gefühle denken, stellen wir fest, dass auch sie sich verändern können, je nachdem, welcher Teil des Gehirns aktiviert wird. Und wie kann uns Musik dadurch in unserem Sozialleben helfen? Wenn es uns gelingt, Gefühle zu aktivieren, die Empathie erzeugen, um anderen näher zu sein, können wir die Musik nutzen, um eine gewisse emotionale Atmosphäre zu erzeugen.

„Musik kann den Metabolismus stimulieren, den Blutdruck erhöhen oder senken, den Energieverbrauch und die Verdauung positiv oder negativ beeinflussen, je nachdem, welche Art von Musik wir hören. Musik kann die Ausschüttung von Endorphinen fördern und dadurch ein Gefühl von Freude und Entspannung hervorrufen.“

Julius Portnoy

Musik und Gefühle

„Ewig wie die Zeit, ewig und beredt, ewig altbekannt, ewig imposant, wie die Sonn‘ aufgeht. Märchen schreibt die Zeit, es ist ein altes Lied, bittersüß verwirrt, einseh’n, dass man irrt, und auch mal vergibt.“

Aus: Die Schöne und das Biest

Es ist schon eigenartig, wie all diese Worte bei uns unterschiedliche Gefühle auslösen, und bei alleiniger Interpretation des Gehörten. Wir hören Musik und können uns dabei entspannen, sie mag uns in gute Laune versetzen oder uns neue Energie geben.

„Instrumentale Musik wirkt sehr direkt und beschreibt sogar die subtilsten menschlichen Gefühle haargenau, wenn sie richtig gespielt wird.“

Yanni

Jede Musik besitzt die Fähigkeit, Gefühle in uns hervorzurufen. Die Musiktherapie ist ein Beispiel für die Effektivität all dessen, was wir zuvor angeführt haben. Hier geht es darum, die Musik und all ihre Elemente zum eigenen Vorteil zu nutzen und darauf zu achten, dass man selbst über diesen Vorteil entscheiden kann.

Durch die Musiktherapie können wir in eine neue Umgebung eintreten, uns selbst besser kennenlernen und Gefühle entdecken, die uns manchmal als Hintergrundmusik begleiten, von uns aber nicht bewusst wahrgenommen werden.

Wir dürfen nicht vergessen, dass wir uns mit oder ohne Worte auf eine andere Art und Weise ausdrücken, Beziehungen, unsere Bewegungen und Organisationen verbessern, uns treiben lassen und befreien können, um mit geschlossenen Augen eine neue Welt erkunden zu können. Durch all das können wir die Verbindungen in unserem Gehirn stärken und persönliches Wohlbefinden erzeugen. Daher schlage ich dir vor, die Play-Taste zu drücken und deinen Gefühlen zu lauschen. Entdecke dich selbst und begib dich auf eine einzigartige Reise.

Musik kann das Aufstehen erleichtern

Ein Stock, der in rhythmischen Bewegungen auf einen Stein schlägt… >>> Mehr

Auch interessant