Liebe dich, um geliebt zu werden

29. März 2016 en Psychologie 8 Geteilt

Wie kannst du von jemand anderem erwarten, dass er dich liebt, wenn du dich nicht selbst liebst? Es ist unmöglich, sich in Gegenwart anderer wohlzufühlen, wenn wir nicht bei unserem eigenen Herzen anfangen.

Deshalb möchten wir dir ein paar Tipps mit auf den Weg geben, um an deinem Selbstwertgefühl zu arbeiten.

„Wie kannst du von jemand anderem erwarten, dass er dich liebt, wenn du dich nicht selbst liebst?“

Oscar Wilde

Ratschläge, wie du dich selbst lieben kannst

Wenn es für dich sehr wichtig ist, dass dich deine Mitmenschen lieben, musst du zuerst die Liebe zu dir selbst suchen. Aus diesem Grund möchte ich dir ein paar Ratschläge geben, die dir dabei helfen können, damit du dich als Mensch, so wie du bist, schätzen lernst.

1. Mach dir Gedanken darüber, was du von dir denkst

„Jeder von uns weiß: Das Selbstbewusstsein ist das Produkt unserer Gedanken über uns selbst, und nicht der Gedanken anderer über uns.“

Gloria Gaynor

Liebe dich

Dieser Satz der wundervollen Sängerin Gloria Gaynor ist die perfekte Einleitung für den ersten Ratschlag: Die einzige Person, mit der du ganz sicher den Rest deines Lebens verbringen wirst, bist du. Deshalb, liebe dich, weil derjenige, von dem du etwas Gutes halten solltest, in deinem eigenen Inneren verborgen ist.

Du darfst nicht vergessen, dass du eine sehr wertvolle Person bist. Denke immer daran, wie viel du wert bist und wie gut du etwas machst, das du gern machst. Wenn andere davon überzeugt sind, dass du es nicht wert bist, dann erlaube ihnen auch nicht, dein Selbstwertgefühl negativ zu beeinflussen. Denn am Ende kann dich das sogar in die Depression stürzen.

2. Nimm dir Zeit für dich

Auch wenn du eine sehr beschäftigte Person sein solltest, ist es wichtig, dass du jeden Tag etwas Zeit für dich selbst findest. Nimm dir zwischen all deinen Terminen von heute an jeden Tag Zeit für dich, um dich ganz auf dich zu konzentrieren.

Überlege, wer du bist, was du richtig und falsch gemacht hast, wann du Spaß hattest und wann du Leid empfunden hast. Du solltest dir auf jeden Fall Tag ein Tag aus ein bisschen Zeit für dich nehmen, um dich selbst besser kennenzulernen.

Dank dieser Zeit, die wir mit uns selbst verbringen, sind wir dazu in der Lage, uns als Menschen kennen und schätzen zu lernen. So wird es viel leichter, sich selbst zu lieben, da wir in Kontakt mit uns selbst treten und unsere einzigartige und wunderschöne Essenz erforschen können.

3. Steigere dein eigenes Selbstwertgefühl

Damit dich andere lieben, musst du dein eigenes Selbstwertgefühl steigern. Wenn wir es den Schwarzsehern nachmachen, glauben wir irgendwann selbst, dass wir nichts wert sind. Das heißt, dass wir an uns selbst glauben und uns von toxischen Personen distanzieren müssen.

4. Meide toxische Personen

Damit sind Menschen gemeint, die unfähig sind, sich selbst zu schätzen und die ihr eigenes Selbstvertrauen nur dann finden, wenn sie das Selbstwertgefühl ihrer Mitmenschen niedermachen.

Auf diese Art können sie kleine und geschmacklose Erfolge feiern, mit denen sie für eine kurze Zeit lang in ihrem Leben weiterkommen, bis sie wieder jemanden brauchen, den sie aussaugen können, um an neue Kraft zu gelangen.

Es ist offensichtlich, dass diese Art des Verhaltens selbstzerstörerisch ist, weshalb diese einsamen, abhängigen und diktatorischen Persönlichkeiten eines Tages zu toxischen Personen werden, die die Nähe zu Menschen suchen, die ebenfalls ein geringes Selbstwertgefühl haben, damit sie sich von ihnen ernähren können.

Wir sollten diesen Personen und einer möglichen psychischen Erkrankung aus dem Weg gehen, denn die Beziehung zu ihnen ist im wahrsten Sinne des Wortes gesundheitsschädlich.

Toxische Personen können noch so sehr behaupten, dass sie dich lieben, doch in Wahrheit tun sie es nicht. Sie brauchen dich nur, weil sie schlichtweg unfähig sind, sich mit sich selbst, ihren Ängsten und ihren Schwächen auseinanderzusetzen.

Fall bitte nicht auf sie herein! Wenn du dich unterdrückt fühlen musst, um dich geliebt zu fühlen, ist das keine wahre Liebe.

5. Triff Entscheidungen

Eine weitere gute Übung, damit wir uns jeden Tag ein bisschen mehr lieben lernen, besteht darin, Entscheidungen zu treffen. Lass niemals andere entscheiden, welchen Weg du im Leben gehen sollst.

Du solltest stets derjenige sein, der entscheidet, welchen Weg er in seinem Leben gehen will. Diese Sicherheit wird dir von Mitmenschen vermittelt, die dich wirklich und ehrlich dafür lieben.

„In Wahrheit sind es doch unsere Entscheidungen, die bestimmen, wer wir sein können, noch viel mehr als unsere eigenen Fähigkeiten.“

J. K. Rowling

Frau mit Hut laeuft durch ein Feld

Liebe dich sehr

Denke daran, dich jeden Tag sehr zu lieben. Du solltest dich nicht von einem stressigen Job, einer besitzergreifenden Familie oder einem toxischen Umfeld unterkriegen lassen.

Du bist es, der zählt. Andere sollten dich für den Menschen lieben, der du bist, und nicht für das, was sie von dir erwarten.

Wenn du dir wirklich wünscht, geliebt zu werden, fang damit bei dir selbst an. Triff Entscheidungen, gehe erhobenen Hauptes durchs Leben und lass nicht zu, dass dir jemand deine Illusionen, Träume oder Hoffnungen nimmt.

Die Menschen, die deiner Liebe würdig sind, werden das verstehen und dich für das lieben, was du bist und was dich ausmacht. Liebe dich sehr!

Auch interessant