Es wird immer Hindernisse geben, aber es liegt an dir, sie zu überwinden

· 12. April 2016

Wir leben ein Leben, in dem wir darauf konditioniert werden, uns stets auf das Negative zu konzentrieren, auf diese Hindernisse, die, wenn wir sie nicht überwinden, uns daran hindern, weiter in die Ferne zu schauen. Hindernisse, deren Überwindung in vielen Fällen einen außergewöhnlichen Lernprozess voraussetzt, ich würde sogar so weit gehen, von einem einzigartigen zu sprechen. Wahrscheinlich konzentrierst du dich in deinem Leben, genauso wie ich in meinem, darauf, nach Lösungen zu suchen. Und oft nach solchen, die nicht deine eigenen zu sein scheinen. Oder nicht?

Wenn es darum geht, diese Hindernisse zu überwinden, da ist es oft der Fall, dass wir dann nicht so sehr in das vertrauen, was wir als Personen, was wir als Mensch sind. Wir vertrauen nicht darauf, die richtigen Werkzeuge und Möglichkeiten zu besitzen, um die Situation in Ordnung zu bringen. Werkzeuge, die sich in deinem Inneren, in deinem Herzen befinden. Der Fehler? Du vertraust nicht auf deine Stärke, auf das große Potential, das in dir liegt.

„In sich selbst zu vertrauen ist das erste Geheimnis des Erfolgs.“
Ralph Waldo Emerson

In dem Moment, in dem wir Probleme lösen wollen, lassen wir oft unsere Person hinten anstehen. Wir versuchen die ganze Zeit, uns zu verbessern und folgen dabei einem Kanon, der durch unsere Umgebung geprägt ist, ohne uns selbst zuzuhören. Und am Ende werden wir alle zu einer Kopien des anderen. Wir suchen auch danach, unseren Idolen und Vorbildern ähnlicher zu werden, weil wir daran glauben, dass diese das haben und das repräsentieren, was für uns auch am besten wäre. Und was uns glücklich machen wird.

Meditation

Du hast alles, was du brauchst, um dich zu überwinden

Aber warum ist diese Philosophie falsch? Weil die Person, die du imitieren solltest und der du am ähnlichsten sein solltest, du selbst bist. Du solltest deine Essenz verbessern und verbreitern, dein Potential als menschliches Wesen. Das Leben legt uns die Hindernisse in den Weg, damit wir uns überwinden und damit wir so die Gelegenheit haben, uns mit einem Mal bewusst zu werden, dass wir alles Nötige dazu besitzen, uns selbst vertrauen zu können, uns selbst überwinden zu können.

Wir sind unterschiedlich, und deshalb sucht jeder von uns nach einer anderen Lösung für das gleiche Problem. Es ist gut und gesund, Referenzen, Inspirationen und Vorbilder im Leben zu haben, von denen du die Ideen mitnehmen kannst, die für dich als Person empfehlenswert sein können, ohne dabei dich selbst zu vergessen und ohne zu versuchen, genauso wie sie zu sein. Das Beste ist, sich auf sich selbst zu konzentrieren und Vergleiche zu vermeiden. Letztere sollte man nur dazu anwenden, um herauszufinden und zu fühlen, was wir selbst brauchen.

In meinem Leben habe ich gelernt, dass der Schlüssel, um mich selbst überwinden zu können und um jegliches Hindernis, dass sich mir in meinem Alltag in den Weg stellt, einreißen zu können, darin liegt, mich kennenzulernen: Zu wissen, wer ich bin, zu lernen, meine in mir liegenden Talente zu entdecken und zu wissen, diese voll und ganz auszuschöpfen. Meine Defekte zu akzeptieren, zu würdigen und zu verstehen, dass sie dazu da sind, um mich zu lieben und in jedem Moment zu wissen, dass ich nicht perfekt bin. Dass ich dann bescheiden genug sein sollte, um nach Hilfe zu fragen, wenn ich es nicht schaffe, eines dieser Probleme zu lösen.

Frau-auf-Blumenwiese

Wenn du nicht für das kämpfst, was du willst, dann beklage dich nicht darüber, was du hast. 
Jeder von uns, du selbst, kann ein außergewöhnliches Wesen sein und ist es auch. Nur hast du dich noch nicht dazu angehalten, dich aus dem Herzen heraus zu lieben, dich zu entdecken und den ersten Schritt zu gehen. Baue das Vertrauen in dich selbst wieder auf. Du bist eine Person, die voller Fähigkeiten und Talent ist, du musst nur mit dem Abenteuer Leben anfangen.

Was sind die wichtigsten Zutaten, um an dich zu glauben?

Bescheidenheit und Haltung. Zu wissen, was du willst und was du damit erreichen willst. Das zu finden, was dich als einzigartiges und von anderen unterscheidbares menschliches Wesen ausmacht. Dies könnte dein großes Ziel im Leben sein. Anstatt dir zu viel Sorgen um die Schwierigkeiten und Hindernisse in deinem Leben zu machen, nimm dir Zeit, deine Qualitäten zu verstehen und um deine eigene Vision vom Leben zu stärken.

Halte das fest, was dich ausmacht und vervielfältige es. Lasse nicht zu, dass sich dir negative Gedanken in den Weg stellen, die beste Version deiner selbst zu werden, die nur du kennenlernen kannst. Eine Version, die stets eine Lösung und die Macht dazu hat, jegliches Hindernis zu überwinden, wenn nur der Wille dazu da ist.

„Die meisten sehen Hindernisse, nur wenige sehen Ziele: Die Geschichte nimmt die Erfolge letzterer war, während das Vergessen die Belohnung ersterer ist.“
Alfred A. Montapert
Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von Christian Schloe