Warum es wichtig ist, sich bei Kindern zu entschuldigen

25. Dezember 2019
Verantwortungsbewusste Eltern können sich auch bei ihren Kindern entschuldigen. Wenn du als Vater, Mutter oder Lehrer ein Kind ungerecht behandelt hast, dann solltest du dazu in der Lage sein, dich dafür zu entschuldigen. Dadurch gehst du mit gutem Beispiel voran und dein Kind lernt, dass jeder Mensch Fehler machen kann.

Wenn du lernst, dich bei deinen Kindern zu entschuldigen, dann übernimmst du damit auch ihnen gegenüber die Verantwortung für dein Verhalten. Dennoch sind viele Eltern der Meinung, dass es ein Zeichen von Schwäche ist, sich bei Kindern zu entschuldigen.

Allerdings irren sich diese Eltern, denn Kinder werden nicht schlecht über ihre Eltern denken, nur weil diese einen Fehler gemacht haben. Das Gegenteil ist der Fall. Durch eine Entschuldigung kannst du deinen Kindern Verantwortungsgefühl beibringen und Selbstbewusstsein vorleben, zwei wichtige Eigenschaften, über die wir alle verfügen sollten.

Alle Eltern und auch die Lehrer sind stets darum bemüht, Kindern beizubringen, wie wichtig es ist, sich zu entschuldigen. Wenn sie einen Fehler gemacht oder gelogen haben oder wenn sie impulsiv reagiert haben und sich dadurch respektlos oder unvernünftig verhalten haben. Zu wissen, wie man sich entschuldigt, ist für das ganze Leben sehr wichtig.

zu entschuldigen - Mutter umarmt Tochter

Wenn du deinen Kindern von klein auf beibringst, sich zu entschuldigen, dann wird es ihnen wesentlich leichter fallen, Empathie zu entwickeln. Außerdem lernen sie, die Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen und sich selber zu kontrollieren. Dennoch ist es für Kinder nicht immer ganz einfach, dieses Verhalten zu erlernen, denn manchmal sind die Erwachsenen den Kindern kein gutes Vorbild.

Viele Erwachsene fühlen sich unwohl dabei, sich bei ihren Kindern zu entschuldigen. Sie wollen ihren Kindern das Gefühl vermitteln, dass sie als Eltern praktisch keine Fehler begehen. Allerdings vergessen sie dabei einen ganz wesentlichen Aspekt. Wenn du dich bei deinen Kindern entschuldigen kannst, dann wird sich dadurch eure Beziehung verbessern. Außerdem wirst du ihnen wesentlich besser Werte und angemessenes Verhalten beibringen können.

“Wenn du „Es tut mir leid“ sagst, dann sagst du „Ich liebe dich“ und hältst dabei in einer Hand dein verwundetes Herz und in der anderen Hand deinen unterdrückten Stolz.“

-Richelle E. Goodrich-

zu entschuldigen - zwei Jungen umarmen sich

Warum es wichtig ist, sich bei Kindern zu entschuldigen

Um zu verstehen, wie wichtig es ist, dich bei deinen Kindern zu entschuldigen, solltest du an eine Situation denken, in der dich jemand verletzt, gekränkt, beleidigt oder angelogen hat, ohne sich bei dir dafür zu entschuldigen. Diese Erfahrung hat dich verletzt und hinterlässt eine Narbe, die auch die Zeit nie ganz verschwinden lässt.

Jetzt stelle dir vor, wie sich ein Kind fühlt, wenn es von seinen Eltern oder anderen geliebten Menschen verletzt wird. Wenn dein Kind nie eine Entschuldigung von dir hört, dann wird es Folgendes daraus lernen:

  • Wenn du eine Person bist, die Macht und Einfluss besitzt, dann bedeutet das, dass du dich niemals entschuldigen musst.
  • Menschen können all jene verletzen, die sie lieben und nichts wird sich dadurch ändern. Daher ist es auch nicht erforderlich, sich bei jemandem zu entschuldigen, den du verletzt hast.

Was lernt ein Kind, wenn du dich bei ihm entschuldigst?

