Narzisstische Geschwister: charakteristische Verhaltensweisen

Manche Eltern konzentrieren sich auf ihr Lieblingskind und erziehen so einen egoistischen Tyrannen. Dies hat schwerwiegende Folgen für die Geschwister. Kommt dir diese Realität bekannt vor?
Narzisstische Geschwister: charakteristische Verhaltensweisen

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 17. Juli 2022

Viele werden sich erst im Erwachsenenalter darüber bewusst, dass sie Opfer einer dysfunktionalen Familie sind. Viele Eltern haben ein Lieblingskind und vernachlässigen die Geschwister. In vielen Fällen führt dies in späteren Jahren zu Streit, Egoismus, Vorwürfen und narzisstischem Verhalten. Manchmal haben auch die Eltern narzisstische Züge, die auch ihren Nachwuchs prägen. Wir sprechen heute über charakteristische Verhaltensweisen, die narzisstische Geschwister kennzeichnen.

Die Familiendynamik prägt Kinder bis ins Erwachsenenalter: Manche Kinder müssen mit tyrannischen, verwöhnten und wetteifernden Geschwistern zurechtkommen und gleichzeitig akzeptieren, dass ihre Eltern die gesamte Aufmerksamkeit auf das Lieblingskind lenken. Es handelt sich um meist verschwiegene, hochkomplexe Realitäten. 

Die elterliche Bevorzugung eines Kindes hat für die Geschwister schwerwiegende Auswirkungen.

Narzisstische Geschwister: charakteristische Verhaltensweisen
Ein großer Teil der Ursachen für Narzissmus liegt im Erziehungsstil.

Narzisstische Geschwister, Opfer selektiver Erziehung

Einen Narzissten zu “produzieren” ist einfacher, als wir denken. Es reicht aus, die Empathie des Kindes zu deaktivieren, um seine Egozentrik zu stärken. Mit kontinuierlichen Aussagen wie “du bist am intelligentesten, am besten und am klügsten” ist es nicht schwer, dem Kind zu helfen, ein übertriebenes Selbstbild zu entwickeln.

Narzisstische Geschwister sind das Ergebnis einer ungleichen und diskriminierenden Erziehung, durch die sie eine verzerrte Identität entwickeln. Diese Identität wird durch die Verinnerlichung von Erzählungen genährt, die es ihnen ermöglichten, von klein auf anzunehmen, dass sie und nur sie allein aller Formen von Liebe und Aufmerksamkeit würdig sind.

Nach und nach entsteht eine schädliche Persönlichkeit, die im Laufe der Jahre immer ausgeprägter und toxischer wird. Untersuchungen der Universität Amsterdam weisen auf diese Tatsache hin. Narzissmus ist teilweise in den ersten Sozialisationserfahrungen verwurzelt. Die Erziehung kann dieses Persönlichkeitsprofil prägen.

Narzisstische Geschwister glauben bereits in der Kindheit, dass sie wichtiger als alle anderen sind und die alleinige Aufmerksamkeit ihrer Eltern verdienen.

Welche Eigenschaften, Merkmale und Verhaltensweisen zeigen narzisstische Geschwister?

Wer mit einem narzisstischen Bruder oder einer narzisstischen Schwester aufwächst, behält viele Kindheitserinnerungen in seinem Gedächtnis, die nicht immer angenehm sind. Im Laufe der Jahre, wird diese Beziehung immer angespannter, schädlicher und komplexer. Im Erwachsenenalter distanzieren sich die Geschwister meist oder treffen sich nur gelegentlich bei familiären Verpflichtungen.

