Sich wiederholende Aufgaben automatisieren, um mehr Zeit zu haben

Organisation ist grundlegend, um effektiver zu sein und mehr freie Zeit zu genießen.
Sich wiederholende Aufgaben automatisieren, um mehr Zeit zu haben

Geschrieben von Edith Sánchez

Letzte Aktualisierung: 04. Januar 2023

Du benötigst keine ausgeklügelte Technologie, um sich wiederholende Aufgaben zu automatisieren, sondern geistige Klarheit und Organisation. In der Hektik des Alltags benötigen wir Methoden und Werkzeuge, um effektiv zu sein und möglichst wenig Zeit zu verschwenden. Deshalb laden wir dich heute ein, bestimmte Aufgaben, die sich häufig wiederholen, zu automatisieren.

Die meisten von uns haben eine Routine, die stärker strukturiert ist, als es auf den ersten Blick scheint. Trotzdem gibt es fast immer einen deutlichen Spielraum für Verbesserungen. Erfahre heute, was du tun kannst, um effektiver zu sein und Zeit zu sparen.

“Automatisierung verbessert das menschliche Leben.”

Manish Sharma

Wie du sich wiederholende Aufgaben automatisierst, um mehr Zeit zu haben
Die Automatisierung von Aufgaben verbessert die Leistung und Produktivität.

Sich wiederholende Aufgaben identifizieren

Zuerst musst du die Aufgaben, die sich immer wieder wiederholen, natürlich identifizieren. Beobachte deine Routine und deinen Tagesablauf einige Tage lang: Aufstehen, Frühstück, Dusche, Arbeit, Essen usw. Manche Aktivitäten wiederholen sich nicht jeden Tag, sie gehören jedoch zur wöchentlichen oder monatlichen Routine. Du musst vielleicht monatliche Berichte schreiben oder andere Tätigkeiten regelmäßig erledigen. Diese Aufgaben können sich inhaltlich oder formell unterscheiden, jedoch trotzdem bis zu einem bestimmten Grad automatisiert werden.

  • Nimm dir ein bis zwei Wochen Zeit, um eine Liste mit den sich wiederholenden Aufgaben zu erstellen, zum Beispiel: “Berichte schreiben”, “Mitarbeiterbeurteilung”, “Diagramme erstellen” usw.

Sich wiederholende Aufgaben automatisieren

Am besten legst du alle Einzelschritte fest, die für die Ausführung dieser Aufgaben nötig sind. Beantworte danach folgende Fragen:

  • Sind tatsächlich alle Schritte nötig, oder kannst du den Ablauf vereinfachen?
  • Welche Punkte kannst du mechanisieren, welche benötigen Konzentration?
  • Kannst du eine Vorlage erstellen, um die Durchführung zu vereinfachen?
  • Gibt es ein Programm oder eine Anwendung, mit denen du verschiedene Punkte automatisieren kannst?
  • Kannst du bestimmte Schritte miteinander verknüpfen, um Zeit zu sparen?

Sobald du diese Fragen beantwortet hast, bist du bereit, die sich wiederholenden Aufgaben zu automatisieren. Natürlich ist es nicht einfach, zu diesem Punkt zu gelangen, denn die präzise Beobachtung und Analyse sind ausschlaggebend. Aber es lohnt sich, denn du kannst so vielleicht 30 bis 40 Prozent der Zeit sparen. 

Mann möchte sich wiederholende Aufgaben automatisieren
Durch die Automatisierung von Aufgaben kannst du viel Zeit sparen.

Eine Frage der Analyse

Auf die eine oder andere Weise versuchen wir alle, sich wiederholende Aufgaben zu automatisieren. Das Gehirn ist gut darin und tut es, auch wenn wir es nicht merken. Die Schwierigkeit besteht darin, dass die Automatisierung von Abläufen nicht optimal ist, wenn sie nicht ins Bewusstsein gebracht und rationalisiert wird.

Daher ist die bewusste Automatisierung von Abläufen ein Mittel zur Optimierung von Prozessen, die dein Gehirn bereits erledigt hat. Wenn du einmal die agilsten und effizientesten Abläufe gefunden hast, wirst du dich leicht daran gewöhnen, denn das Gehirn liebt es, Mustern zu folgen: Es arbeitet weniger.

Wenn du es richtig anstellst, wirst du mehr Ordnung in deiner Arbeit haben und auch mehr Zeit für alles, was nicht automatisiert werden kann, wie Zuneigung, Kreativität, Spaß und Erholung.



  • Lillo, S. G. (2021). Equilibrio y organización de la rutina diaria. Revista Chilena de Terapia Ocupacional, 22(2), 169-176.
  • Pérez Echevarría, M. P., & Pozo Municio, J. I. (2001). Automatizar para pensar. Cuadernos de pedagogía.
  • Pina, M. J. B. (2016). Método de evaluación ergonómica de tareas repetitivas, basado en simulación dinámica de esfuerzos con modelos humanos (Doctoral dissertation, Universidad de Zaragoza).

Die Inhalte von Gedankenwelt dienen ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.