Ich werde des Träumens nie müde

9. August 2016 en Psychologie 176 Geteilt
Des Träumens nie müde werden - Mädchen lehnt sich mit geschlossenen Augen in den Wind

Es bedarf einer Menge Anstrengung und harter Arbeit, um das Leben, das du willst, zu leben. Also hör nicht auf, zu träumen, werde des Träumens nie müde und gib dich selbst nicht auf. Du wirst immer auf unvorhergesehene Herausforderungen stoßen. Und manchmal werden Menschen, von denen du gedacht hast, dass sie dazu bereit seien, dir zu helfen, dir einfach ihren Rücken zukehren, und dich mit dem Gefühl, dass du nicht genug Energie übrig hättest, um weiterzumachen, zurücklassen. Träume, trotz alledem.

Ich habe mich dazu entschieden, dass ich des Träumens nie müde werden werde, auch dann nicht, wenn ich Fehler mache. Es ist nicht so, dass ich erwarte, dass es eine leichte Reise wird, nur, weil ich das jetzt sage. Was ich glaube, ist, dass ich mir gegenüber eine Verpflichtung eingehe, indem ich diese Entscheidung treffe. Eine Verpflichtung  der Person gegenüber, die ich bin, dem Mädchen, das ich war, und dem Menschen gegenüber, der ich in der Zukunft sein werde.

Warum Träume haben in so einer komplizierten Welt?

Das Erste, was ich immer höre, wenn ich über meine Träume rede, ist, dass sie zwar toll sind, aber zu idealistisch. Es scheint so, als ob die Welt dich nur das träumen lässt, was andere dich träumen lassen wollen, und dass du, wenn du aus dieser Form ausbrichst, als verrückt abgestempelt wirst.

Wir bringen Kindern bei, den Traum eines konventionellen Lebens zu träumen: Eine Arbeit, die Essen auf den Tisch bringt, Hochzeit, Kinder, Rente. Ich ziehe es vor, von einem Leben zu träumen, das in jedem Moment erfüllend ist, das mit einer Karriere beginnt, für die ich große Leidenschaft empfinde, und die in hohem Alter, das voller Lachen und glücklicher Erinnerungen ist, endet.

Wie sehr forderst du dich heraus, wenn du träumst? Setzt du dir Ziele, die dich wirklich inspirieren, oder suchst du nach denselben Dingen wie jeder andere? Jede dieser Optionen ist okay, solange du die Entscheidung mit Bestimmtheit triffst. Es ist viel leichter, dem Strom zu folgen, und es zu vermeiden, Kritik hervorzurufen, aber für mich ist das eine unfaire Verschwendung menschlichen Potentials. Wir müssen träumen, um die Welt zu einem glücklicheren Ort zu machen.

Frau im Wind genießt

Träume, um neue Möglichkeiten zu finden

Ist es dir jemals schon untergekommen, dass dir etwas Ähnliches passiert ist, als du nur über eine Sache nachgedacht hast? Zum Beispiel: Hast du vielleicht daran gedacht, dass du wirklich mal Urlaub brauchst, und dann siehst du ein paar Tage später ein Angebot zu einem guten Preis für ein Hotel an dem Ort, über den du nachgedacht hast.

Das ist nicht wirklich Zufall. Was wirklich passiert ist, dass, wenn du dich selbst träumen lässt, du deinen Geist für neue Möglichkeiten öffnest. Und so ist er dazu fähig, Dinge zu sehen, die du normalerweise nicht bemerken würdest. Das ist die Magie des Träumens. Je mehr du dir gestattest, weiterzugehen, desto mehr Möglichkeiten wirst du finden. Und es ist immer noch deine Entscheidung, ob du diese Möglichkeit wahrnimmst oder sie vorbeiziehen lässt.

Ich glaube, dass das Träumen es wert ist, auch dann, wenn du dich dazu entscheidest, die Möglichkeiten, die sich auftun, nicht wahrzunehmen. Am Ende dreht sich alles um deine Existenz und was du mit ihr machst, und darum, zu wissen, dass dir deine Fähigkeit, zu wählen, mehr Freiheit gibt.

Träumen lässt dich bedeutungsvoller leben

Der größten Nutze von Träumen, den ich gesehen habe, ist der, dass sie mich mein Leben in vollen Zügen leben lassen. Träumen öffnet die Türen für neue Erfahrungen, aber es bringt dich auch dazu, Handlungen auszuführen. Aber klar, manche Leute tun nichts, außer zu träumen, und sie tun niemals etwas Neues. Ich nenne sie Träumer mit Potenzial.

Irgendwann waren wir alle einmal einer von ihnen. Vielleicht bist du gerade auch einer von ihnen und das ist okay. Das heißt, dass du viele Orte hast, an die du gehen kannst, und viele Dinge, die du ausprobieren kannst.

Herzluftballon

Träumer bestätigen die Art und Weise, wie andere Menschen sich Dinge vorstellen, und tun nichts dergleichen. Ich mag sie, denn sie gehen Risiken ein und leben intensiver. Die beste Sache an ihnen ist, dass sie die Welt um sich herum kreieren, beeinflussen und verändern. Ich mag diese Menschen, weil sie Dinge aufrütteln, sie spielen, sie lachen, sie weinen, und sie beginnen von vorn.

Träume, um die Balance zu finden

Im Leben gehen wir durch Phasen, in denen es schwierig ist, am Morgen aufzustehen. Das kann aufgrund von sozialem Druck, negativen Emotionen oder einfachem Desinteresse an dem, was auch immer wir tun, sein. Wenn das passiert, dann brauchst du mehr als einfach nur Kraft, um weiter nach vorn zu gehen.

Ich habe beschlossen, in diesen schwierigen Zeiten zu träumen. Ich werde mich daran erinnern, was ich verloren habe, ich werde analysieren, was ich brauche und ich werde von eine vielversprechenderen Zukunft träumen. Ich habe entdeckt, dass Träume eine exzellente Möglichkeit sind, um optimistisch zu bleiben, wenn der Optimismus gerade am verschwinden ist. Wie sieht das bei dir aus? Wirst du dich dazu entscheiden, zu träumen, auch wenn du Fehler machst, oder ziehst du es vor, auf die Realität fixiert zu bleiben?

Auch interessant