Schauen wir uns nun einige der Anzeichen an, die narzisstische Kinder kennzeichnen:

  • Von klein auf brauchen sie übermäßige Aufmerksamkeit und Anerkennung.
  • Sie nehmen nur Rücksicht auf ihre eigenen Bedürfnisse.
  • Schon als Kinder greifen sie häufig zu Lügen und Erpressung.
  • Sie zeigen immer ein zwanghaftes Bedürfnis, um fast alles zu konkurrieren.
  • Außerdem geben sie ihren Geschwistern die Schuld für Streit oder Probleme.
  • Sie lieben es, ihre Leistungen vor der Familie zu zeigen.
  • Ihren Geschwistern gegenüber verhalten sie sich feindlich.
  • Sie sind reaktiv, streitsüchtig, haben kein Einfühlungsvermögen und hören kaum zu, wenn ihre Geschwister mit ihnen sprechen.
  • Zudem zeigen sie normalerweise wenig Interesse am Leben ihrer Geschwister.
  • Wenn sich ihre Geschwister verteidigen oder ihnen Vorwürfe machen, beschuldigen sie diese, zu sensibel zu sein.
  • Sie sind geschickt darin, ihre Eltern dazu zu bringen, sich immer zu ihren Gunsten zu positionieren.

Wenn Eltern ein Kind über andere stellen und es dadurch eine narzisstische Persönlichkeit entwickelt, ist eine gesunde Beziehung zu den Gesechwistern sehr schwierig.

Abkopplung von der Familie

Narzisstische Geschwister sind ein Zankapfel. Sie sind das Störelement, der Auslöser für jeden Streit und die Figur, die immer für Streit sorgt. Sie sind das Lieblingskind ihrer Eltern, was sich im Erwachsenenalter zusätzlich verfestigt. Doch das hat seinen Preis: Die Geschwister distanzieren sich in vielen Fällen von ihrer eindeutig dysfunktionalen Familie. Sie brechen auch den Kontakt zu den Eltern ab, die ihnen keine bedingungslose Liebe schenken konnten.

narzisstische Geschwister mit ihren Eltern
Im Umgang mit narzisstischen Geschwistern ist es wichtig, Grenzen zu setzen und keine positive Veränderung ihres Wesens zu erwarten.

Wie geht man mit einem narzisstischen Geschwisterkind um?

Die Komplexität des Umgangs mit narzisstischen Geschwistern besteht darin, dass auch die Familienhierarchie berücksichtigt werden muss: Das Lieblingskind steht auf der höchsten Treppe, die anderen ganz unten. Die Distanzierung ist nicht immer möglich, deshalb solltest du Folgendes beachten:

  • Erwarte nichts von ihnen. Du musst der Realität ins Auge sehen: Dein Geschwister wird dich nicht wertschätzen und deine Bedürfnisse nicht berücksichtigen. Vermeide es daher, dich in irgendeiner Weise von ihm abhängig zu machen, und erwarte keine wundersamen Veränderungen.
  • Bekräftige deine Grenzen. Wenn du dich verpflichtet fühlst, den Kontakt aufrechtzuerhalten, solltest du klarstellen, was die anderen von dir erwarten können und was nicht. Du musst Grenzen setzen und darauf bestehen.
  • Heile deine Wunden der Vergangenheit. Du bist in einer dysfunktionalen Familie aufgewachsen, die ihre Zuneigung nur auf ein Kind konzentriert hat. Du hast vielleicht viele Erinnerungen und Erfahrungen zu verarbeiten. Zögere nicht, psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Zu guter Letzt solltest du dich auf die Personen konzentrieren, die dir in deinem Alltag wirklich Zuneigung, Bestätigung und Verständnis entgegenbringen. Das ist deine wahre Familie: die, die du dir ausgesucht und gegründet hast.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...

Narzisstische Psychopathen: So erkennst du sie!
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Narzisstische Psychopathen: So erkennst du sie!

Narzisstische Psychopathen sind toxisch und der Umgang mit ihnen ist sehr kompliziert. Der beste Rat ist, sich von ihnen zu distanzieren.



  • Brummelman, E., Thomaes, S., Nelemans, S. A., Orobio de Castro, B., Overbeek, G., & Bushman, B. J. (2015). Origins of narcissism in children. Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America112(12), 3659–3662. https://doi.org/10.1073/pnas.1420870112
  • Kacel, E. L., Ennis, N., & Pereira, D. B. (2017). Narcissistic Personality Disorder in Clinical Health Psychology Practice: Case Studies of Comorbid Psychological Distress and Life-Limiting Illness. Behavioral medicine (Washington, D.C.)43(3), 156–164. https://doi.org/10.1080/08964289.2017.1301875