Wie Empathie deine Beziehungen verbessert

Wenn du gerne wertvolle Momente an der Seite deiner Liebsten verbringst, scheint die Zeit stehenzubleiben, auch wenn sich die Zeiger der Uhr weiterhin bewegen. Aber das bedeutet natürlich nicht, dass es immer nur gute Tage im Leben gibt. Daher wollen wir dir in unserem heutigen Artikel aufzeigen, wie Empathie deine Beziehungen verbessern kann.
Wie Empathie deine Beziehungen verbessert

Letzte Aktualisierung: 12. Mai 2021

Wenn du eine schöne gemeinsame Zeit mit deinen Lieben verbringst, werden deine Batterien wieder aufgeladen. Die gegenseitigen Umarmungen sind voller Liebe. Wenn du dann an all die gemeinsam verbrachte Zeit zurückdenkst, schlägt dein Herz vor Glück und Zuneigung schneller. Das sind die Menschen, die du in deinem Herzen behältst. Aber nicht immer sind die Zeiten so rosig. Daher wollen wir dir in unserem heutigen Artikel aufzeigen, wie Empathie deine Beziehungen verbessern kann.

Wenn du von lieben Menschen umgeben bist, gibt dir dies das Gefühl, wirklich lebendig, geliebt und gebraucht zu sein. Die Verbindung, die zwischen euch besteht, beruht auf Empathie. Nachfolgend werden wir herausfinden, wie Empathie deine Beziehungen verbessert.

Sich mit Menschen zu umgeben, die dir sehr viel bedeuten, verleiht dir Empathie. Diese Empathie ist eine Art von Sensibilität, die es dir ermöglicht zu verstehen, was in dir und auch in anderen Menschen vor sich geht.

Außerdem verbindet sie dich auch mit der Welt, die dich umgibt. Empathie beginnt individuell und führt später zu einem gemeinsamen Leben. Wie das genau geschieht, wollen wir uns nachfolgend genauer ansehen.

Wie Empathie deine Beziehungen verbessert - Frau

Empathisches Verhalten beginnt bei und in dir selbst

Die Empathie, über die man normalerweise spricht, beginnt, wenn du dich selber besser kennenlernst. Du wirst dir deiner eigenen Gefühle bewusst und versuchst, dich selbst zu kontrollieren.

Dabei musst du nicht nur erkennen, welche Emotionen du in bestimmten Situationen empfindest. Darüber hinaus musst du auch vermeiden, dass dich deine Gefühle überwältigen und dein Verhalten bestimmen. Wenn du dich in andere Menschen einfühlen möchtest, kannst du dich nicht von deiner eigenen Stimmung überwältigen lassen.

Der berühmte psychoanalytische Psychiater Sigmund Freud sagte einmal: “Der Mensch kann kein Geheimnis bewahren, denn auch wenn seine Lippen versiegelt bleiben, spricht er mit den Fingerspitzen und der Verrat sickert durch jede seiner Poren.”

Die Fähigkeit, die emotionalen Signale identifizieren zu können, die auf Loyalität und aufrichtige Zuneigung hinweisen, ist ein Geschenk, das du aus sozialen Erfahrungen erhältst.

Oder wie Daniel Goleman es ausdrückte: Du kannst dir Empathie als eine Art soziales Radar vorstellen. Die Fähigkeit, sich mit den inneren Erfahrungen anderer zu verbinden, verhindert, dass deine Beziehungen mechanisch sind.

Wie Empathie deine Beziehungen verbessert - 3 Frauen beim Kaffekränzchen

Wie Empathie deine Beziehungen verbessert

Robert Levenson von der University of California untersuchte, wie verschiedene Liebende miteinander kommunizieren. Die Paare, die das Labor betraten, sollten zwei Arten von Gesprächen führen. Eines mit einem neutralen Ton (“Wie war dein Tag?”) und eines, bei dem es zu einer Meinungsverschiedenheit kam.

Währenddessen beobachteten Levenson und sein Team Parameter wie Herzfrequenz und Mimik. Wenn sich die Paare in die Gefühle des anderen einfühlten, ahmten ihre Körper die Bewegungen des anderen nach. Tatsächlich schlugen ihre Herzen im Einklang und ihre Gesichtsausdrücke waren synchron.

Das heißt, in Situationen wahrer Empathie ist es, als würdest du dich in einer emotionalen Choreografie befinden. Ob du es glaubst oder nicht, aber genau diese Synchronisation ist der Schlüssel zum Erfolg in deinen Beziehungen.

Wie Empathie deine Beziehungen verbessert - singendes Paar

Es ist eine wunderbare Sache, Menschen im Leben zu haben, die dich ermutigen, Menschen, die dich verstehen und die du verstehst. In Anbetracht des oben Gesagten darfst du jedoch nicht vergessen, dass Empathie bei dir selber und der Entdeckung deiner eigenen Emotionen beginnt. Da du jetzt weißt, wie Empathie deine Beziehungen verbessern kann, stimmst du uns sicherlich zu, das es sehr lohnenswert ist, kontinuierlich am eigenen Einfühlungsvermögen zu arbeiten.

Es könnte dich interessieren ...
Empathielose Menschen: Wenn einem die Gefühle anderer egal sind
GedankenweltLies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Empathielose Menschen: Wenn einem die Gefühle anderer egal sind

Es gibt Menschen, die sich in uns hineinversetzen können und das auch wollen, und es gibt empathielose Menschen, denen unsere Gefühle egal sind.