Es gibt Hoffnung, wenn deine Welt zusammenstürzt

14. Februar 2016 en Emotionen 3 Geteilt

„Der einsamste Moment im Leben eines Menschen ist der, wenn er sieht, wie seine Welt zusammenfällt und er nichts tun kann, außer zuzusehen.“

F. Scott Fitzgerald

In bestimmten Momenten unseres Lebens bricht die Harmonie, die es vorher gab. Es ist wie ein Puzzle, bei dem ein Teil nicht richtig passt. Was ist passiert? Warum wendet sich plötzlich alles gegen uns? Die sonst so starken und sicheren Pfeiler verwandeln sich jetzt in schwache Pfeiler, die voller Risse sind.

Vielleicht läuft deine Arbeit inzwischen schlecht oder es sind Probleme mit dem Partner aufgetreten oder eine Krankheit bedrängt dein Leben. Bestimmt fühlst du dich angesprochen und verstehst vollkommen, was es heißt, sich ohnmächtig zu fühlen, während alles um dich herum zusammenfällt.

Hoffnung

Aber das alles muss nicht negativ sein. Man darf niemals aufgeben, auch nicht, wenn du die Hoffnung verlierst, dass alles gut werden wird. Im Folgenden werden wir dir erzählen, was du tun kannst, wenn du siehst, wie deine Welt einstürzt, ohne dass du etwas dagegen tun könntest.

An die Arbeit!

Sich Erleichterung verschaffen

Wir dürfen die Situation nicht akzeptieren und auch nicht die Hoffnung verlieren und aufgeben. Auch wenn deine Welt in Stücke gerissen wird, erinnere dich immer daran, dass Aufgeben keine Option ist. Willst du wirklich aufhören, bevor du es überhaupt versucht hast? Weiche nicht vom Thema ab, sondern sprich dich aus! Das ist der erste Schritt, um das wahre Problem anzugehen.

„Der beste Krieger ist nicht derjenige, der immer gewinnt, sondern derjenige, der sich ohne Angst in die Schlacht begibt.“

Dolores Ibárruri

Du kannst dir etwas Zeit nehmen, um nachzudenken, um etwas Neues zu tun. Aber was du vor allem tun sollst, ist zu weinen. Weine, weil du es nötig hast. Danach wirst du neugeboren werden und wirst dich mit mit Kraft erheben, um dich allen Problemen, die auf dich zu kommen, zu stellen.

Hoffnung1

Erlaube dir, dir Erleichterung zu verschaffen. Das wird dich nicht schwächer machen, sondern stärker. Außerdem wird es dir erlauben, dir die Zeit zu nehmen, um nachzudenken, wie du das Problem angehen kannst. Was wird der nächste Schritt sein?

Gib niemals auf. Alles hat eine Lösung. Du bist nicht dafür gemacht, dich anzupassen und die Niederlage zu akzeptieren.

Schätze jeden Moment des Glücks

Nicht alles läuft schlecht. Nach hinten zu schauen kann dich ermutigen und dir Kraft gehen. Schätze all die Momente, in denen du froh warst, in denen du wirklich glücklich warst. Nicht alles ist schlecht! Es ist nur so, dass wir es nicht wertschätzen, wenn alles gut läuft, wohingegen wir genau bemerken, wenn alles schlecht läuft.

Ein Beispiel ist, wenn wir die Grippe oder eine andere Krankheit haben, die uns zu Hause und im Bett festhält. In diesem Moment wertschätzen wir die Momente, in denen wir gesund waren, aber hab ich nicht recht, dass du es vorher nicht getan hast?

Hoffnung2

Warte nicht so lange, bis es zu spät ist. Schätze jeden Moment des Glücks, der in das restliche Chaos tritt. Nutze diesen, um Kräfte zu sammeln und dich auf das vorzubereiten, was kommt. Auch wenn du nichts tun kannst, wirst du nicht immer in dieser Situation sein.

Ich weiß, dass es entmutigt, wenn ein Übel längere Zeit andauert, aber früher oder später wird es vorbeigehen! Verliere nicht das Vertrauen, hör nicht auf, sei stark! Alles wird wieder gut werden.

Wenn die Sonne wieder scheint

„So lange der Sturm auch dauern möge, die Sonne fängt zwischen den Wolken immer wieder zu scheinen an.“

Khalil Gibran

Nach einer langen Phase des Kampfes, wenn du schon keine Kraft mehr hast, werden die Dinge wieder anfangen zu scheinen. Wenn du es am wenigsten erwartest, wirst du wieder anfangen, mit Hoffnung zu lächeln. Alles wird gut werden und du wirst erneut anfangen, die Momente, die man „perfekt“ nennen könnte, nicht wertschätzen zu können. Tu das nicht!

Hoffnung3
Gib die Hoffnung nicht auf, weil deine Anstrengungen belohnt werden.  Manchmal versuchen wir, in den Dingen etwas zu finden, was gegen uns arbeitet, aber es existiert gar nicht. Die Dinge passieren einfach und man muss sich ihnen stellen. Wir werden daraus lernen, wir werden stärker werden und erreichen, dass wir die Momente, in denen alles gut ist, wertschätzen.

Eine negative Haltung wird dafür sorgen, dass du dich isolierst und dass das Schlechte sich angezogen fühlt. Sei stark und beschwere dich nicht! Stell dich dieser Herausforderung mit Hoffnung und Reife und du wirst siegreich daraus hervorgehen. Deine Haltung wird dich einen Sonnenstrahl in so viel Dunkelheit sehen lassen. Die Dinge werden besser werden, wirklich.

Auch interessant