Starker Charakter und Belastbarkeit: Wie hängen sie zusammen?

20. Juni 2019
Wenn wir eine starke Persönlichkeit haben und mit den Höhen und Tiefen des Lebens umgehen können, dann haben wir einen deutlichen Vorteil. Es geht um eine gesunde Einstellung zum Leben, emotionale Stabilität und klare Ziele.

Ein starker Charakter und Belastbarkeit hängen eng miteinander zusammen. Menschen, die diese beiden Eigenschaften haben, wissen mit Rückschlägen umzugehen. Sie schikanieren andere Menschen nicht; im Gegenteil, sie haben weiche, jedoch gepanzerte Herzen, die es ihnen ermöglichen, das Beste aus sich herauszuholen.

Der Begriff „starker Charakter“ kann etwas verwirrend sein. Wenn wir diese Kombination von Adjektiv und Substantiv hören, denken wir wahrscheinlich an eine schwierige Person, die immer ihren Willen durchsetzen muss.

Aber tatsächlich ist die Wahrheit komplizierter. Bereits seit einiger Zeit beschäftigt sich die Psychologie mit „starken Charakteren“ und bietet interessante Einblicke.

Rachana Kamtekar, Professorin für Philosophie an der Cornell University, erklärt, dass, wie Aristoteles in der Nikomachischen Ethik argumentierte, Tugendhaftigkeit im Leben nicht nur „gut“ bedeutet.

Es geht beispielsweise auch darum zu wissen, was auf der Welt wirklich gut ist, welche Wege zu gehen und welche zu meiden sind usw. Dies erfordert unter anderem Stärke. Daher müssen wir eine Charakterstärke entwickeln, die uns hilft, den Alltag zu meistern, ohne unser inneres Wesen zu verlieren.

Obwohl Motivationsgurus oft sagen, Optimismus und Hoffnung seien der Schlüssel zur Überwindung von Schwierigkeiten, gibt es viele andere wichtige Aspekte, die dabei berücksichtigt werden müssen.

Wenn wir eine starke Persönlichkeit haben und mit den Höhen und Tiefen des Lebens umgehen können, dann haben wir einen deutlichen Vorteil. Es geht um eine gesunde Einstellung zum Leben, emotionale Stabilität und klare Ziele.

„Schlechte Zeiten haben einen wissenschaftlichen Wert. Es handelt sich um Gelegenheiten, die ein guter Schüler nicht verpassen würde.“

Ralph Waldo Emerson

Vögel, die auf einem Baum sitzen, der die Form eines Kopfes hat.

Starker Charakter und Belastbarkeit: die Merkmale

Das Konzept der Belastbarkeit ist sehr populär geworden. Wir wissen jetzt, wie wichtig Belastbarkeit im Umgang mit Traumata ist. Wir wissen auch, wie wichtig es ist, mit Stress umzugehen.

Die meisten Menschen kennen die Idee der individuellen Belastbarkeit, aber wie steht es mit der Belastbarkeit auf gesellschaftlicher Ebene?

Studien wie die von Dr. Carl Folke von der University of Wisconsin-Madison sprechen von Gesellschaften, die widerstandsfähiger sind und daher besser Veränderungen standhalten können.

Sie sind nicht nur anpassungsfähig, sondern auch dazu bereit, neue Lebens-  und Arbeitsweisen zu entwickeln. Auch die ihnen zur Verfügung stehenden sozialen Ressourcen verändern sich. Dasselbe kann auf persönlicher Ebene geschehen. Die motivierende Kraft, die uns dorthin bringt, ist ein starker Charakter.

Ein starker Charakter und Belastbarkeit sind eng miteinander verknüpft, obwohl die meisten Menschen nicht darüber nachdenken. Jamie D. Aten, ein auf humanitäre Katastrophen spezialisierter Psychologe, beschreibt die Nuancen dieser Beziehung.

Es ist nicht nur Optimismus. Es ist vielmehr die Fähigkeit, sich der Realität zu stellen.

Menschen verbinden oft Resilienz mit positiver Psychologie. Aber hier sind einige wichtige Punkte zu beachten. Zum Beispiel kann es vorkommen, dass eine Person, die in jeder Situation, sich und ihrem Umfeld eine positive Einstellung abverlangt, die tatsächlichen Anforderungen der Situation unterschätzt. Es ist auch möglich, dass diese Personen ihre Realität nicht so akzeptieren, wie sie ist.

Die vorherrschende Botschaft, die die meisten Menschen in den Medien hören, ist, dass man glücklich und optimistisch sein muss. Das scheint der einzige Weg zu sein, um wahres Glück zu finden.

Aber die meisten Menschen tun sich schwer mit Verlust, Fehlern oder Trauer. Menschen mit starkem Charakter sehen die Dinge jedoch genauso, wie sie sind. Das geht Hand in Hand mit Belastbarkeit. Diese Eigenschaften helfen uns, die Hindernisse auf unserem Weg zu sehen, zu akzeptieren und uns diesen zu stellen.

Wir ziehen wirkliche Motivation und Kraft aus schwierigen Situationen, wenn wir mutig genug sind, uns der Realität zu stellen.

Ein starker Charakter und Belastbarkeit machen uns in unserem Leben glücklich.

Hoffnung und klare Ziele

Manchmal können Menschen mit einem starken Charakter ihr Umfeld einschüchtern. Denn sie sind aufrichtig und entschlossen und haben keine Bedenken, auszudrücken, was sie nicht wollen und nicht mögen.

Damit einher geht, dass sie ihre Bedürfnisse klar zum Ausdruck bringen. Davon abgesehen, respektieren sie ihre Mitmenschen und schikanieren sie nicht. Ein starker Charakter geht, wie eingangs erwähnt, auch mit Sensibilität und Einfühlungsvermögen einher.

Leute, die belastbar sind und einen starken Charakter haben, sind auch hoffnungsvoll und haben klare Ziele. Ihre Hoffnung bezieht sich auf konkrete, erreichbare Ziele. Ihr Optimismus bedeutet, dass sie Fortschritte machen und Probleme überwinden, während sie ihre Werte und den Zweck ihres Handelns im Auge behalten.

Ein starker Charakter und eine hohe Belastbarkeit zeichnen uns auf jeden Fall aus. Wenn wir diese Eigenschaften haben, strahlen wir Selbstvertrauen und Selbstsicherheit aus. Obwohl wir unsere Überzeugungen oder Werte nicht anderen Menschen aufzwingen, stechen diese Eigenschaften hervor.

Eine Studie von Martin Seligman besagt auch, dass das Training dieser Fähigkeiten unser allgemeines Wohlbefinden verbessert.

Denken wir also darüber nach. Wir alle kennen wahrscheinlich jemanden, der belastbar ist und einen starken Charakter hat. Zum Beispiel eine Mutter, die ihre Kinder alleine großzieht, ein Vater, der sich zu jeder Zeit um seine Kinder kümmert. Wir haben vielleicht eine Freundin, die sich darauf konzentriert, ihre Träume zu verwirklichen, aber gleichzeitig immer verfügbar und ein unverzichtbarer Teil unseres Lebens ist. Diese Art von Menschen inspirieren uns.

  • CLONINGER, CR (2005). Fortalezas y virtudes del carácter: Un manual y clasificación. American Journal of Psychiatry , 162 (4), 820-a-821. https://doi.org/10.1176/appi.ajp.162.4.820-a