Stehst du auf böse Jungs?

12. Dezember 2016 en Psychologie 1 Geteilt

Warum mögen wir böse Jungs? Das ist eine Frage, die sich viele, viele Frauen schon gestellt haben, besonders dann, wenn sie unter Eheproblemen leiden, weil sie sich jemanden ausgesucht haben, der nicht so gut für sie war. Und auch wenn sie wussten, dass es wahrscheinlich kein einfacher Ritt werden wird, war die Anziehung größer als die Vernunft. Die Zuneigung zu bösen Jungs ist normalerweise in der Jugend größer. Wir müssen uns einfach nur in Schulen umschauen: Die Jungs, die am erfolgreichsten sind und „alle Mädchen abkriegen“, sind oft die Anführer, diejenigen mit Spuren von Egoismus und Narzissmus.

Wissenschaftliche Studien bestätigen: Wir fühlen uns stärker zu bösen Jungs hingezogen

Peter Jonason von der Universität New Mexico (New Mexico, USA) führte eine Gruppe von Wissenschaftlern an, die 200 Studenten untersucht haben. Die Ergebnisse bestätigten, dass die Studenten, die bei den Frauen am erfolgreichsten waren, die am stärksten extrovertierten, unstabilen, narzisstischen und und sogar unangenehmsten waren. David Schmitt von der Bradley Universität (Illinois, USA) hat eine Studie mit 35.000 Studenten aus 57 verschiedenen Ländern durchgeführt, die zum selben Ergebnis geführt hat. Die Männer, die als am attraktivsten eingestuft wurden, waren die mit den meisten Defekten in ihrer Persönlichkeit.

Der Psychologe Gayle Brewer von der Universität Lancashire (Vereinigtes Königreich) hat mit seinem Wissen auch zu der Studie beigetragen. Er hat bestätigt, dass böse Jungs Frauen in unstabile und leidenschaftliche Beziehungen locken. Dieser Sieg ist jedoch in den allermeisten Fällen nur von sehr kurzer Dauer: Frauen ohne psychische Probleme suchen sich am Ende normalerweise einen guten Mann für eine dauerhafte Beziehung.

Trennung

Das hat eine psychologische Erklärung

Wir können psychologisch erklären, warum wir auf böse Jungs stehen. Der weibliche Instinkt sucht nach Schutz. Deshalb fühlen wir uns zu starken Männern hingezogen. Zu Männern mit einem starken Charakter, die selbstsüchtig, abenteuerlustig, zuversichtlich, mit einem Hang zum Macho und Anführer und sogar ein bisschen unangenehm sind. Böse Jungs neigen dazu, all diese Eigenschaften zu besitzen, wodurch der weibliche Instinkt sie als große Beschützer wahrnimmt: als Männer, die wissen, wie sie sich im Leben beschützen. Das Verlangen danach, beschützt zu werden, ist etwas, das jede Frau spürt, auch wenn ihr das nicht bewusst ist. Auch das Verlangen „das Biest zu zähmen“ und es zu ändern, ist eine verlockende Herausforderung für Frauen.

Vor Kurzem hat mich ein Mädchen gefragt: „Was stimmt nur nicht mit mir? Bin ich ein Masochist?“  Sie hat sich immer zu Männern hingezogen gefühlt, die nicht gut für sie waren. Sie lässt sich von ihren Instinkten leiten und bringt nicht das geringste Körnchen Vernunft ein, wenn es um romantische Beziehungen geht. Fehlendes Selbstbewusstsein kann auch dazu führen, dass man sich zu jemandem hingezogen fühlt, der einen schlecht behandelt, denn dann denkt man, dass man diese Art, behandelt zu werden, verdient.

Unsere Bedürfnisse ändern sich mit zunehmendem Alter

Mit dem Laufe der Jahre ändern sich die Bedürfnisse der Frauen. Sie werden fordernder, schätzen den Charakter ihres Partner und wollen nur das Beste für sich. Viele ändern sich, weil sie schwere Zeiten hinter sich haben und aus den Fehlern ihrer Vergangenheit gelernt haben. Andere ändern sich, weil sie sich selbst mehr schätzen und jemanden suchen, der ihnen keine Probleme bereitet. Mit dem Alter wird die Vernunft stärker als der Instinkt. Wie immer, können wir auch hier nicht generalisieren, denn es gibt viele verschiedene Typen von Frauen und alle sind verschieden. Was denkst du? Stehst du auf böse Jungs?

Auch interessant