Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst

21. Juni 2016 en Psychologie 173 Geteilt

Wenn du denkst, dass jemand, der Mut beweist, jemand ist, der keine Angst hat, dann liegst du falsch. Eine mutige Person ist nicht eine, die vor nichts Angst hat, sondern vielmehr eine, die es schafft, diese Angst zu überwinden.

Vergiss niemals, dass Angst eine mächtige Kraft ist, die eine wichtige Rolle in vielen Lebensbereichen spielt. Also ist es sehr wichtig, dass du immer aufmerksam und dir deiner Umgebung bewusst bist, bedenkt man, dass uns das Leben ständig neue Möglichkeiten bietet, die Angst und Besorgnis hervorbringen können. Man braucht Mut, diese Möglichkeiten wahrzunehmen und alles das zu überwinden, was unbekannt und furchteinflößend ist.

Die Kraft der Angst

Angst an sich ist eine mächtige Kraft. Sie ist ein Gefühl, das uns einschüchtern kann. Sie ist eine natürliche Kraft, die uns überfluten und erstarren lassen kann, sodass wir nicht mehr reagieren können. Sie hält uns auf unseren Wegen an, wenn wie davor Angst haben, was die Leute sagen könnten, Angst haben, was als Konsequenz passieren könnte, oder Angst vor Verlust haben.

Gefangen

Allerdings und trotz der gewaltigen Kraft, die Angst besitzt, gab es immer wieder Leute, die es geschafft haben, ihre tiefsten Ängste zu konfrontieren, und die uns gezeigt haben, dass es Mut braucht, um voranzukommen. Es gibt Geschichten über die, die diesen Mut bewiesen haben, und das, obwohl sie eine Menge zu verlieren hatten, und obwohl sie ihr eigenes Leben in diesem Prozess riskiert haben.

Mut, deine Ängste zu konfrontieren

Wenn man auf den wilden Gewässern des Lebens segelt, ist es wichtig, dass man es schafft, seine persönlichen Ängste zu überwinden. Es gibt allerdings nur einen Weg, das zu schaffen. Wir müssen den Mut aufbringen, sie zu konfrontieren und es mit ihnen aufzunehmen. Nur der Mensch, der es schafft, seinen Ängsten ins Gesicht zu schauen und sie zu überwinden, wird wissen, was ein durch und durch glückliches Leben ist.

Wir sollten niemals denken, dass es Menschen gibt, die sich nie fürchten. Es ist ein ganz natürliches Gefühl, das jeder Mensch innehat. Wir alle haben es in unserem Leben schon einmal gespürt. Eine mutige Person ist nicht eine, die keine Angst kennt, sondern eine, die sie überwunden hat.

„Manchmal bist du dir deinen eigenen Stärken solange nicht bewusst, bis du dich deinen größten Schwächen gegenübersiehst.“

Susan Gale

Und deshalb müssen wir, wenn wir mutige Menschen beobachten, selbst wenn sie riskante oder gewagte Dinge tun, im Kopf behalten, dass diese immer noch Menschen sind, die ganz tief in sich eine große Angst spüren. Und gleichzeitig sind es Menschen, die auf diese Angst herunterschauen und sie überwinden und es schaffen, sie in diesem Prozess hinter sich zu lassen.

Tägliche Ängste

In diesen Tagen und Zeiten gibt es viele furchteinflößende Sachen, die wir konfrontieren müssen. Wer hat schon keine Angst davor, seinen Job zu verlieren? Wer hat keine Angst davor, dass seinen Lieben irgendetwas Schlimmes passiert? Wer spürt nicht einmal ein kleines bisschen Panik aufkommen, wenn er über die möglichen Konsequenzen nachdenkt, die es geben könnte, wenn es darum geht, seine Stimme zu erheben und für etwas einzustehen?

Wolf

Es gibt eine ganze Reihe von Ängsten, die durch unterschwellige und tagtägliche Botschaften in uns gesät werden. Wir fürchten uns vor bestimmten Arten der Kommunikation, beispielsweise einer hitzigen Diskussion, die zu Anspannungen in einer Bar führt, oder vor eine Rede, die uns bewegt und starke Gefühle in uns hervorruft. Diese Dinge lassen uns unseren Mut vergessen, und die Tatsache, dass wir uns diesen schwierigen Situationen stellen, und sie überwinden können.

„Erfolg ist nicht das Ende, Versagen ist nicht fatal: Es ist der Mut, weiterzumachen, der zählt.“

Winston Churchill

Nur, wenn wir alle Angst überwinden, können wir es schaffen, uns wohlzufühlen. Das ist der einzige Weg zu dem Menschen zu werden, der wir immer geträumt haben zu sein, der Mensch, der wir in unserem Innersten bereits sind. Es ist der einzige Weg, einen Blick auf das wahre Glück des Lebens erhaschen zu können, und das im Anblick der Dinge, die Stress und Panik in uns hervorrufen.

Unser Unvermögen, das zu überwinden, was uns terrorisiert und unsere Seele paralysiert, hält uns davon ab, uns frei in unserem Leben zu bewegen. Wenn uns der Mut fehlt, über Fehler oder Missgeschicke hinweg zu kommen, können wir unsere Leidenschaften nicht ausleben.

Lass diesen Mut nicht zurück. Habe ihn jeden Tag bei dir. Denk daran, dass dein Leben wertvoll ist. Deine Stimme verdient es, gehört zu werden. Dein Mut ist ein großer Teil davon, wer du als Person bist. Also stelle dich deinen Ängsten jeden Tag mit Mut. Trage deinen Kopf hoch oben, um deinen Stolz und deine Kraft zu demonstrieren.

Nimm all deinen Mut zusammen, den du besitzt, um dich deinen Ängsten zu stellen. Die einzige Sache, die furchteinflößender als deine Angst selbst ist, ist es, nicht wir selbst zu sein. Nur Mut kann unsere größten Ängste überwinden.

Auch interessant