Warum ist guter Schlaf für unsere Neuronen wichtig?

2. Oktober 2019
Guter Schlaf ist für unseren Organismus und die Funktion unseres Gehirns lebensnotwendig. Daher widmen wir uns heute der Frage, was eigentlich mit den Neuronen geschieht, während wir schlafen.

Wenn wir schlecht schlafen, dann fühlen wir uns übermüdet. Schlafstörungen können sehr ernsthafte gesundheitliche Konsequenzen auf physischer und psychischer Ebene haben. Daher ist es sehr wichtig, dass wir ausreichend und gut schlafen. Das gilt für alle Lebewesen, die ein Nervensystem haben. Was genau passiert nun aber mit unseren Neuronen, während der Nachtruhe? Erfahre mehr darüber, warum guter Schlaf für unsere Neuronen so wichtig ist!

Es gibt unzählige wissenschaftliche Arbeiten darüber, dass unser Schlaf eine lebensnotwendige Funktion für uns darstellt. Wenn wir über längere Zeit keinen erholsamen Schlaf haben, dann kann das sogar zum Tod führen.

Das Wissenschaftsmagazin Nature Communications Sleep (Natur Kommunikation Schlaf) veröffentlichte eine interessante Studie darüber, was genau in unseren Neuronen passiert, während wir schlafen. Guter Schlaf verbessert die Fähigkeit unserer Chromosomen, genetische Schäden in unseren Neuronen zu reparieren. Außerdem liefert die Studie einige mögliche Erklärungen für unseren Schlaf:

  • Er erleichtert die Biosynthese von Makromolekülen,
  • und hilft uns dabei, Energie zu sparen.
  • Schlaf unterstützt Stoffwechselvorgänge in den Zellen und
  • ermöglicht Prozesse der Neuroplastizität.
  • Durch Schlaf kann das Gehirn ein Langzeitgedächtnis aufbauen.
guter Schlaf - Frau

Was genau passiert mit unseren Neuronen während wir schlafen?

In der Studie, die wir eben erwähnt haben, wurde weiterhin herausgefunden, dass es einen optimalen Zeitpunkt dafür gibt, die während des Tages an der DNS unserer Gehirnzellen entstandenen Schäden zu reparieren: während der Schlafphase. Daher nehmen die genetischen Schäden an unseren Neuronen signifikant ab, wenn wir schlafen. Dadurch senkt sich die Wahrscheinlichkeit für Fehlfunktionen unserer Zellen.

Sehr wichtig ist es auch, dass du dir darüber bewusst bist, dass genetische Schäden, die sich über einen längeren Zeitraum ausgebildet haben, zur Entstehung neurodegenerativer Erkrankungen und anderer neurologischer Störungen führen können. Daher ist ein guter und erholsamer Schlaf für die Erhaltung unserer Gesundheit von entscheidender Bedeutung.

Durch Neuroimaging-Techniken (bildgebende Verfahren des zentralen Nervensystems) konnte bewiesen werden, dass die Chromosomen in den Nervenzellen auf der Molekularebene im Ruhe- oder Schlafzustand die DNS besser verdichten und komprimieren können, als sie dies im wachen Zustand, also während der aktiven Phase, vermögen.

Die Reparatur von genetischem Material ist ein bemerkenswerter Vorgang in unserem Körper und konnte besonders bei Neuronen beobachtet werden. Sie ist abhängig von der Tageszeit und der circadianen Rhythmik. Der große Einfluss der Tageszeit auf die Effektivität der Zellreparatur konnte nur bei Neuronen, nicht aber bei anderen Zellen festgestellt werden.

Daraus können wir schließen, dass der Schlaf als physiologischer Zustand sehr effektiv dazu beiträgt, Zellschäden in Neuronen zu reparieren. Bei anderen Zellen hingegen konnte dieser Zusammenhang nicht in gleichem Umfang festgestellt werden.

guter Schlaf - Neuronen

Warum ist guter Schlaf für unsere Neuronen so wichtig?

Aufgrund dieser Erkenntnisse können wir festhalten, dass wir Menschen evolutionsbedingt eine Strategie entwickeln mussten, mit der wir die Gesundheit unserer Neuronen erhalten können. Und wie du dir jetzt bereits denken kannst, war diese Strategie der Schlaf. Dieser physiologische Vorgang war aufgrund seiner Besonderheiten und komplexen Abläufe am besten für diesen Zweck geeignet.

Darüber hinaus fanden die Forscher in der oben erwähnten Studie heraus, dass die Mechanismen zur Reparatur von genetischen Schäden auch umgekehrt wirksam sind. Denn alleine die Tatsache, dass sich Fehler in den DNS-Gensequenzen häufen, kann dazu führen, dass die genetischen Reparaturmechanismen eingeleitet werden und wir ermüden.

Außer durch die Gehirnaktivität selber können die Nukleotidketten, aus denen die DNS von Neuronen besteht, durch weitere Faktoren wie oxidativen Stress, Strahlung und Missbrauch von Substanzen geschädigt werden.

Darüber hinaus gibt es klinische Beweise dafür, dass ein schwerer und anhaltender Schlafentzug zum Tod führen kann. Diese Tatsache ist bereits seit Jahrhunderten bekannt. Wir können diese schwerwiegende Konsequenz dadurch erklären, dass unsere Neuronen die genetischen Defekte aufgrund des Schlafmangels nicht mehr ausreichend reparieren können.

Zweifelsohne verstehst du nun besser, warum es so wichtig ist, dass du auf einen regelmäßigen Schlaf-Wach-Rhythmus achtest, um deine Gesundheit zu erhalten. Ein guter Schlaf ermöglicht dir ein gutes Leben.

“Die beste Lösung für viele Probleme in der Welt ist ein guter Schlaf.”

-Orlando Aloysius Battista-