Prosoziales Verhalten erzeugt Emotionen und Gefühle, durch die sich Menschen verändern können. Daher ist es so wichtig, dich bei deinen Kindern zu entschuldigen. Du bringst ihnen bei, kooperativer und respektvoller mit anderen Menschen umzugehen und mit ihnen zusammenzuleben. Dadurch werden sie Folgendes lernen:

  • Jeder Mensch macht Fehler. So können die Kinder erkennen, was sie falsch gemacht haben und die Situation bereinigen.
  • Obwohl sich jeder Mensch unwohl fühlt, wenn er sich entschuldigt, ist eine Entschuldigung dennoch wichtig. Du übernimmst die Verantwortung für dein Verhalten und wirst dich danach viel besser fühlen.
zu entschuldigen - Vater sitzt mit Sohn auf Bank am Fluss

Welche Situationen erfordern es, dich bei deinen Kindern zu entschuldigen?

  • Wenn du ein Versprechen nicht eingehalten hast.
  • Wenn du sie angeschrien hast. Diese Situation kann häufiger vorkommen. Du bist gestresst und dann passiert es, dass du die Beherrschung verlierst und laut wirst. Dennoch solltest du versuchen, derartiges Verhalten zu vermeiden. Daher solltest du dich unbedingt bei deinen Kindern entschuldigen, wenn du sie angeschrien hast.
  • Außerdem kann es vorkommen, dass du etwas vergisst, worauf sich deine Kinder sehr gefreut haben. Auch dann solltest du daran denken, dich bei ihnen zu entschuldigen.
  • Manchmal kann es passieren, dass du nicht genügend Zeit mit deinen Kindern verbringen kannst, weil du einfach zu beschäftigt bist. Sage ihnen, dass es dir leid tut.
  • Darüber hinaus solltest du dich entschuldigen, wenn du im Unrecht warst und wenn sich deine Kinder angegriffen fühlen.

Wie gelingt es dir, dich angemessen bei deinem Kind zu entschuldigen?

Es ist wichtig, dass du dich angemessen und korrekt bei deinem Kind entschuldigen kannst. Dabei geht es nicht nur darum, dass du sagst, dass es dir leid tut. Darüber hinaus musst du es auch auf die richtige Art und Weise tun.

  • Kinder können schlechte Gefühle in Situationen entwickeln, die für dich bedeutungslos sind. Daher solltest du ihre Gefühle nicht ignorieren. Erkenne, wenn du dich falsch verhalten hast und entschuldige dich aufrichtig bei ihnen.
  • Wenn du dich bei deinem Kind entschuldigst, dann erkläre ihm auch, warum du es tust. „Ich entschuldige mich bei dir, weil ich dir versprochen habe, dass wir ins Kino gehen und wir nicht gegangen sind. Deine Mama musste eine zusätzliche Schicht arbeiten. Ich wollte mein Versprechen einhalten, aber ich konnte es nicht. Das tut mir wirklich sehr leid.“
  • Sobald du merkst, dass du einen Fehler gemacht hast, solltest du nicht zu lange damit warten, dich dafür zu entschuldigen. Vermeide es, dass deine Kinder für längere Zeit frustriert oder enttäuscht sind.
  • Außerdem solltest du ihnen versprechen, dass das nicht wieder vorkommen wird. Wenn du ihnen sagst, dass du dich bemühen wirst und ihnen zeigst, wie wichtig sie dir sind, dann wirst du ihnen dadurch ein gutes Vorbild sein. So wirst du deine Kinder dazu inspirieren, von dir zu lernen und sich ebenfalls so zu verhalten.

Deine Fähigkeit, mit gutem Beispiel voranzugehen und deinen Kindern die Bedeutung von Vergebung zu vermitteln, wird dazu beitragen, dass unsere Gesellschaft menschlicher und respektvoller wird.

  • Craig E. Smith, Diyu Chen, Paul L. Harris (2010) When the happy victimizer says sorry: Children’s
    understanding of apology and emotion. British Journal of Developmental Psychology (2010), 28, 727–746