Schließe ein paar Türen, um andere zu öffnen

· 13. Oktober 2016

Es ist so schwierig, die Türen zur Vergangenheit zu schließen und in die Zukunft zu blicken! Es kann schwer sein, uns für neue Beziehungen zu öffnen oder zu akzeptieren, dass es an der Zeit ist, eine Beziehung zu beenden. Viele Menschen bleiben in schädlichen Beziehungen, weil sie Angst vor Veränderung haben.

Hast du die Risiken dessen, in einer Beziehung zu bleiben, die dich unglücklich macht, einmal genauer betrachtet? Wenn du dich in Gedanken wie „Was, wenn ich niemand anderen finde?“ –  „Was, wenn ich es bereue?“ – „Was, wenn es ganz furchtbar wird.“  wiederfindest, dann bleibst du auf halber Strecke stehen.

Türen zur Vergangenheit offenzuhalten wird dich ablenken

Es ist so schwer, sich von allem zu lösen, was du kennst und was dich beeinflusst hat. Allerdings wirst du davon abgehalten, dich auf das zu konzentrieren, was jetzt für dich wichtig ist, wenn du dir Türen zur Vergangenheit offenhältst.

Wenn du mit einem Fuß in einer Beziehung, die nicht wirklich funktioniert, verharrst, dann wirst du den Menschen nicht bemerken, der gerade Interesse an dir zeigt, der genau der sein könnte, nach dem du immer gesucht hast.

Das Gleiche kann dir mit jedem anderen Aspekt des Lebens passieren. Wenn du dich darauf konzentrierst, an den Freund zu denken und darüber zu heulen, dass er dich verletzt hat, dann wirst du die Gesellschaft der Leute, die jetzt in dein Leben kommen, nicht genießen. Türen zu schließen und die Vergangenheit hinter dir zu lassen gibt dir die Zeit, deinen Träumen zu folgen und dich auf deine Ziele zu konzentrieren.

tuer-am-meer

Befreie dich von den Ketten der Vergangenheit und nimm Chancen wahr

Es ist ein großer Fehler, eine Tür zur Vergangenheit offenzuhalten, nur weil du denkst, dass du zu dem Leben zurückkehren könntest, nach dem du dich sehnst. Die Vergangenheit mag toll sein, und sie mag dich sehr emotional werden lassen. Aber du solltest nicht stehen bleiben, denn die Zukunft wird dir auch Erfahrungen bringen, die es wert sind, sie zu erleben.

Auf jemanden zu warten, der einmal dein bester Freund war, führt nicht dazu, dass das tatsächlich passiert. Wachse, ändere dein Aussehen, ziehe in eine andere Stadt und nimm jede Gelegenheit wahr, die sich dir bietet. Habe keine Angst und denk nicht, dass du für jemanden da sein musst, der dich verlassen hat.

Du kannst nicht durchs Leben gehen und darauf warten, dass jemand zurückkommt, der ohne jegliche Erklärung abgehauen ist. Oder darauf warten, dass dich jemand schätzt, der dich vorher nicht einmal eines Blickes gewürdigt hat. Eines Tages wird er es vielleicht bereuen und nach dir suchen, aber was, wenn er das niemals tut? Wirst du dein Leben nur leben, wenn dich andere schätzen, oder wirst du dich selbst schätzen, ganz egal was passiert?

Besessenheit von der Vergangenheit wird dich unglücklich machen

Man sagt, dass Menschen, die in der Vergangenheit leben, von Depressionen aufgefressen werden. Wenn du darüber nachdenkst, ist das nicht schwer zu verstehen. Wenn du nur an die Dinge denkst, die du einst hattest, dann vergisst du, was du jetzt hast und was du in der Zukunft haben könntest.

Das ist es, warum es so wichtig ist, diese Türen zu schließen. Du willst nicht von Nostalgie verzehrt werden und dich nach den Dingen sehnen, die einmal waren. Es ist gut, sich daran zu erinnern, wo du herkommst, sodass du deine Füße auf dem Boden behalten kannst, aber du solltest den Dingen, die du heute hast, mehr Aufmerksamkeit schenken.

Genieße, was du hast, lache mit den Menschen an deiner Seite und plane deine Zukunft. Es macht nicht viel Sinn, etwas anderes zu tun. Das Schlimmste, was du tun könntest, ist, in zehn Jahren auf dein Leben zurückzublicken und traurig darüber zu sein, dass du es nicht voll ausgelebt hast.

Sei realistisch und sieh die Zukunft als eine Möglichkeit

Vielleicht bist du einer jener Menschen, die denken, dass du eine Freundschaft nicht beenden kannst, weil dir dieser Freund dabei helfen kann, die Stelle zu bekommen, die du willst. Das mag stimmen, aber hast du einmal darüber nachgedacht, ob dieser Freund wirklich dazu bereit ist, das zu tun? Vielleicht sieht er dich schon nicht mehr als einen wahren Freund an.

tuer-ins-all

Außerdem könntest du dich auch den Dingen widmen, die dich überhaupt nicht interessieren. Diese Türen offenzuhalten mag nach einer guten Idee aussehen, aber es wird dich nur mit Verpflichtungen überfluten, die mit der Zeit zu einer riesigen Last werden.

Werde die schlechte Angewohnheit los, Türen offen zu lassen

Du hast dir angewöhnt, Türen zur Vergangenheit offen zu lassen. Du denkst, dass es immer besser ist, dir Möglichkeiten offenzuhalten, nur für den Fall. Nur für den Fall, dass dieser Freund dich braucht, nur für den Fall, dass dein Ex doch wieder Interesse an dir bekommt, nur für den Fall, dass sich dir eine Möglichkeit bietet, und so weiter… Aber die Wahrheit ist, dass du nicht durchs Leben gehen kannst, auf Umstände wartend, die sich deinen Wünschen anpassen. Du musst hinter diesen Situationen, die keinen Platz in deiner Zukunft haben, die Tür schließen. Das ist der Schlüssel dafür, sich weiterzuentwickeln.