Es gibt Umarmungen, die unserem Herz wieder Kraft zum Schlagen geben

· 9. Mai 2016

Es gibt Umarmungen, bei denen wir eins mit der Person werden, die uns diese schenkt, weil sie uns eine Gänsehaut bereiten, unserem Herz wieder Kraft zum Schlagen geben, unsere seelischen Wunden heilen, wir danach dem Leben wieder mit einer unendlichen Güte und Hürden lächelnd begegnen können.

Denn sie retten uns im wahrsten Sinne des Wortes das Leben, fügen zerbrochene Teile unseres Lebens wieder zusammen, beenden jegliche Ängste, lassen aus Schwächen Stärken und aus unseren Herzschlägen eine Symphonie des Lebens werden.

Durch diese Art der Umarmung bist du von Liebe umgeben, sie erfüllt dich mit Hoffnung und zeigt dir gleichzeitig die verschiedensten Formen der Zuneigung. Sie lässt dich das Leben in bunteren Farben malen, hilft dir dabei, über deine Hürden zu springen, dir selbst zuzuhören, dich wahrzunehmen und dich zu verändern.

Umarmung

Wir bitten um Umarmungen zum Wohl aller

Eine Umarmung ist aus dem Grund psychologisch so unglaublich wertvoll, weil wir sie verteilen und teilen. Hinter einer ehrlichen Umarmung verbirgt sich niemals Egoismus, Ungleichheit oder ein unausgewogenes Verhältnis.

Daher ist es sinnvoll, unsere Scham zu verlieren, weil wir nur dann Umarmungen geben und auch darum bitten können. Es ist wichtig, dass wir Umarmungen wieder auf unsere Tagesordnung schreiben und die Umarmung selbst wieder aufleben lassen. Dank Umarmungen erfahren, fühlen und erschaffen wir Gefühle neu, die in Vergessenheit geraten sind.

Es gibt Umarmungen, die dir den Moment geben oder den Tag, das Leben zurückgeben. In ihnen sind Anzeichen einer göttlichen Bedingungslosigkeit zu entdecken und wir erfahren dadurch, dass, auch wenn wir am Boden zerstört sind, uns nichts und niemand unsere Lebensfreude nehmen kann.

Frau mit Blume in der Hand

Wenn wir uns selbst umarmen, können wir uns vollkommen fühlen

Wir bekommen deswegen eine Gänsehaut, weil uns Umarmungen Wärme schenken und der Körperkontakt so intensiv ist. Dennoch verspüren wir eine beißende und niederschmetternde Kälte, wenn wir keine bekommen, alles so schwierig ist und uns die Unsicherheit quält.

Manchmal haben wir einfach nicht die Möglichkeit dazu diese Umarmungen zu bekommen, die uns so guttun, und deshalb wird es schwieriger, ihnen zu widerstehen. Denn wir haben sonst nichts und niemanden, der uns daran erinnert, dass es es wert ist und wir an unsere Ziele glauben müssen, weil das nun mal der Schlüssel zum Erfolg ist.

Aus Angst vor dieser unverdienten Einsamkeit müssen wir also verstehen, dass es der Glanz unseres eigenen Mutes ist, der unseren Weg erhellt, dass wir uns selbst umarmen können und das dies tatsächlich notwendig und überraschend hilfreich ist.

Anstatt uns zu sagen, dass wir keine Kraft haben, um weiterzumachen, müssen wir uns selbst Mut zusprechen, unsere Schwächen begrüßen, uns stark machen, uns trotz der Erschöpfung anpassen, unseren Weg neu finden und uns für den Kampf wappnen.

Maedchen positiv eingestellt trotz Regen

Denn nur so, wenn wir uns selbst umarmen, können wir unsere Ziele im Leben erreichen. Daher möchte ich dich dazu einladen, dich stets an die wundervollen Worte Benedettis zu erinnern – Worte voller Kraft, die uns umarmen und uns trotz der zeitlichen und so tief gehenden physischen Distanz Gänsehaut machen:

Gib nicht auf, du hast noch Zeit, anzukommen und neu zu beginnen,
deine Schattenseiten zu akzeptieren und deine Ängste zu begraben,
dich von deinem Ballast zu befreien und erneut zu fliegen.

Gib nicht auf, denn so ist das Leben,

weiterreisen, weiterträumen,
Zeit herumbringen, Trümmer beseitigen
und den Himmel aufdecken.

Gib nicht auf, gib bitte nicht nach,
obwohl die Kälte brennt, obwohl die Angst beißt,
obwohl die Sonne sich versteckt und der Wind schweigt.

Noch ist Feuer in deiner Seele, noch ist Leben in deinen Träumen.

Frau mit Schmetterlingen
Denn dir gehört dein Leben und dein ist auch die Lust darauf,
denn du hast es geliebt und weil es dich liebt,
denn es gibt den Wein und die Liebe, das ist gewiss.

Denn es gibt keine Wunden, die die Zeit nicht heilt.

Die Türen öffnen, die Ketten abnehmen,
die Mauern verlassen, die dich beschützten,
das Leben leben und die Herausforderung annehmen.

Das Lächeln zurückgewinnen, ein Lied anstimmen,
die Zügel schleifen lassen und die Hände reichen,
die Flügel öffnen und einen neuen Versuch wagen,
das Leben feiern und die Himmel zurückholen.

(…)

Denn jeder Tag ist ein neuer Anfang,
denn jetzt ist die beste Stunde und der beste Moment.

Denn du bist nicht allein, weil ich dich liebe.

– Mario Benedetti

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von Puung und Natille